Zum Inhalt wechseln






Die verstrickte Dienstagsfrage 39/2010

Geschrieben von das-wollschaf, 28 September 2010 · 982 Aufrufe

Wie kreativ seid ihr beim Socken stricken, vor allem beim Schaft? Strickt ihr ganz langweilig nur Rippenmuster, oder tummeln sich auf eurem Schaft vor allem ausgefallene Muster? Und wenn ihr Muster strickt, strick ihr dann Zoepfe, oder Lochmuster, oder ausgefallene Rippenmuster?

Viele Dank an Connie für die heutige Frage!




Hallo Wollschaf, du bist aber spät dran heut! Macht nix, ich auch...

Also ich strick ja besonders gern mit 6-fach-Garn, weil ich besonders gern dicke Socken und noch besonders gernerer warme Füße mag. Und ich finde, dazu passt ein Lochmuster definitv nicht. Rippen (z.B. 4re, 1li) macht sich gut. Oder falsches Patent. Oder das "Windschief"-Muster von Stephen West im Schaft (mach ich grad). Und Zöpfe in allen erdenklichen Variationen, besonders die mit den re-verschränkten Maschen. Auf der Sohle wird natürlich nicht gemusterst und auch an der Spitze gehts nur schnöde glatt re voran - soll ja nix scheuern.
Ist die Wolle aber wild gemustert, dann find ich sind Zöpfe und Co. für die Katz. Ich zieh dann oft einfach das Bündchenmuster bis unten durch, weil das mehr Halt gibt als ein glatt-re-Schaft.

Die Frage bingt mich mal wieder auf die Idee, mir meine ganz persönliche Sockenmusterdatei mal anzulegen. Vielleicht als Karteikartensysthem? Ist eigentlich zu altmodisch, oder? Na, ich denk noch ein bissel drüber nach...
  • Melden
Huhu Wollschaf!

Meine Antwort steht in meinem Blog

Grüße Nette
  • Melden
Ich stricke die meisten Socken auf der Maschine.
Da könnte ich auch Zopfmuster machen. Der Grund, auf der Maschine zu stricken, ist ja, dass es schnell gehen soll, weil die Socken gebraucht werden.
Wenn ich mal Socken von Hand stricke, dann sollen die auch ausgefallene Muster haben. Dafür gibt es dann eine Riesenauswahl im Netz oder schönen Sockenbüchern.
Allerdings mustere ich ungern an der Sohle und ich mag auch keine Muster, die im Schuh drücken.

Viele grüße
Reni
  • Melden
Ich stricke hin und wieder auch mal ganz gerne einfach glatt rechts mit selbstmusternden Garnen, aber noch viel lieber Muster aller Arten mit melierten oder unifarbenen Garnen. Und da stricke ich, was mir gerade gefällt: Löcher und Rechts-Links-Muster, Zöpfe allerdings eher selten. Mal klassisch von oben nach unten oder auch von unten nach oben, wenn das Muster es so will, damit es nicht auf dem Kopf steht. Farbmuster kommen bei mir ziemlich selten vor.
Wenn ich so zusammenzähle, welche Muster (aller Arten) ich gerne noch stricken möchte - dann frage ich mich schon, wie ich das alles schaffen soll... :kopfkratz:

Aber Hauptsache, es macht Spaß!

LG
Petra :wink2:
  • Melden
Und meine Antwort findet sich im Hobbyatelier.

LG Steffi
  • Melden
Meine Antwort findet Ihr auch in meinem Blog zur späten Stunde!:knit:

Lieben Gruß,
Maartje
  • Melden
Alles, langweilige Rippenmuster, Lochmuster, Zopfmuster, Zählmuster, am Schaft und auch am Fuß. Stinos auch meist mit ein paar Maschen zur Abwechslung anders. Also alles ja.
Grüße von Uta
http://sockentrudchen.wordpress.com/
  • Melden
Hallo!
Mittlerweile stricke ich auch Socken mit der Hand.
Auf der Maschine die normalen Socken, kurzer Bund, glatt rechter Schaft, mit der Hand Muster, bisher Lochmuster in allen Varianten.
Letzte Woche hab ich mir ein neus Buch zugelegt" Von der Spitze zum Bündchen" von Wendy D.Johnson. Die Socken stricken sich Klasse. Genau das richtige für mich.
LG Anke
  • Melden
Die Antwort auf (meine) Frage findet sich hier, auch etwas verspaetet
LGConnie
  • Melden
Ich hab schon gedacht, das Wollschaf hat aufgehört! War aber nur etwas spät dran. Wie schön, dass es immer noch interessante Fragen gibt! Meine Antwort ist hier.

LG
Anke
  • Melden
Hallo!

Socken stricken habe ich soooooooooooooooooo dick, dass ich in diesem Leben
freiwillig keine stricken werde.

Ich bewundere alle, die sich mit Begeisterung des Strickens dieser unsäglichen Teile annehmen.

An alle überzeugten Sockenstrickerinnen: Nicht böse sein, ist bei mir ein Kindheitstrauma.

LG,
Inge
  • Melden

Wie mache ich mit beim Wollschaf

Da immer wieder gefragt wird, wie man denn beim Wollschaf mitmacht - hier die Antwort:

Du kopierst einfach den Text der Frage in deinen Blog und schreibst deine Antwort darunter. Ein Link untendrunter zur Wollschafseite ist obligatorisch Wenn Du Deinen Eintrag fertig hast, dann hinterlässt Du einen Kommentar hier im Blog unter der Frage, damit die anderen Deine Antwort auch finden können.

Wenn Du keinen Blog hast, dann kannst Du die Frage natürlich auch in den Kommentaren hinterlassen.

Um Kommentare zu hinterlassen mußt du dich hier einmal registrieren lassen.

Das war schon alles! Viel Spaß!

Euer Wollschaf!

Über

Inzwischen gibt es neben den unzähligen englischsprachigen eine Vielfalt an deutschen Stricktagebüchern. Ich bin ein neugieriges Schaf, und darum möchte ich Euch ein mal pro Woche eine Frage stellen. Ich freue mich darauf, die Antworten darauf in Euren Stricktagebüchern zu lesen.

Die Regeln sind ganz einfach:

1. Die Frage im eigenen Strickblog beantworten.
2. Kommentar bei der entsprechenden Frage hinterlassen, damit andere Deine Antwort auch finden.

Es grüßt,
das neugierige Wollschaf

Meinen Blog durchsuchen

Google Werbung