Zum Inhalt wechseln


Susannes Kram



willst du eine Nusse ?

Geschrieben von susannekris, 11 August 2017 · 87 Aufrufe

och nö, lieber nicht.
bin ja auf der Nase bzw der Schnute gelandet... da gibts im Moment eher unknuspriges. ist zahnfreundlicher.
ja so kanns gehen, wenn man Pläne macht, kommt alles anders.
Also hat mich gestern der erste Weg zum Zahnarzt geführt.
Das war Gott sei Dank nicht so schrecklich wie befürchtet.
Der eine Schneidezahn ist etwas gelockert und hatte ein kleines Stück ausgebrochen, das hat der Arzt ganz schnell mit etwas Zement geflickt, ansonsten die Ansage erst mal keine grünen Äpfel zu essen, warten bis der Schmerz nachlässt und nach dem Urlaub wieder kommen.
Hab ich schon gesagt wie klasse dieser Zahnarzt ist?
Wie vorsichtig der die Wattewurst unter der geschwollenen Oberlippe plaziert hat und weil ihm die zu groß schien vorher mit der Schere passend geschnitten.
sowieso erstaunlich wie schnell alles rund um den Mund verheilt, heute gehts schon deutlich besser die Schwellung ist schon fast weg.
Zweiter Gang gestern zum Optiker : neue Brille ausssuchen, da war nix mehr zu reparieren.
Gott sei Dank mit Versicherung so das das ganze Vergnügen nicht ganz so heftig wird.
Alleine die Gläser sind in den letzten 1 1/2 Jahren 300 € teurer geworden, dann die neue Versicherung und die Selbstbeteiligung, da musste ich dann doch in den Nörgelmodus gehen um noch etwas Bonus rauszuhandeln. Eine zusätzliche Sonnenbrille hab ich mir dann nicht mehr verkaufen lassen. :cool:
Da war dann aber auch gut für den Tag, auf dem Speiseplan stand dann Griessbrei das war fein.
Den Abend hab ich dann ganz ruhig vorm Fernseher verbracht mit Leichtathletik und ohne Strickzeug.
 
Diesen blog werd ich jetzt posten und anschliessend bei twitter teilen; bin gespannt ob wieder aus dem tschechischen übersetzt wird ;)
 
 


juchu!

Geschrieben von susannekris, 09 August 2017 · 60 Aufrufe

es geht wieder!
Danke liebe Annie. :kiss: 
Ich kann, wenn ich möchte wieder bloggen...
heute nicht mehr, hab nen langen Tag hinter mir und bin grad auf dem Weg nach Hause auch noch gestürzt.
Jetzt muss ich morgen erst mal ein Date mit dem Zahnarzt machen und die Brille richten: möh


nach jahrelanger minutiöser Vorbereitung....

Geschrieben von susannekris, 29 Juli 2017 · 70 Aufrufe

haben wir es endlich geschafft den Fahrradausflug zum Mechtenberg zu machen.   
Wir sind mit vier Frauen von der Jahrhunderthalle bis zum Mechtenberg gefahren, die Distanz war mit  etwa 15km genau richtig für uns ungeübte Radtourer.
Am Mechtenberg trafen wir dann noch auf zwei Leutchen aus Essen
Das Wetter war vermischt mit einigen dunklen Wolken und etwas Gegenwind auf dem Hinweg.
Zurück gings fast von alleine.
Als strickende Gäste waren wir hoch willkommen und sind von der Wirtin direkt eingeladen worden im Winter wiederzukommen und im Kaminzimmer zu stricken.
Wir haben die Plätze drinnen wie draussen ausprobiert, das ging wunderbar, ob die Beleuchtung im Winter dann auch noch ausreicht muss man probieren.
Käsekuchen und Kaffee haben den Qualitäts-check bestanden.
Nächstes Ziel: Stricken unterm Wasserturm oder was sich grad anbietet im Refektorium wenn die Ruhrtriennale angefangen hat.


kein Einhornpups....

