Stricknetz - Forum: Stricknetz - Forum -> Miss Ellie

Zum Inhalt wechseln

  • (60 Seiten)
  • +
  • 1
  • 2
  • 3
  • Letzte »

und übrigens

Geschrieben von Miss Ellie  Symbol, 31.01.2014 - 14:18

Trübe Monate fordern Frustkäufe heraus ...

http://www.ravelry.c...amless-knitting

Oder wenn ich es recht bedenke, es war nicht mal ein Frustkauf, denn ich habe die Absicht, mindestens eines der Modelle (Cabled Top) zu stricken und weiß auch genau, welchen Teil meines Stash ich dafür verarbeite (Trekking 6-fach in Grau Tweed).

Nu isser vorbei, der Januar

Geschrieben von Miss Ellie  Symbol, 31.01.2014 - 13:32

Zum Monatsabschluss gab es hier (Essen, Ruhrgebiet, NRW) doch noch einige schöne, sonnige Tage, und ich möchte mal sagen: das tat aber auch not! Denn allmählich hatte ich den Eindruck, dass dieser Januar ungefähr sieben Wochen dauerte. Morgens im Dunklen aus dem Haus, abends im Dunklen zurück, meine Wohnung sah ich nur noch bei Lampenlicht, sowas macht trübsinnig, faul und gefräßig (Sekt mit Dosenpfirsichen drin zählt doch auch als Kaltschale?). Im Stash kruschen war auch nicht die reine Freude, denn das Lampenlicht verfälscht die Farben.
Verglichen mit einigen anderen Ecken in Deutschland waren wir hier zwar kältetechnisch auf der Warmduscherseite. Aber die Dunkelheit. Die Trübnis. Dieses opake Nebelgrau. Das machte mich ganz unlustig. Musste mich hart am Riemen reißen, um nicht blauzumachen und anschließend zu behaupten, ich hätte die Firma im Nebel nicht gefunden. Der Sahnetupfer obendrauf war nach der Autoversicherung eine Heizkostenabrechnung vom Juni 2012 bis Mai 2013, die in einer Nachforderung von 600 Euronen mündete. Autsch! Dafür hätte man einen Sack Luxusgarn kaufen können - Tosh Pashmina, Lornas Laces Shepherd Sport und was dergleichen in Einzelfasern mit handgeernteten Naturfarbstoffen handgefärbte und danach mit dem feinen Pinsel betupfte Kreationen mehr sind. SEUFZ.
Fertiggestrickt habe ich in dem Monat zwei Tücher, einen Kissenbezug, eine Mütze. Angefangen einen Fair Isle-Passen-Cardigan und einen Männer-Hoodie. Und einen Revontuli und einen Ärmel als Pulloverbeginn, der sich leider nicht zur Unterwegshandarbeit eignet, weil ich lieber nicht riskieren möchte, die 3,25er Bambusnadeln in 25 cm Länge in der Tasche zu zerbröseln.

Freude schöner Götterfunken ...

Geschrieben von Miss Ellie  Symbol, 23.01.2014 - 09:39

Nun liegen in meinen WIP-Strickfächern zuhause 2 Ärmel mit breiter Fair-Isle-Borte, 1 begonnener RVO-Männerpullover, der schon 7 cm Rumpf hat und damit zu groß zum Mitnehmen wird. 1 begonnener Ärmel, für den mir die richtigen Stricknadeln fehlen (Strumpfstricknadeln > 20cm, damit es mit 3 Nadeln klappt) ... was folgern wir daraus? Es fehlt ein Unterwegsstrickzeug. M a W ich kann einen neuen Revontuli anfangen ... aus einem meiner umzig Zauberbälle .... kaum etwas macht mehr Freude als diese Zackentücher stricken, sie sind einfach zu und zu schön. Ich habe einen, den ich als Schulterwärmer trage. Und mindestens 5 von mir gefertigte gibts es bereits in meinem Bekanntenkreis. Lalala.
Hitch Hiker stricken macht auch Spaß. Lintilla, ja freilich. Magrathea? Noch nicht probiert. Aber Farbverlaufsgarn kommt am allerbesten im Zackenschal = Revontuli zur Geltung.

