Zum Inhalt wechseln


Miss Ellie



Fleißig an den Nadeln, zurückhaltend an der Kamera

Geschrieben von Miss Ellie, 22 März 2016 · 80 Aufrufe

Fleißig an den Nadeln, zurückhaltend an der Kamera Ohne Fotos kann man das Posten ja meistens vergessen, weil eh jede/r nur nach den Bildern guckt. Meine Bilder sind noch nicht mal vom Handy heruntergeladen, geschweige denn bearbeitet. Es gibt Fotos vom WIP, Fotos von der Ideenvorlage, Fotos von der Strickprobe ... alle auf der Handy-Speicherkarte. Erstens stricke ich lieber als dass ich am Rechner Pics bearbeite. Zweitens strande ich, wenn ich denn den Rechner einschalte, bei Freecell. Das ist das einzige Computerspiel, das ich gern spiele, es hat was Meditatives (weniger hochtrabend ausgedrückt, ich kann das stundenlang stupide betreiben).
Den Januarpullover habe ich sehr oft getragen, weniger des schönen Aussehens wegen als deshalb, weil das Garn einfach so wunderbar weich ist. Leider ist es seit 2014 nicht mehr im Programm. Zu und zu schade.
Der Februar/März-Pullover ist ebenfalls fertig, aber bislang ungetragen - die passende Gelegenheit hat sich bisher nicht ergeben. Mit dem neuen arbeitsintensiven Wunderwerk einfach nur popelig im Büro herumsitzen, wo man eh nie ein Kompliment dafür kriegt, weil drumherum nur nicht strickende Mannsbilder sitzen, die nix davon verstehen, das war mir zu schnöde. Nein, mein geliebtes Neues Werk (das neueste Werk ist ja immer das allerallerschönste überhaupt) soll eine Bühne bekommen.
Aber wie? Fünfzig Gäste einladen für einen Pullover-Launch kommt mir denn doch übertrieben vor. So viele waren kaum auf meiner Hochzeit. Im neuen Pullover auf die Creativa gehen wäre eine Option gewesen, fiel mir aber zu spät ein. Wollfest Edinburgh, das wärs gewesen ... andererseits: eine Mörderkohle raushauen für Reise und Unterbringung ... für das Geld kann man besser Wolle kaufen :-)
 

Angehängte Grafiken

  • Angehängtes Bild



Ujujujuj, schon wieder Monatsende, nicht zu fassen

Geschrieben von Miss Ellie, 29 Februar 2016 · 98 Aufrufe

Nein, ich habe mich nach dem beendeten Januarpullover nicht zur Ruhe gesetzt, sondern den nächsten Pullover begonnen, aus Shetland-Wolle, in Braun - Schwarz - Naturtönen. Es wird ein Rundpassenpullover, ich habe mit den Ärmeln begonnen, um dann den langweiligsten Teil in Angriff zu nehmen, den größtenteils einfarbigen Rumpf. Nicht gewaschenes Shetlandgarn ist hakelig, recht kratzig, widerborstig - zum Stricken nicht das Supervergnügen, was die Geschmeidigkeit und Weichheit betrifft. Erst wenn es gewaschen ist wird es weicher, es blüht sozusagen auf. Dafür ist es extrem leicht - ich bin beim achten 25-Gramm-Knäuel, und das kurz vor dem Beginn der mehrfarbigen Passe. Und durch das leichte Verfilzen nimmt es keinerlei Unregelmäßigkeiten übel, sondern verdeckt sie barmherzig - das gilt für kurze Reihen-Wendestellen, für Ab- und Zunahmen. Außerdem ist Shetland sehr warm und recht wasserundurchlässig, was für Mützen ein Vorteil ist.
Zwischendurch stricke ich einen Schal in Farbverlaufsgarn weiter, wenn mir nach Farbe ist. Wobei die Farbverläufe auch dort lange, lange in Hellbraun, Mittelbraun, Dunkelbraun, Schwarzbraun bestanden.
Man kann sagen: Februar war der braune Monat ;-)


Erster Pullover in 2016 fertig

Geschrieben von Miss Ellie, 08 Februar 2016 · 164 Aufrufe

Zur Entspannung nach dem Musterpullover habe ich einen einfarbigen Pullover mit einem kleinen Muster an der Passe gestrickt, das Design ist von Norah Gaughan und heißt "Forster". Strickte sich ganz locker weg.
 

