Zum Inhalt wechseln


Reni



Anschaffungen rund ums Stricken - Die Wollschaffrage

Geschrieben von Reni, 06 September 2011 · 202 Aufrufe

Das Wollschaf fragt

Wenn ihr die letzten drei Strickjahre zurückblickt: sind eure Ausgaben für Garne, Strickzubehör und Strickliteratur eher gestiegen oder gesunken?
Worauf führt ihr das zurück?


Gesunken sind die Ausgaben für Bücher, die vielen einzelnen Kaufanleitungen haben mich des Öfteren verführt.Bei den Garnen habe ich meistens gekauft, was ich glaubte, unmittelbar zu verstricken. Bei Strickzubehör habe ich eher die Nadeln mal ersetzt.

Insgesamt betrachtet habe ich wohl weniger Geld ausgegeben, was daran liegt, dass ich erst einmal abarbeitet will.








Das Museum der veralteten elektronischen Dinge

Geschrieben von Reni, 06 September 2011 · 179 Aufrufe

Ja, da fragt man sich: beherbergt ein Museum nicht ausschließlich veraltete Dinge?
In einem wunderbaren Film wird gezeigt, wie schnell sich die Zeit gewandelt hat.

http://www.youtube.c...M?blend=14&ob=5


Kostenlos lesen und teilweise stricken

Geschrieben von Reni, 04 September 2011 · 239 Aufrufe

Hallo, ihr Lieben,

nach einer kleinen Blogpause bin ich wieder auf dem Posten.
Momentan bin ich in so viele Dinge eingespannt, dass das ein oder andere in der Prioritätenliste weiter nach hinten rutschen muss.

In der Zwischenzeit habe ich http://issuu.com entdeckt, wo man teilweise ganze (Strick-)Zeitschriften kostenlos lesen kann und man findet auch sehr viele kostenlose Anleitungen. Auch natürlich zum Häkeln und zu anderen Handarbeiten. Auf deutsch und in vielen anderen Sprachen.
Ganz toll sind die vielen Designzeitschriften. Da kann man jede Menge Zeit verdaddeln.

Liebe Grüße
Reni


Wer tippt am schnellsten?

Geschrieben von Reni, 19 Juli 2011 · 298 Aufrufe

Ich gebe zu, ich gehöre eher zu den Schnecken.
Aber ich konnte doch nicht widerstehen, dieses Tippspiel mitzumachen, das aufgebaut ist, wie ein Egoshooter. Jaja, die lieben Kollegen.
mein Ergebnis beim ersten Versuch: 12 Levels habe ich geschafft, bevor ich rausgeflogen bin

Angehängtes Bild

Wer es auch versuchen will: hier kann man seine Fähigkeiten beweisen


Gutes tun und gewinnen

Geschrieben von Reni, 18 Juli 2011 · 673 Aufrufe

Unter dem Motto "Bäume pflanzen und helfen" veranstaltet der Reiseveranstalter www.Weg.de ein Gewinnspiel.
www.Weg.de unterstützt Projekte von Oxfam Deutschland im Bereich Existenzgründung, beispielsweise eine Baumschule im Ost-Kongo. Das Besondere dabei: Jeder Teilnehmer an der Aktion entscheidet aktiv mit, wie viele Bäume mit Hilfe von weg.de durch OxfamUnverpackt am Ende gespendet werden!

Die Baumsetzlinge helfen dabei, das alltägliche Leben der Frauen etwas leichter und sicherer zu machen. Die neu gepflanzten Bäume dienen nicht nur als Feuerholz, sondern verhindern als Nutzwald auch die Erosion in der betroffenen Gegend. Aufgrund von Erdrutschen und starken Regenfällen verliert das Hochplateau im Ost-Kongo zunehmend seinen fruchtbaren Boden, der regelmäßig von Schlammfluten ins Tal gespült wird. Mehr Information über das Hilfsprojekt ist auf der o.g. Website zu finden.

Hier auf dieser Seite wird gezeigt, wie man das Projekt fördert und dabei eine Reise gewinnen kann. Für jeden Teilnehmer wird ein Bäumchen gespendet und für jeden Blogeintrag sogar drei. Mein Traumziel ist Kuba. Wer hat nicht die Rhythmen von Buena Vista Social Club genossen? Trotz der Gegensätze in Kuba würde ich zumindest gerne einmal einen Blick auf die Insel werfen und die Atmosphäre einsaugen.
Vorfreude ist die schönste Freude und wenn ich nicht gewinne, habe ich doch wenigstens einen kleinen Beitrag zur Lebenserleichterung der Frauen im Kongo geleistet. Auch wenn sich diese vielleicht erst in einigen Jahren richtig bemerkbar macht.

Bei der Gelegenheit wünscht man sich doch gleich mehrere Blogs, dann hat man schon ein halbes Dutzend Bäume gespendet. Immerhin gehört man mit der Teilnahme schon zum Kreis der perfekten Blogger
:peace:
Angehängtes Bild


Kassen-Toblerone, eine Umfrage

Geschrieben von Reni, 13 Juli 2011 · 398 Aufrufe

Basierend auf Kerstins Eintrag in ihrem Weblog habe ich das Thema "Trennstab an der Kasse" bei den letzten Einkäufen beackert.
Ergebnis:
- Norma-Filialleiter und hinten anstehende Kunden: Der nachfolgende Kunde muss den Trennstab legen
- Aldi-Kassiererin: Vorgänger legt den Trennstab hin, wenn er fertig ist.
- Edeka: Unterschiedliche Ergebnisse bei unterschiedlichen Kassiererinnen, Aussagen halten sich die Waage.
- Penny: Nachfolger legt den Stab hin, wenn er sieht, dass der Vorgänger fertig ist mit Hinlegen.
- Rewe: eine Kassiererin: kann man so nicht sagen. Andere Kassiererin: Nachfolger legt hin
- Schlecker-Drogerie: Nachfolger entscheidet, ob er hinlegt.

