Zum Inhalt wechseln






Umfrage...

Geschrieben von susannekris, 08 Oktober 2017 · 42 Aufrufe

da fragte Domic nach den liebsten Strick- und Häkelbüchern.
Na da wollen wir doch mal sehen wie meine Hitliste so aussieht.
Domic hatte eine Reihenfolge erstellt, aber nee das geht bei mir glaub ich nicht... vor allen Dingen hab ich auch mehr als 5 Bücher die gaaanz wichtig sind:
1. Bäuerliches Stricken von Lisl Fanderl, da hab ich Band 1 und 2 und die find ich auch beide wichtig.
Das ist enfach ein Nachschlagewerk bei der Mustersuche.
2. knitting over the edge, knitting over the edge, knitting beyond the edge von Nicki Epstein;
das sind drei Basics die mir immer wieder bei der Mustersuche helfen, es gibt da ausserdem noch einige Bücher von ihr, die sich mit dem Filzen beschäftigen. Die sind klasse, ich hab sie im Moment aber nicht auf dem Schirm da ich fast nicht mehr Strickfilze.
3. Book of Fair Isle Knitting von Alice Staremore, da gibt es noch einige mehr zum Thema Fair Isle, aber dieses ist das Buch der Wahl, wenn es um grundsätzliches geht
4. Victorian Lace Today von Jane Sowerby ist tatsächlich das einzige Buch im Regal das sich nur mit Lacemustern beschäftigt, wobei sich einiges auch bei Lisl Fanderl oder Nicky Epstein finden lässt.
5. Mittens of Latvia von Maruta Grasmane ist einfach im Moment ein Thema das mich viel beschäftigt.
6. Himmlische Strickideen von Ann-Karin Lundberg ist im Moment aktuell, da ich gerade daraus arbeite.
Dann gibt es noch diverse Einzelstücke im Regal:
unter anderem auch Elizabeth Zimmermann Knitters Almanac, das ich schon oft durchgeblättert aber  noch nicht (durch)gelesen habe.
Ein Buch aus den 80ern von Kaffee Fassett, und übers Schultz stricken, über Sockenstricken...
Das ist jetzt nix was ich täglich in die Hand nehme, Randgebiete die aber auch Spaß machen.
wie auch Loani Prior mit ihren Tea cosys: just fun!
Was ich kaum in Buchform habe, sind Bücher mit Anleitungen für ganze Teile, da ist mein Bedarf nicht so groß. Lieber sind mir Mustersammlungen, denn meist arbeite ich vom Garn zum Pulli.
 
Das heist ich habe zuerst das Garn in der Hand, das mir sagt das es verstrickt werden möchte.
Dann suche ich das passende Muster zum Garn, da kommen die Mustersammlungen zum Einsatz und wenn ich das entschieden habe, kommt die Entscheidung über den Schnitt des Pullovers / die Form des Schals...
In allen Phasen der Entstehung von neuen Teilen ist natürlich ravelry eine Quelle der Inspiration.
Da ich aber mittlerweile doch schon einiges produziert habe, bin ich nur selten auf Anleitungen angewiesen, da passe ich viel an meine eigenen Bedürfnisse und Vorstellungen an.
Wobei wir an dieser Stelle zu einer weiteren Umfrage kommen: wie geht ihr vor wenn ihr ein neues Projekt anfangt?
Was ist zuerst da: die Henne oder das Ei?
 




Meine Bilder

Angehängtes Bild