Shetland Black/ Itchy & Scratchy

Geschrieben von Miss Ellie  Symbol, 20.01.2014 - 12:27

Es gibt unter meinen WIPs ja zwei Ärmel mit Fair-Isle-Borte an den Bündchen. Grundfarbe Schwarz, nämlich Shetland Black. Reine Naturfarbe, nicht gefärbt, sondern gleich aus der Wolle verarbeitet. Ich muss sagen, das ist das kratzigste Garn, das ich je gestrickt habe. Es ist kratziger als andere Shetlandgarne, kratziger als die gefärbten und auch kratziger als andere ungefärbte Garne wie Beige, Grau, Weiß. Das ist nicht nur meine Meinung, ich fand auch in Shetland-Strickbüchern Hinweise darauf, dass das Garn der schwarzen Schafe "robuster" ist als die anderen Sorten. - Shetlandgarn wird beim Waschen weicher. Es "blüht auf". Einige Leute, die ich in Lerwick getroffen habe, trugen Shetland Organic- Naturgarne, die sich wunderbar weich anfühlten ... entweder, die sachen waren oft gewaschen, oder das Shetland Organic ist weicher als die normalen garne.
Der Pullover, den ich für meinen Mann gestrickt habe, ist grau und schwarz. Der schwarze Teil fühlt sich immer noch robust an, auch nach der Wäsche.
Oder ob es am Waschmittel liegt?

2014, erster Eintrag

Geschrieben von Miss Ellie  Symbol, 17.01.2014 - 14:47

2014, ich habe eine kleine to-do-Strickliste, einen Kapuzenpullover, den ich meinem Jüngsten versprochen habe. Dafür habe ich ein Kilo Garn gekauft, denn der Jüngste ist zwei Metwer groß und auch in der Breite nicht verkümmert. Am 15. Januar habe ich mit dem Hoodie begonnen. Ausnahmsweise bestand der Empfänger nicht auf Schwarz, Dunkelblau oder Dunkelgrau, sondern gab sich mit Dunkelrot zufrieden. Reggae von Schoppel Wolle in Bordeauxrot. Das ist momentan mein Unterwegsstrickzeug, bis mehr als vier Knäuel Garn verstrickt sind und das Strickzeug zu groß wird.
Zuvor habe ich mich mit einem Fair-Isle-Yoke amüsiert. Bzw ich habe einen Entwurf dafür gezeichnet und mit den Ärmeln begonnen. Ärmel eignen sich ja bestens als Probelappen, um auszurechnen, wie weit der Rumpf werden muss. Fair-Isle-Rundpassenpullover haben normalerweise keine Muster auf den Ärmeln, meine aber schon, weil ich ausprobieren muss, wie breit der Musterteil wird im Unterschied zum einfarbigen Teil. Einfarbiges wird IMMER breiter als mehrfarbiges, selbst wenn ich dafür eine 3/4 Nadelstärke weniger nehme.
Nach den Ärmeln habe ich den Cardi beiseite gelegt, um den Hoodie zu beginnen.
Übers Jahresende habe ich eine Lintilla aus Schoppel Zauberball100 in Spinx gestrickt. Und einen Revontuli aus Schoppel Zauberball Crazy in Schokoladenseite. Ich trage sie beide sehr gern. Außerdem fiel mir ein, dass in einem Schrankfach noch ein im Sommer begonnener runder Kissenbezug liegt. Den habe ich fertig gestrickt, aber nicht fertig gestellt - er bräuchte noch eine Knopfleiste oder *schudder* einen Reißverschluss. Ärgs.

Manche gehen, manche kommen

Geschrieben von Miss Ellie  Symbol, 20.12.2013 - 15:43

Mein Schwiegervater ist gestern gestorben, für alle unerwartet, trotz seiner Herzprobleme ... aber wenn jemand seit Jahren und jahren und jahren diese Probleme hat, meinen alle, dass es gut noch jahre und Jahre und Jahre so weiter gehen kann. Abends traf er sich mit seinem Verein, arbeitete, klönte, fuhr heim und legte sich ins Bett. Morgens stand er nicht mehr auf. Der Hund bellte lange und laut, die Rolläden waren noch unten, da haben die Nachbarn die Polizei gerufen. Im neuen Jahr hatte ich mir fest vorgenommen, ihm einen Pullover zu stricken. Zu spät.
Abends kam meine Tochter zu ihrem Weihnachtsbesuch. Kurz darauf dann eine Nachricht von ihrer guten Freundin, dass das Baby geboren ist. Ein kleiner Junge. Er heißt Luke. Wie in Lucky Luke.
Ich hoffe, noch viele schöne Pullover für den kleinen Luke stricken zu können. Die Hoffnung schließt ein, dass der Kleine gedeiht und ich noch möglichst lange leben und stricken darf.
In diesem Sinn: schöne Feiertage für alle, und ein schönes neues Strickjahr 2014!