Geschrieben von susannekris, 24 Juli 2017 · 53 Aufrufe

so nachdem es jetzt wieder etwas kühler geworden ist, hab ich auch mal wieder Lust ein wenig an der Maschine zu arbeiten.
Ich hab dann heute mal einige Konen aus der Ecke gezogen und geschaut was so geht....
Eingefügtes Bild
erstes Objekt wird jetzt ein Shirt mit dunkelblauem Hintergrund und türkis synthi Bauschgarn (oben links).
zweite Wahl: das Boucle-garn mit rot als Hintergrund (oben rechts)
nicht in Frage kommt das bonbonfarbene egal mit welchem Hintergrund = kein Einhornpups
Tipp am Rande: das Bauschgarn hab ich bekommen mit einem abgeschnittenen Stück Strumpfhose drübergestülpt, das sichert das Fadenende. Sehr gut!
 


Betrachtungen zum Hofflohmarkt

Geschrieben von susannekris, 23 Juni 2017 · 105 Aufrufe

da muss ich doch mal drüber berichten:
ich hab letztens beim Hofflohmarkt mitgemacht.
Das lief über die Plattform "nebenan.de", ein Internet-Netzwerk für Nachbarschaftsinitiativen.
Zitat: nebenan.de ist eine kostenlose, lokale Plattform zum Austausch mit deinen Nachbarn. Ziel ist es, aus der Kraft der Gemeinschaft die eigene Nachbarschaft zu gestalten und zu stärken.
Auch in Bochum hat sich eine Gruppe gebildet und da bieten sich doch einige Möglichkeiten zur Kontaktfindung oder zum Austausch.
Auf die Ankündigung zum Hofflohmarkt hatte ich mich gemeldet, und fand die Idee doch recht gut.
Eingefügtes Bild
Leider war bei uns im Viertel die Resonanz nicht so groß, wenn ich das richtig gesehen hab, war ich alleine im Quartier, und ein Teilnehmer war noch im Nachbarquartier.
Dadurch das nur so wenige Teilnehmer waren, gab es natürlich keinen Lageplan.
Der Witz und Spaß am Hofflohmarkt entsteht meines Erachtens dadurch das man zu Fuß durchs Viertel schlendert und schaut was die Nachbarn so abzugeben haben.
Schade eigentlich, denn das hat schon Spass gemacht. Trotz der mässigen Beteiligung waren wir mit dem Besuch und Umsatz ganz zufrieden. Es war ein warmer schwüler Sonntag und viel Betrieb war nicht im Viertel.
Es kamen Leute mit Hunden vorbei, mit dem Fahrrad oder im Kabrio auf Spazierfahrt, ob überhaupt irgendjemand gezielt wegen des Flohmarkts da war weiss ich gar nicht.
Die wenigen Besucher waren angetan und meinten zum Großteil das dass eigentlich einen gute Idee sei mit den Hofflohmärkten.
"Ach ich hab doch auch die Ecken voll mit Sachen die ich abgeben könnte".
mein Fazit: das hat Spaß gemacht und da meine Plünnen jetzt durchsortiert sind, ist es kein Problem das ganze in naher Zukunft zu wiederholen.
Die Beteiligung muss ja nicht ganz so groß sein wie in Berlin oder München... aber ein paar mehr Stände wären schon gut.
 


wie gehts weiter?

Geschrieben von susannekris, 20 Juni 2017 · 100 Aufrufe

ich brauch erst mal ne Denkpause
eigentlich sollte es dieses Modell aus der Verena werden
Eingefügtes Bilds
die Grundaufteilung find ich wirklich gut aber die Anleitung selber?
Mit den Symbolen und Abkürzungen der Verena kämpfe ich ja jedes mal wenn ich was draus machen will, die sind einfach so anders als alle anderen.
Ausserdem verlangt die Anleitung verschränkte rechte und in der Rückrunde verschränkte linke Maschen. ja gehts noch? Das sieht bei dem Garn auch unverschränkt gut aus und die Raute neben dem Mittelzopf ists soso unnötig kompliziert.
Also hab ich erstmal alles umgestellt und stricke jetzt den ganzen Pullover topdown nach contiguous/ zigurate Methode, da hab ich grad mindestens 3 Anleitungen vor mir liegen die ich fröhlich mische.
Jetzt bin ich an dem Punkt wo ich entscheide wie meine Raute denn aussehen soll... die soll ja neben der Ausschnittblende rauswachsen, ach ich geh erst mal ein Foto machen.


