Zum Inhalt wechseln


Miss Ellie



immer noch Sommer

Geschrieben von Miss Ellie, 26 August 2015 · 0 Aufrufe

Es geht doch nichts über gutes Tageslicht zum Stricken, Musterzeichnen und Farben zusammenstellen. Der Sommer ist immer noch schön und ich verbringe weiterhin Nachmittage auf dem Balkon bis das letzte Licht weg ist. Im Winter brauche ich eine gute, helle Lampe, sonst droht ein Produktivitätseinbruch.
Habe gerade meine Werkeliste aus 2013 aktualisiert, anhand von Tagebuchaufzeichnungen, und dabei gute Laune bekommen, weil ich mir sagte: Du warst doch ganz schön fleißig, trotz Umzug.
In diesem Sinne: schönes Wochenende, auf dem Balkon und anderswo!
 


Gelegentlich geschwächelt

Geschrieben von Miss Ellie, 18 August 2015 · 0 Aufrufe

Ich habe den zweiten Ärmel meines Fair Isle Cardigans in praktisch null Zeit gestrickt. Hatte dann zwar Lust zum Stricken, aber null Lust, Maschenproben abzumessen, Pullover abzumessen, Maße aufzuschreiben und auszurechnen, wieviele Maschen ich anschlagen muss. Hätte etwas Einfarbiges anstricken können. Hatte aber null Lust, Musterproben zu stricken, Musterproben abzumessen, auszurechnen, wieviele Maschen Muster und wieviele Maschen gerippt und wieviele Maschen glatt rechts ich anschlagen und stricken muss. Hätte an dem Schal weiterstricken können, hatte aber null Lust, mich mit dem unelastischen Garn abzuplacken. Undsoweiter. Ich nehme an, jede/r kennt solche muckschigen Phasen. Jedenfalls habe ich mich zusammengerissen und murrend und knurrend dann doch den Rumpf der neuen FI-Jacke angeschlagen. Geht doch!
Im Winter wäre das der ideale olympische Ein-Mützen-Abend gewesen.


Schockschwerenot, schon wieder ein neuer Monat, sogar zu einem Drittel vorbei

Geschrieben von Miss Ellie, 11 August 2015 · 0 Aufrufe

Meine Werke im Juli 2015:
 
Fair Isle Cardi "Knallrote Blume" : 1. Ärmel bis zur Achsel hoch gestrickt (Ab dem Punkt kommen irgendwann beide Ärmel und der Rumpf auf eine Nadel für die Rundpasse)
 
Halbkreisförmiger "Monsoon Shawl" (KNITS Spring 2014) aus Wollmeise Twin "Grapes for Sheri" : einige Reihen weitergestrickt (der muss nicht schnell fertigwerden! Das ist eine Unterwegsarbeit!)
 
Nuvem- Schal aus Lace-Mohair in Naturtönen: konsequent ignoriert,
 
Olivgrüner Lochmusterpullover aus Sabrina 6/2015: am 26.07.2015 fertiggestellt und auch bereits einige Male getragen
 
1 Paar schwarzgraue Topflappen gestrickt fürs schnelle Erfolgserlebnis


Wo wir waren ...

Geschrieben von Miss Ellie, 10 August 2015 · 0 Aufrufe

Der beste Ehemann von allen und ich sind wieder daheime bzw an der Schüppe. Hier ist es kühler, worüber wir aufrichtig froh sind. Am letzten Urlaubstag hatten wir 37 - 38 Grad im Vogtland, da wird man ziemlich inaktiv und mag sich nicht bewegen.
 
Wir waren:
Einmal kurz in Oberwiesenthal Kaffee trinken, dann zum
 
Ausgangspunkt Hotel Grüner Baum Breitenbrunn (Erzgebrige) ,
sind gewandert von dort nach Gasthof/ Pension Am Schwefelbach in Johanngeorgenstadt (Erzgebirge)
 
sind gewandert von dort nach: Hotel zum Kranichsee Eibenstock OT Weitersglashütte (Erzgebirge) -
Das hat uns ziemlich geschafft, bei 30 Grad den Auersberg hoch ... wobei uns die Aufstiege lieber sind als die Abstiege, denn die gehen in die Knie. Aufwärts hat man mehr Motivation, da winkt der schöne Ausblick und die Eisbude.
 
von dort gefahren nach : Ferienhotel Mühlleithen,  Klingenthal / Mühlleithen  ( Vogtland)
 
von dort gefahren nach: Pension Vogtlandhof in  Schöneck (Vogtland)
und auch Plauen (Vogtland) haben wir besucht, insbesondere das Spitzenmuseum. Dort war es kühl, im alten rathaus aus dem 16. Jahrhundert. Sehr interessant! Plauener Spitze ist Maschinenspitze, und die verscheidenen Verfahren wurden beschrieben und erklärt. Anhand eines Werkstückes einmal der ganze Ablauf von Design bis Fertigstellung, und auch eine Berechnung, wieviele Arbeitsstunden in eine Spitzendecke gehen, war dabei.
 
Moral: Wandern ist im Herbst vielleicht doch besser. Und nur jeden zweiten Tag. Vonwegen der alten Knochen.
 