Noch'n Buch

Geschrieben von Miss Ellie  Symbol, 29.11.2013 - 15:19

was mir seit jeher am leichtesten fällt: Weihnachtsgeschenke für mich selber kaufen. Bücher! Mit Bildern! Mir Strickanleitungen! Wun_der_bar!!!

So zum Beispiel "Knit Nordic" von Eline Oftedal. Lauter kleine Projekte, aber hergeleitet von klassischen Norwegermustern, die man an schönen Fotos sieht, nämlich den Setesdal-Pullover (was man so als klassischen Norweger kennt, mit verstreuten Einzelmaschen, sogenannten Läusen), den Voss-Pullover (so eine Art Kachelmotive), den Marius-Pullover (oben rot und sehr, sehr fesch), den Fana-Pullover (Streifen mit Läusen in zwei Farben, Sterne auf den Schultern). Zu den Kleinprojekten (Handwärmer, Mütze etc) gibts Strickschriften vom Muster ... naja, mir reicht das - mehr als eine Strickschrift vom Muster und ein Foto, wie der Pullover aussehen soll, brauche ich nicht zum Nachstricken.
Und Garn. Die Rose des kleinen Prinzen von Opal musste sein, obwohl ich seltenst Socken stricke und kein Opal- Fan bin (meistens zu bunt für mich). Aber das Rosa und Grün stach mir derart in die Augen, nee, das musste sein.
Wenn mans mal recht bedenkt, sind das ja auch keine Geschenke für mich. Die Muster brauche ich zum Stricken, die Ergebnisse kriegen dann die diversen Familienmitglieder und einzelne FreundInnen. Aber ich habe den Spaß beim Stricken und Gucken.
Aus gegebenem Anlass kürzlich wieder einen Revontuli gestrickt, aus zwei Zauberbällen bzw aus teilen von zwei Zauberbällen, nämlich "Gebrannte Mandel" und "Oktoberfest".In beiden ist Kürbisorange. Oktoberfest hat dazu einige lebhafte Rottöne, und auch Dunkelrot, während Gebrannte Mandel sehr Ton-in-Ton ist. Ich habe das Oktoberfest-Knäuel mit dem Orange angesetzt, so ging es schön ineinander über.

Den Umsatz gesteigert

Geschrieben von Miss Ellie  Symbol, 20.11.2013 - 10:20

Von der Shetlandreise habe ich Bücher und Zeitschriften mitgebracht. Aber nicht genug. Mein Trolley wog 20 Kilo, da beschloss ich, Bücher zuhause zu bestellen - Porto kostet sicher auch nicht mehr als Übergepäck im Flieger. HIer ist die Liste:
Traditional Fair Isle Knitting
Traditional Scandinavian Knitting, beide von Sheila McGregor. Beises hauptsächlich Musterbücher, nützlich, wenn man Pullover mit mehrfarbigen Mustern entwirft.

Colours of Shetland von kate Davies - schönes Buch mit schönen Fotos, auch von der Landschaft der Shetland- Inseln, musste schon deswegen sein, auch wenn mir keines der Projekte so in die Augen stach, dass ich es hätte nachstricken wollen.

A Legacy of Shetland Lace von der Shetland Guild of Spinners - Spitzenschals etc, auch handliche kleinere Projekte

Heirloom Knitting von Sharon Miller - TOLLES Buch, die Königsklasse, wahnwitzige riesige Spitzenschals, kompliziert wie Bildertapeten, sehr detaillierte Anleitungen, wie man selbst den Schal/ Tuch/ Stola seiner Träume zusammenstellt, schöne Detailfotos, Strickschriften, sogar mit deutscher Zeichentabelle, dazu die meisten Charts schön groß und deutlich.