Angehängte Grafiken

  • Angehängtes Bild
  • Angehängtes Bild



Frohes Neues Jahr alle miteinander!

Geschrieben von Miss Ellie, 03 Januar 2016 · 164 Aufrufe

... und viele gelungene Werke .. zwar bin ich damit schon etwas spät dran, aber ich kann das erklären. Es war die Familie, die vielen Partys und Anlässe, die damit verbundene Arbeit und nicht zuletzt ein gewisses Strickwerk, das zwar zu Weihnachten fertig wurde, aber leider nicht passte. Schultern hingen, unten wars zu weit. Und wie so oft verging viel zuviel Zeit damit, dass ich mir einredete, es sei mit einer kleinen Korrektur getan, statt gleich die Ärmel rauszutrennen, die Schulterpartie schmaler zuzuschneiden, die Ärmel wieder reinzunähen, die neuen Schnittkanten neu zu versäubern, die Seiten enger zu nähen ....
Aber nu isser fertig und wird hoffentlich getragen.

Angehängte Grafiken

  • Angehängtes Bild
  • Angehängtes Bild



Sneak Preview

Geschrieben von Miss Ellie, 20 Dezember 2015 · 168 Aufrufe

ächz und stöhn ... aber ein Ende ist in Sicht...
Angehängtes Bild   Angehängtes Bild


Zum umzigsten Mal der Orkney-Cardigan

Geschrieben von Miss Ellie, 08 Dezember 2015 · 167 Aufrufe

Mit der Strickzeit im Advent ist es so eine Sache, da finden Weihnachtsfeiern statt, Weihnachtsmatinees, Weihnachtsausstellungen, Weihnachtstheater (Akte Xmas, kennt das einer? wird bestimmt lustig!), Weihnachtsmarktbesuche cum Glühweinverkostung, weitere Weihnachtsmarktbesuche cum Gänsekeule, Weihnachtstreffen zwecks Geschenkaustausch, Adventsessen ... liebe Güte, wenn ich das alles lese, wundere ich mich, dass ich überhaupt zum Stricken komme. Bzw ich würde ja gerne, aber jetzt ist mir auch noch eine Sorte Garn ausgegangen. Hoffentlich ist DHL genauso schnell wie mein Coburger Lieblingsladen. 
Auf einem der Weihnachtsmärkte habe ich was richtig Schönes entdeckt und gekauft, nämlich jaquard-gesticktes Band, Vogelbeeren mit Laub auf schwarzem Untergrund. Und mit Unterstützung eines kundigen Kollegen kenne ich die Quelle:
 
http://www.baenderei-kafka.de/
 
Da gibt es die allerbezauberndsten Bänder mit Blumen-, Früchte-, Tiermotiven - das Rotkehlchen hat es mir besonders angetan.
Die Ebereschenborte will ich innen über die Schnittkanten des Tochtercardigans nähen.


Das mühselige Buntwerk

Geschrieben von Miss Ellie, 01 Dezember 2015 · 174 Aufrufe

Am Wochenende habe ich das ganz besonders mühselige Muster des Tochtercardigans hinter mich gebracht, mit 3 Farben in jeder Runde. Das dauert lange, schließlich sind immer zwei Fäden hinten mitzuführen und einzuweben. Jetzt bin ich wieder beim normalen Zweifarbenstrick, stelle aber fest, dass ich nach acht Stunden Bildschirmarbeit abends nicht allzuviel schaffe. Wenn ich müse werde, passieren mir Fehler, die zu fixen dauert dann wieder lange, und dabei werde ich noch müder. Aber ich nähere mich der Stelle, da die Armausschnitte beginnen. :trippel:  Dann werden die Runden etwas kleiner und es geht schneller, oder so hoffe ich jedenfalls.
Werde versuchen, abends mal Fotos zu machen. Das Material mit fertigen Teilen und Anleitung habe ich in einem Pappkarton, m a W ich reise wirklich mit einem Karton herum, wenn ich unterwegs stricken will. Sieht richtig blöd aus, aber anders wird das Teil ja nie fertig.