Kaiserwetter im kalten Vogtland

Geschrieben von Miss Ellie, 05 August 2015 · 0 Aufrufe

Der beste Ehemann von allen und ich haben eine Wandertour im Erzgebirge gebucht, Wir wollten unsere Kondition testen. Wandern im  Sommer, ja klar. Im Erzgebirge ist es NIE heiß! Das ist die kälteste Ecke von  ganz Deutschland. Im April muss man dort mit der Fräse ein Loch in den gefrorenen Boden schneiden, wenn man Stiefmütterchen pflanzen will. Ostern malen sie die Eier bunt an, damit sie sie im Schnee finden.
Jetzt haben wir den zweiten von vier Wandertagen hinter uns gebracht, sind jeden Abend schweißdurchtränkt ins Hotel gekommen. Ich hatte die Mutter aller Sonnenbrände. Heute waren wir auf dem Auersberg. 1019 Meter. Wer das durchsteht, hat Kondition bzw hat sie sich erworben.
Das Stricken ist etwas hintenan gerutscht in der Prioiritätenliste. Aber ich habe graues Garn gekauft. Arioso von Lana Grossa. Schön weich, schön grau.


Immer noch ohne graues Garn

Geschrieben von Miss Ellie, 23 Juli 2015 · 0 Aufrufe

Wie ich darauf komme, dass Grau wieder in Mode ist: Ich bekomme Kataloge geschickt, unter anderem von Madeleine, und gleich auf den ersten Seiten war ein grauer Pullover mit Angora, der sehr hübsch aussah. Hatte einen weiten Rollkragen und Kimonoärmel. Ich war drauf und dran, ihn zu bestellen, bis mir auffiel, dass er zu 60% aus Plastik besteht. Bei einem Preis von 119 Euronen. Da dachte ich mir: Für soviel Geld bekommt man sehr gutes Garn fast ohne Plaste und Elaste, und hat noch den Spaß des Strickens dabei. Einen Pullover in glattrechts mit weitem Kragen und tief angesetzten Ärmeln werde ich ja wohl noch hinkriegen. :jaja:
Glatte Teile sind ja die Herrlichkeit an und für sich. Man kann dabei stundenlang Kostümschwacken angucken bzw -hören. Oder Barnabyfolgen aus vergangenen Jahren. Hörbücher hören. Zwischendurch auf das Werk schauen und sich freuen.
Ansonsten bin ich dabei, den Lochmuster-Sommerpullover fertigzustricken, den zweiten Ärmel. In den Urlaub nehme ich mein Fair Isle Projekt mit, habe begonnen mit dem ersten Ärmel.


Vom Geldausgeben abgehalten

Geschrieben von Miss Ellie, 20 Juli 2015 · 0 Aufrufe

Es sollte nicht sein :-( :-(
Zwar war ich pünktlich, und meine Strickfreundin auch. Zwar hatte keine von uns beiden den Geldbeutel vergessen. Zwar war die Laune gut und die Kaufwut groß, gestärkt durch den Zuspruch teilnahmsvoller Stricknetzteilnehmerinnen ;)  Zwar machte der Laden keine Ferien und war laut Öffnungszeiten besetzt. ABER! als wir um Fünf hinkamen, hing an der Tür ein Zettel, dass "heute, am 15.7.2015" schon ab 13 Uhr geschlossen ist. - Da standen wir, drückten uns die Nasen platt, guckten sabbernd auf die Bremont-Garne und durften nicht hin. Haste Töne. Was tun? Es war zu spät, zu einem anderen Laden zu fahren, wir hätten auch gar nicht gewusst, zu welchem. Wir gingen heim und tranken Tee.


Nix Besonderes

Geschrieben von Miss Ellie, 15 Juli 2015 · 0 Aufrufe

Heute werde ich das örtliche Kleingewerbe fördern. Habe mich im LYS meines Vertrauens verabredet. Und mir überlegt, was ich brauchen kann, denn Vorsätze wie "nur mal gucken" sind eh zum Scheitern verurteilt. Es wird irgendwann wieder Herbst, im Herbst trägt man grau, ich habe lange nichts Graues gestrickt. Grau gefällt mir, besonders wenn es ein wenig flauschig ist. Davon abgesehen gefällt mir auch Buntes, nämlich etliche der Pullover, die Marie Wallin entworfen hat.
Ab Januar werde ich wieder pendeln müssen - 25 Jahre lang bin ich 35 km zur Firma gependelt, dann bin ich umgezogen, zur Firma, fußläufig entfernt, jetzt zieht die Firma weg und ich muss wieder 35 km pendeln. Mit Glück kann ich in der Bahn sitzen und stricken. Rechtfertigt das Vorratskäufe? Wenn nein: rechtfertigt das Trostkäufe? Bestimmt.
 


wiedergefunden -- das Haus verliert nichts

Geschrieben von Miss Ellie, 08 Juli 2015 · 0 Aufrufe

Gestern abend hat der beste Ehemann von allen sich mit Elvira beschäftigt, das ist die Nachfolgerin von Anita, sie steht gerade und hat eine entschiedene Kinnpartie. Er hat ihr eine neue Perücke gekauft (sollte ich mir Sorgen machen?) und auch neue Schuhe. - Außerdem hat er in all seinen Speicherkarten geforscht. Hurra! Die Fotos vom Wernercardigan sind wieder aufgetaucht. Wer sagts denn, am Ende findet sich doch alles wieder.
Angehängtes Bild Angehängtes Bild


La Vie En Rose von hinten gesehen und mit kalter Schuilter

Geschrieben von Miss Ellie, 07 Juli 2015 · 0 Aufrufe

*träller* Quand il me prend dans ses bras, Il me parle tout bas. Je vois la vie en rose .....
 