Wie handhabt ihr das?


Da stimmt was nicht

Geschrieben von Reni, 29 Juni 2011 · 260 Aufrufe

Der Weihnachtskaktus hat sich in der Jahreszeit schwer vertan.
Angehängtes Bild
Angehängtes Bild


Strickprojekte für ein Jahr -Dienstagsfrage

Geschrieben von Reni, 28 Juni 2011 · 278 Aufrufe
Wollschaffrage
Das Wollschaf hat meine Frage gestellt!

Angenommen, Ihr könntet ein Jahr mit euren Liebsten in eine schöne, aber abgeschiedene Gegend.
Ihr werdet rundum versorgt, aber es gibt kein Internet und keine Wollgeschäfte.
Welches Garn, welche Strick-Bücher bzw. welche Anleitungen würdet ihr für dieses Jahr mitnehmen?
Vielen Dank an Reni für die heutige Frage!


Meine Frage passend zur Sommerhitze, wo man sich so eine Auszeit herzlich wünscht!
Unabhängig davon, in welche Gegend es geht, würde ich meine Strickmaschine mitnehmen und alle Technikbücher, die ich dafür habe, Lochmusterkarten, Ersatznadeln.
Und dann würde ich mich hinsetzen und die Techniken üben. Neben der Übwolle würde ich passendes Garn mitnehmen, beispielsweise die DROPS Alpaka, Fabel und natürlich Wollmeisen. Sockengarn auch.
Bei den Strickbüchern fällt mir die Wahl schwer. Ein Buch von Marianne Isager ist mindestens dabei, dafür würde ich passendes Garn mitnehmen, Tvinni oder Spinni. Oder Garn von Holst, die haben eine irre Farbauswahl. Dann das Buch von Debbie New und ein paar Starmore-Bücher. Auch Norah Gaughan kommt in die nähere Auswahl
Dann würde ich meine gesamten Wollreste mitnehmen und überlegen, was ich daraus mache, eine Decke von Woolly Thoughts vermutlich.
An weiterem Garn würde ich noch ein paar Konen Merino mitnehmen, für 1-2 Tücher Garn von Lanafina und passende Anleitungen, ggf. von Steven West und meinen Wollwickler.

Ogottogott, ich glaube, damit sind dann schon zwei Jahre rum.


Der Stricknachlass

Geschrieben von Reni, 21 Juni 2011 · 336 Aufrufe
Wollschaffrage

Das Wollschaffragt
Irgendwann müssen wir dran denken, aus diesem Leben abzutreten.
Was habt ihr für diesen Fall für eure Garne, Strickanleitungen und das
ganze Strickzubehör verfügt?
Immerhin besitzen einige ja beachtliche Werte. Ich bin schon gespannt
und erhoffe mir Anregungen.
Vielen Dank an Michaela für die heutige Frage!


Von Berufs wegen habe ich viel mit Hinterlassenschaften zu tun. Und ich kann nur sagen: mag der Wert auch noch so gering sein, es gibt Situationen, wo sich die Erben um praktisch nichts verfeinden und herumstreiten. Das kann sich um das banalste Zeug handeln. Die Verstorbenen können froh sein, dass sie nicht dabei sind.
Viele Sachen werden völlig lieb- und achtlos weggeworfen, obwohl sie noch tauglich sind und jemandem nützen könnten.
Dabei kann man das, was man selbst als wertlosen Kram einschätzt noch würdevoll behandeln. Die meisten sind aber mit der Situation völlig überfordert und vollauf mit ihrer Trauer beschäftigt. Da ist es sehr hilfreich zu wissen, was mit den Sachen zu geschehen hat, nicht nur mit den Stricksachen.

Wenn in der Verwandschaft gern jemand strickt, dürfte es kein Problem sein. Wenn nicht, kann es ziemlich schwierig sein, Strickhinterlassenschaften geeignet weiter nutzbar zu machen. Ich kann nur zuraten, Anweisungen zu hinterlassen und nicht die Trauernden damit zu überfordern.
Ich habe auch schonmal angefangen, darüber nach zu sinnen, aber zu einem praktikablen Entschluss bin ich noch nicht gekommen.











Das Jubiläumsheft von Rowan

Geschrieben von Reni, 18 Juni 2011 · 363 Aufrufe

Für 50 Jahre ROWAN wurde ein besonderes Heft angekündigt
HIER kann man schonmal hineinspickeln.

Ich finde es ... durchwachsen.
Teilweise alter Wein in neuen Garnen.
Alle Bilder wurden dieser Seite entnommen
https://www.colorful...wan Magazine 50

Dieser Pulli könnte nett sein, allerdings dachte ich, überschnittene Schultern seien mittlerweile ausgestorben. In diesem Heft feiern sie fröhliche Urständ.

Eingefügtes Bild



Das Jäckchen ist nett. Ich glaube, ich habe irgendwo noch eine alte Karakuljacke, daraus könnte ich den Kragen schneidern
Eingefügtes Bild


Diese Art Capes, von denen es mehrere gibt, ist schlimm. Da hat Miss Marple in den Filmen aber pfiffigere getragen
Eingefügtes Bild






Google Werbung

Mein Bild

Neueste Kommentare