Atzventzkrantz ist fertig, wenn auch nicht gestrickt

Geschrieben von Miss Ellie, 25 November 2015 · 143 Aufrufe

Im Prinzip wollte ich täglich mindestens 15 Runden des Tochtercardigans gestrickt haben, gestern waren es gerade mal vier, wegen des Atzventzkrantzes. Ich gehöre zu den Leuten, die ihre Atzventzkräntze selbst umwinden. Das mache ich seit 30 Jahren. Zwar gibts auch sehr schöne grüne Kränze zu kaufen, sie riechen aber nicht so gut.  Beim Umwinden muss man erst Zweige zurechtschneiden, dann duftet es so wunderbar nach Harz, das liebe ich und deswegen mache ich mir die Arbeit.
Der Rumpf des Tochtercardigans ist 20 cm lang. 45 müssen es allein bis zur Armkugel werden. Schockschwerenot, jemand muss die Zeit anhalten.


Ich bin von den Socken

Geschrieben von Miss Ellie, 20 November 2015 · 149 Aufrufe

Mich gibt es noch, ich stricke, habe dem besten Ehemann von allen zum Geburtstag ein Paar grauschwarze Socken gestrickt, aus Schoppel Zauberball crazy Wurzelsepp. (Jaja, die diesbezüglichen Kommentare liegen nahe, und ich habe sie in meinen Strickgruppen auch schon gehört ;)  )
Derzeit mache ich bei einem KAL von Monique Boonstra mit. Das allererste Mal, dass ich mich zu so etwas entschlossen habe. Aber es hat was. Der rege Austausch über die Werke im Werden und der leichte Stress des Mitkommenmüssens. Ich stricke morgens erst zwei reihen im Bett, bevor ich aufstehe. Ist das noch normal oder schon verhaltensauffällig?


Neuer Strickmonat, neue Wolle :-)

Geschrieben von Miss Ellie, 02 November 2015 · 144 Aufrufe

Im Oktober ist fertig geworden: ein Schal aus Schoppel Merino 100 in der Farbe "Sofaecke". Viel Grau, etwas Dunkelrot, etwas helles Türkis, als Unterwegsgestrick mitgenommen und während langer Autofahrten, Kaffeetreffen, Besuchen etc. ziemlich schnell fertig geworden. Der beste Ehemann von allen und ich waren in Pfaffenhofen, München, Crailsheim. Pfaffenhofen und Crailsheim sind für Strickerinnen bekannt, München weniger, aber dort sind wir auch nicht zum Garnkaufen gewesen. Bei Wollmeise und Rohrspatz war Sonderverkauf, und ich wollte endlich mal das Meisengarn in echt sehen, denn auf dem Bildschirm sehen die Farben eben doch nie so aus wie in Wirklichkeit. Diesmal hat mich die Vielfalt nicht umgeschmissen - bei der ersten Begegnung mit Wollmeisen, auf dem hamburger Wollfest 2014, war ich so konfus von dem Angebot und den Menschenmengen, dass ich mehr oder weniger irgendwas gegriffen habe, das ich erreichen konnte. Stand dann zuhause mit dunkelroten Lacegarn und sehr dünnem Pure-Garn und fragte mich, was daraus wohl werden sollte. Diesmal hatte ich einen Plan und war durch intensives Studium der Wollmeisenseite und der Ravelry-Projektelisten vorbereitet. Habe gekauft: 3 Stränge Lace, 3 Twin, 5 DK. Gehörte damit noch zu den Genügsamen - andere kamen mit viel größeren Taschen aus dem Haus. Was ich daraus machen werde ... naja, erstmal liegt es zuhause auf dem Gästebett und ich streiche drumherum und murmele: mein Schatzssssssss, mein Schatzssssssss ...
Von Crailsheim aus sind wir am Samstag nach Wallhausen zu Schoppelwolle, wo ich gern noch mehr Sofaecke gekauft hätte, es gab in der Restekiste aber keines mehr, drum war ich recht bescheiden und habe schwarzgraues Sockengarn für den BEVA gekauft.
Jetzt ist es der 2. November, vom Tochterpullover existieren zwei fast fertige Ärmel, am 16.12. soll die fertige Jacke bei ihr sein *hüst*. a, 16.11. sollen zwei möglichst gleiche Socken die Füße meines besten Ehemannes von allen wärmen - gestrickt ist noch keine einzige Masche davon. UND ich habe mich für einen KAL angemeldet, zum ersten Mal in meinem Strickerleben. Gestern kam der erste Clue heraus, eine Spitzenborte, ich habe einen von 22 Rapporten gestrickt. Oha. Das wird eng. Das wird sehr eng. Eine kleine Erkältung, die mich davon abhält, im Büro Kollegen anzustecken, aber nicht vom Stricken zuhause, käme gelegen.