 

Angehängte Grafiken

  • Angehängtes Bild
  • Angehängtes Bild







Mein Bild

Meinen Blog durchsuchen

Neueste Kommentare

Strickwerkekalender 2013

Werke-Liste in 2013:
  • Januar: das große Blaue aka TRUE BLUE, Baskenmütze in Fair Isle aus Shetlandwolle als Musterprobe für Fair Isle Pullover
  • Februar: Miscellania ... eine Fair-Isle-Muster-Mütze in Shetland Black und Grau. Ein paar Socken aus Lana Grossa Meilenweit Home in Lilafliedertönen. Zwei Ärmel und ein begonnener Korpus der Unterwegshandarbeit. Eine begonnene Musterprobe zum Fair Isle Pullover aus Shetlandwolle.
  • März: Cardigan für Werner, der im April Geburtstag hat, aus Rowan felted Tweed DK, eigener Entwurf ... Cardigan wurde dann sehr viel später fertig
  • April: Lila Merinopullover nach Muster aus Designer Knitting Herbst 2010 begonnen
  • Mai: Fürst-Pückler-Pullover aus braunem, orange, rosa, beige Merinogarn begonnen
  • Juni:Fürst-Pückler-Pullover, dunkellila Designer Knittingpullover weitergestrickt
  • Juli: Werner-Cardi weitergestrickt. Hitch Hiker aus Schoppel Zauberball100, Farbe "Rosa Träume"
  • August: Fürst-Pückler-Pullover fertiggestellt. Hoodie für meinen Ältesten aus Schoppel reggae in Dunkelgrau begonnen. Grünen Lace-Schal begonnen.
  • September: Hoodie für meinen Ältesten aus Schoppel Alpmerino in grau fertiggestellt. Rundes Sofakissen aus Catania.
  • Oktober: Rundpassenpulli aus dunkellila Merinowolle von ggh mit Sternpasse in Weiß, Beige, Flieder fertiggestrickt. Rundpassenpullover für den besten Ehemann von allen begonnen, mit Fair Isle Passe und ditto Ärmelbündchen in grau, Natur und Schwarz. Werner-Cardi fertiggestrickt.
  • November: Fair-Isle-Rundpassenpullover für meinen Mann fertiggestrickt. Revontuli aus Schoppel Zauberbällen , Geburtstagsgeschenk für Tochter - dunkelgrüner Zopfmusterpullover aus Knits begonnen
  • Dezember: Geburtstagspullover für Tochter fertiggestellt. Revontuli aus Strumpfgarn "die Rose des kleinen Prinzen" fertig. Revontuli aus Schoppelwolle "Schokoladenseite" begonnen.

Strickwerke 2014 - die Liste

Werke-Liste in 2014:
  • Januar: Revontuli aus Schoppel "Herbstsonne" begonnen, Dunkelroter Ben-Hoodie begonnen, Lintilla aus Schoppel Zauberball 100 "Sphinx"
  • Februar: Ben-Hoodie fertiggestellt
  • März:  Pullover aus Zitron-Trekking6 nach Anleitung aus "Seamless Knitting"
  • April: Lace Cardi aus Ggh-Merino in Nude, Anleitung aus "Seamless Knitting"
  • Mai: Lace-Cardi aus Zitron Unisono in Pink, Anleitung aus "Seamless Knitting"
  • Juni: Eulenpullover "Owls" aus Austermann Soufflé, Fair-Isle-Cardi mit Blumenmuster in Lilac begonnen
  • Juli: quasi-Schwiegersohn-Pullover aus Schoppel Alpaka 
  • August: Rosa Lace-Jacke "Bettjäckchen" aus Lana Grossa Cool Wool Merino für Patentante begonnen; Revontuli aus Schoppel Zauberball Buntmetall 6 + Lotus Merino Lace Rot, Fair-Isle-Pullover in Taupe/ Lilatönen begonnen
  • September: Schal "Trillian" aus Schoppel Zauberball "Blasser Schimmer Crazy"
  • Oktober: Fair-Isle-Cardi mit Blumenmuster fertiggestellt, Fair-Isle-Pullover aus Shetlandgarn in Taupe-Lila-Tönen fertiggestellt
  • November: Kate Davies "Braid Hills" aus Schoppel On Touch Merino in Taupe begonnen
  • Dezember: Rosa "Bettjäckchen" aus Lana Grossa Cool Wool Merino für Hanna beendet, Miss-Winkle-Tuch aus Wollmeise "Franz" fertig