Außerdem habe ich, da mein bei a***** bestelltes Exemplar von "Tudor Roses" nicht kam und auch kein Liefertermin genannt wurde, die Bestellung gelöscht und das Buch bei Barnes & Noble im fernen Amerika bestellt. Das Buch ist Legende. Ich brauche es nicht, aber in meinem Bücherschrank würde es fehlen.

.... Liste wird bestimmt fortgesetzt .... :blinzel:src="http://board.stricknetz.net/public/style_emoticons/default/blinzel.gif">

Jahresendspurt

Geschrieben von Miss Ellie  Symbol, 18.11.2013 - 13:10

Nach dem längeren Hänger wg Umzugsaktivitäten und diverser Unlustgefühle in Bezug auf große Männerpullover habe ich jetzt
- den Wernercardigan fertiggestellt und übergeben (incl. Reißverschluss)
- den Sohnhoodie mit korrigierter Kapuze fertiggestellt und übergeben
- dem besten Ehemann von allen seinen Geburtstagspullover zu Füßen gelegt. Mitsamt vielfarbig naturfarbener Passe
- einen Revontuli aus Gebrannter Mandel und Oktoberfest im Mix gestrickt und abgekettet, muss noch gewaschen und gespannt werden.
Der nächste Punkt auf der Geschenkeliste ist ein Pullover für meine Tochter aus KNITS Fall2013. Bisher existiert davon lediglich ein Halsbündchen. Am 19.12. muss er fertig sein. Ich rechne: eine Woche für Hals bis Achseln (Arbeit trennen in Rumpf und Ärmel), eine Woche für den Rumpf, 1,5 Wochen für die Ärmel, einen Tag Fäden vernähen und Pullover waschen ... müsste reichen.
IM letzten Jahr hatte ich am 25.12. nach Übergabe der Weihnachtsgeschenke keinen Punkt mehr auf der Strickagenda und konnte tags drauf mein schönes blaues leicht glitzerndes Kleid beginnen. Diesmal bin ich noch im Zweifel, was ich als erstes Spaßwerk angehe. Vielleicht noch einen Zackenschal? Sie machen ja süchtig, keine frage.

43 cm

Geschrieben von Miss Ellie  Symbol, 24.10.2013 - 08:28

Jahrzehntelang habe ich mich geweigert, was von Fußball zu verstehen, allmählich bin ich davon aber so dicht umgeben, dass das eine oder andere einsickert. Ich weiß, dass Abüero bei ManCity spielt (ja, der die beiden Tore gestern gegen ZskMOskau geschossen hat), dass ManU die englische Version von Bayern München ist, was das Beneidetwerden angeht, dass Kloppo meistens auf der Tribüne sitzen muss, weil er sich so aufregt und Rabatz macht, dass Ribéry der Fußballer des Jahres ist, dass Manuel Neujahr demnächst nach Augsburg ausgeliehen wird, damit er in Übung bleibt, dass die Blauweißen seit über 50 Jahren nicht mehr Deutscher Meister waren und am Dienstag gegen Chelsea vergeigt haben, während der BVB sich gegen Arsenal wacker gehalten hat undsoweiter undsoweiter ... und ich weiß, dass 1966 der BVB gegen Liverpool gewonnen hat, was damals eine Sensatíon war und den Fans ein Anlass, den Borsigplatz schwarzgelb anzumalen.
Wie auch immer, gestern bei Bayern gegen Pilsen (Bela Rethy hat eine Menge Häme über die Tschechen abgelassen, liebe Güte, kann der Mann stänkern) habe ich 5 Zentimeter am großen dunkelgrauen Männerpullover gestrickt. Nu sinds noch 7, der beste Ehemenn von allen hat anprobiert, passt soweit. Es ist auch gut, dass ich ein bisschen zeit rausgestrickt habe, denn ich muss noch zwei Werke fertigstellen, Kapuze des Sohn1-Hoodies ist zu groß und muss nochmal gestrickt werden, Reißverschluss des Wernercardigans muss einegnäht werden.
  • (60 Seiten)
  • +
  • 1
  • 2
  • 3
  • Letzte »