Mein Bild

Meinen Blog durchsuchen

Strickwerkekalender 2013

Werke-Liste in 2013:
  • Januar: das große Blaue aka TRUE BLUE, Baskenmütze in Fair Isle aus Shetlandwolle als Musterprobe für Fair Isle Pullover
  • Februar: Miscellania ... eine Fair-Isle-Muster-Mütze in Shetland Black und Grau. Ein paar Socken aus Lana Grossa Meilenweit Home in Lilafliedertönen. Zwei Ärmel und ein begonnener Korpus der Unterwegshandarbeit. Eine begonnene Musterprobe zum Fair Isle Pullover aus Shetlandwolle.
  • März: Cardigan für Werner, der im April Geburtstag hat, aus Rowan felted Tweed DK, eigener Entwurf ... Cardigan wurde dann sehr viel später fertig
  • April: Lila Merinopullover nach Muster aus Designer Knitting Herbst 2010 begonnen
  • Mai: Fürst-Pückler-Pullover aus braunem, orange, rosa, beige Merinogarn begonnen
  • Juni:Fürst-Pückler-Pullover, dunkellila Designer Knittingpullover weitergestrickt
  • Juli: Werner-Cardi weitergestrickt. Hitch Hiker aus Schoppel Zauberball100, Farbe "Rosa Träume"
  • August: Fürst-Pückler-Pullover fertiggestellt. Hoodie für meinen Ältesten aus Schoppel reggae in Dunkelgrau begonnen. Grünen Lace-Schal begonnen.
  • September: Hoodie für meinen Ältesten aus Schoppel Alpmerino in grau fertiggestellt. Rundes Sofakissen aus Catania.
  • Oktober: Rundpassenpulli aus dunkellila Merinowolle von ggh mit Sternpasse in Weiß, Beige, Flieder fertiggestrickt. Rundpassenpullover für den besten Ehemann von allen begonnen, mit Fair Isle Passe und ditto Ärmelbündchen in grau, Natur und Schwarz. Werner-Cardi fertiggestrickt.
  • November: Fair-Isle-Rundpassenpullover für meinen Mann fertiggestrickt. Revontuli aus Schoppel Zauberbällen , Geburtstagsgeschenk für Tochter - dunkelgrüner Zopfmusterpullover aus Knits begonnen
  • Dezember: Geburtstagspullover für Tochter fertiggestellt. Revontuli aus Strumpfgarn "die Rose des kleinen Prinzen" fertig. Revontuli aus Schoppelwolle "Schokoladenseite" begonnen.

Strickwerke 2014 - die Liste

Werke-Liste in 2014:
  • Januar: Revontuli aus Schoppel "Herbstsonne" begonnen, Dunkelroter Ben-Hoodie begonnen, Lintilla aus Schoppel Zauberball 100 "Sphinx"
  • Februar: Ben-Hoodie fertiggestellt
  • März:  Pullover aus Zitron-Trekking6 nach Anleitung aus "Seamless Knitting"
  • April: Lace Cardi aus Ggh-Merino in Nude, Anleitung aus "Seamless Knitting"
  • Mai: Lace-Cardi aus Zitron Unisono in Pink, Anleitung aus "Seamless Knitting"
  • Juni: Eulenpullover "Owls" aus Austermann Soufflé, Fair-Isle-Cardi mit Blumenmuster in Lilac begonnen
  • Juli: quasi-Schwiegersohn-Pullover aus Schoppel Alpaka 
  • August: Rosa Lace-Jacke "Bettjäckchen" aus Lana Grossa Cool Wool Merino für Patentante begonnen; Revontuli aus Schoppel Zauberball Buntmetall 6 + Lotus Merino Lace Rot, Fair-Isle-Pullover in Taupe/ Lilatönen begonnen
  • September: Schal "Trillian" aus Schoppel Zauberball "Blasser Schimmer Crazy"
  • Oktober: Fair-Isle-Cardi mit Blumenmuster fertiggestellt, Fair-Isle-Pullover aus Shetlandgarn in Taupe-Lila-Tönen fertiggestellt
  • November: Kate Davies "Braid Hills" aus Schoppel On Touch Merino in Taupe begonnen
  • Dezember: Rosa "Bettjäckchen" aus Lana Grossa Cool Wool Merino für Hanna beendet, Miss-Winkle-Tuch aus Wollmeise "Franz" fertig