für den kühlen Abend auf der Terrasse

Geschrieben von susannekris, 11 Juni 2017 · 134 Aufrufe

diese Jacke hat lange gewartet bis eine Lösung gefunden war.
Nachdem sie zwischenzeitlich bei ravelry unter dem Namen "inguteHändeabzugeben" lief,  da aber niemand drauf reagierte und ich das einfach zu schade fand die wegzuschmeissen, hab ich mich dann doch an eine Änderung gemacht.
Eingefügtes Bild
Eine Freundin die mir nicht glauben wollte, warum diese Jacke so gar nicht meinen Gefallen findet durfte kurz Probetragen und hat mir dann geglaubt das dieser Blasebalg unter Arm wirklich unangenehm zu tragen ist.
jetzt hab ich den Ärmel neu gestrickt und siehe da jetzt kann man das Jäckchen auch tragen. Es gibt jetzt ein Stückchen Seitennaht und dann kommt ein immer noch tief angesetzter Ärmel mit ein wenig Armkugel. So gehts !
Eingefügtes Bild


ach ja

Geschrieben von susannekris, 07 Juni 2017 · 82 Aufrufe

mich gibts noch....
gibt einiges zu erzählen, aber nicht so wichtig.
ein maschinenstrick ist fertig:
Eingefügtes Bild
und als neues Projekt mal was aus lacegarn angefangen.
auf der Suche bin ich nach der ultimativen Anleitung für das Farbverlaufsgarn aus Litauen.
"In the pink" ist toll aber das hab ich doch schon mal gestrickt


ein Hut, ein Hut....

Geschrieben von susannekris, 14 Mai 2017 · 98 Aufrufe

ich war ja schon ein wenig fleissig...
aber viel sehenswertes gibt es gar nicht ... ausser
Eingefügtes Bild
ein Sonnenhut aus Papiergarn.
der hat sich gut häkeln lassen.
Im Urlaub hab ich versucht auf dem Markt einen Strohhut zu kaufen, was aber ausgesprochen schwierig ist, weil ich so einen Quadratschädel habe.
der Einzige der passte war ein echter Panamahut der aber dann auch 89 € kosten sollte, das wars mir dann doch nicht wert.
So bin ich dann auf der Suche nach häkelfähigem Bast auf Papiergarn gestossen und das gibts sogar im örtlichen WolleRödel.
Den Hut hab ich jetzt innen noch mit einem Hutband versehen, weil er sich nämlich mit der Körperwärme etwas weitet und wir wollen ja nicht dass er mir über die Augen rutscht :jaja:
aussen kann er jetzt Schmuckband nach Gusto kriegen: entweder das ewige blau oder blumig...
 


Urlaub um....

Geschrieben von susannekris, 25 April 2017 · 138 Aufrufe

schade aber auch.. ich hätt noch ein bisschen bleiben können.
Aber es gibt zu vermelden, das alles Angefangene fertig ist.
Als erstes der Reiseteecosy für die Reiseteekanne.
Eingefügtes Bild
hat gute Dienste geleistet.
 
dann die ewige blaue Jacke.... ist noch vor Ort im Waschbecken gewaschen und nachdem einiges an Farbe raus gekommen ist, soll es jetzt gut sein.Ich werd jetzt für die erste Zeit besser etwas dunklere Tshirts drunter ziehen dann sollte das nicht allzu sehr stören, wenn es noch weiter abfärbt.
Am Vorderteil hab ich die Zunahmen neben der Blende weitergeführt und dafür an den Seitennaht abgenommen, dadurch wird das Vorderteil schräg, was ich hier aber gut finde. Der Ärmelabschluss hat dann auch noch mal ein Blende mit dem Sternenmuster bekommen.
Länge hinten 70cm. Gewicht 252g
Eingefügtes Bild
 
und dann heute die Herbergssuche, auch schön geworden.
ich hab zwei Reihen Zacken gemacht und wollte eigentlich noch den Rest vom farbigen Garn irgendwie dran basteln. und nöö dann doch nicht.
Eingefügtes Bild
jetzt könnte ich mit dem Resten noch die passende Mütze frickeln.
 
Nun wieder und nu? Der Strickkorb ist leer ;)
kommt die planungsphase für neue Projekte ...
hab da in einem Schaufenster ein Strickjacke gesehen bei der ich spontan eine Kone Garn im Kopf habe...
und das schöne Garn aus Lettland möchte gerne maschengeprobt werden...






Meine Bilder

Angehängtes Bild