Mein Bild

Durchsuche meinen Blog

Mein Unordentlicher Stash

Obwohl sonst körperlich und geistig gesund, leide ich unter Allergien. Ich kriege Pickel und werde grün im Gesicht, wenn mich jemand fotografiert. Ich reagiere mit Herzrasen auf das Ansinnen, mich Gruppen jedweder Couleur anzuschließen. Und Statistiken verursachen mir Übelkeit. Deshalb wird sich hier niemals nichts finden, das in geordneter Form Bekenntnisse darüber liefert, was ich alles an Verstrickbarem gehortet habe. Wäre ich Alkoholikerin, würde ich ja auch keine Schnapsstatistik führen, und nach allem, was ich darüber weiß, führen Kokser auch keine wieviele-Lines-pro-Tag-Statistik. Bei mir zuhause findet sich Merinowolle in Schachteln, Schränken, Körben. Der Hang zur Überbevorratung ist ererbt und war bisher untherapierbar. Ich habe das aber im Griff, irgendwie. Ohne Zahlenzauber und I'm-keeping-a-strict-account-of-it.

Werke 2012

  • Januar: Bitterschokoladebrauner Männerpullover
  • Februar: terracottafarbener Zitron-Mistral-Pullover
  • März: Eulenpullover aus Adriafil Pois
  • April: Oxo-Pullover aus Rowan felted Tweed
    April: Wanderzopfpullover nach Designer Knitting 2010 aus Schoppel "Gebrannte Mandel" und Schoppel "Mohair Merino"
  • Mai: Tristan-Farnon-Pullunder aus Schachenmayr Merino
  • Juni: Schwarz-hellgrauer Cardigan aus 2 Fäden Baumwollgarn
  • Juli: 2 Babycardis und eine Babymütze
  • August: Norocardigan, gemischtfarbener Hitch Hiker
  • September: Rot-blauer Pullunder aus Rowan Felted Tweed DK
  • Oktober: 2-Kinds-OXO-Pullover aus 1 Faden Schoppel Zauberball "Schokoladenseite" plus 1 Faden weißes Lacemohair, für die Muster: 1 Faden Schoppel Zauberball "Wurzelsepp" plus 1 Faden schwarzes Lace Merino
    Oktober: Neep heid (Mütze) nach einer Anleitung von Kate Davies
  • November: Cardigan passend zur Neep heid- Mütze, aus Jumper Weight von Jamieson&Smith, Beanie aus Lana grossa Cinque, Baskenmütze aus Rico Fashion Starlight Chunky
  • Dezember: "Neep"-Cardigan passend zum Neep Heid, grauer Hoodie "Saxon Braid" aus Lana grossa Metoo

Strickwerkekalender 2013

Werke-Liste in 2013:
  • Januar: das große Blaue aka TRUE BLUE, Baskenmütze in Fair Isle aus Shetlandwolle als Musterprobe für Fair Isle Pullover
  • Februar: Miscellania ... eine Fair-Isle-Muster-Mütze in Shetland Black und Grau. Ein paar Socken aus Lana Grossa Meilenweit Home in Lilafliedertönen. Zwei Ärmel und ein begonnener Korpus der Unterwegshandarbeit. Eine begonnene Musterprobe zum Fair Isle Pullover aus Shetlandwolle.
  • März: Cardigan für Werner, der im April Geburtstag hat, aus Rowan felted Tweed DK, eigener Entwurf ... Cardigan wurde dann gegen Jahresende fertig ... :oops:src="http://board.stricknetz.net/public/style_emoticons/default/icon_redface.gif">
  • April: weißnichtmehr
  • Mai: weißnichtmehr
  • Juni:weißnichtmehr
  • Juli: Spontanpullover aus Merinowolle in Braun, Orange und Zartrosa. Hitch Hiker aus Schoppel Zauberball100, Farbe "Rosa Träume"
  • August: Rundpassenpulli aus dunkellila Merinowolle von ggh mit Sternpasse in Weiß, Beige, Flieder
  • September: Hoodie für meinen Ältesten aus Schoppel Alpmerino in grau, rundes Sofakissen aus Catania
  • Oktober: Rundpassenpullover für den besten Ehemann von allen, mit Fair Isle Passe und ditto Ärmnelbündchen in grau, Natur und Schwarz
  • November: Revontuli aus Schoppel Zauberbällen, Geburtstagsgeschenk für Tochter - dunkelgrüner Zopfmusterpullover aus Knits
  • Dezember: Revontuli aus Strumpfgarn "die Rose des kleinen Prinzen"