Zum Inhalt wechseln






Die verstrickte Dienstagsfrage 8/2009

Geschrieben von das-wollschaf, 17 Februar 2009 · 363 Aufrufe

Liebes Wollschaf, 
gibt es eigentlich schon Garne aus China in Europa zu kaufen? Ich kam auf diese Frage, weil wir doch überall mit Billigprodukten aus China zugeballert werden. Nur Wolle habe ich - dem Himmel sei dank - noch nicht gesehen. Frage an die Handarbeitsluder: würde ihr Chinagarne verarbeiten, wenn sie günstiger wären als heimische oder sonstige Qualitätsgarne?
 
Herzlichen Dank an Sockentrollifür die heutige Frage!




Hallo Wollschaf-Fans,

meine Antwort gibt es wieder im Hexenwerk

Ich wünsche Euch eine schöne Woche.
Liebe Grüße
Zauberin
  • Melden
Wenn die Qualität soweit stimmt, warum nicht.
Bei Sockenwolle allerdings bleibe ich bei einheimischer Ware, wobei ich manchmal das Gefühl habe, die wurde auch nicht gerade in Deutschland produziert. Einige große Namen lassen eh im Ausland produzieren um es dann hier teuer zu verkaufen. Da macht keiner eine Ausnahme. Die Garne bei Woolworth kommen ja auch aus der Türkei, auch die mit echtem Wollanteil. Gut und günstig.
LG Anke
  • Melden
Guten Morgen,
eine sehr schöne Frage.....meinen Standpunkt findet ihr wie immer unter wollverliebt

liebe Grüße, angi
  • Melden
Häkelmoni
17.02.2009 - 08:28
Bin auch wieder dabei und meine Antwort gibt es HIER zu lesen.
Allen eine strickige Woche wünscht
Moni
http://haekelmoniswelt.wordpress.com/
http://haekelmoni.blogspot.com/
http://haekelfreunde.blogspot.com/
  • Melden
Also ich würde sie nicht kaufen.
Zum einen versuche ich, meine Wolle selbst zu spinnen, zum anderen lautet einer meiner Vorsätze in diesem Jahr, dass ich vernünftiger/nachhaltiger/biologischer kaufen möchte. Das ist mitunter sehr schwer. Eine biologisch angebaute Bohne aus Nigeria, die hier her geflogen wurde, ist ja nicht mehr biologisch (zumindest nicht klimaneutral). Aber ein über Monate in riesigen deutschen Kühlhäusern gelagerter deutscher Apfel ist auch nicht biologischer als ein biologischer Apfel, der in Neuseeland gewachsen ist und hier hergebracht wurde. Da gibt sich die Klimabilanz nix. Ich kaufe keine Kleidung bei K*ick. Von den Herstellungsbedingungen ganz abgesehen ist es mir wichtig, nicht zu unterstützen, dass hier in DE Angestellte dieser Filialen für einen unverschämten Hungerlohn diese Kleidung verkaufen müssen, von ihrer Arbeit aber nicht leben können und nebenher noch Sozialhilfe beziehen müssen. Mein Fleisch muss nicht aus Argentinien kommen; hier gibts genug Rinder. Also warum Wolle aus China nehmen, wenn es die hier auch gibt? Nur weil sie billig ist? Nein, sicher nicht.
Es gäbe nur einen Grund: ich muss es haben und es gibt diese Wolle hier sonst nicht. Deutsches Kaschimir ist mir bisher unbekannt. Die Ziegen wachsen eben nur dort mit der entsprechenden Wolle. Ich würde gern mal Kaschmir verspinnen, aus reiner Neugierde. Eingefügtes Bild Aber es ist kein Muss und darum bin ich zu geizig und investiere mein Geld lieber mit besserem Gewissen in deutsche Merinos.
Ich "übe" noch, wie das mit dem nachhaltig/vernünftig/biologisch geht. Ich werde vermutllich nie dahin kommen, dass ich ausschließlich auf dem Bauernhof nebenan und ausschließlich Produkte der Saison kaufe. Eingefügtes Bild Dazu bin ich offengestanden doch zu faul. Aber ich geb mir wirklich Mühe, es besser zu machen als bisher. Eingefügtes Bild
  • Melden
Meine Antwort ist im Blog zu finden.
  • Melden
Meine Antwort steht wie immer im Blog.

Schönen Restdienstag noch!

Christiane 8-)
  • Melden
Moin,

meine Antwort steht wie immer im Blog.

Viele Grüße
Jinx
  • Melden
Hallöle,

ich habe dazu auch eine Meinung, die liest sich hier

Sockentrolli, eins interessiert mich noch: Was verstehst du unter einem "Handarbeitsluder"?

Liebe Grüße
Reni
  • Melden
Dabei :-)
  • Melden
Hallo,

heute habe ich auch wieder eine Antwort in meinem Blog.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche.

Liebe Grüße

Mary
  • Melden
Hallo!

Meine Antwort könnt Ihr auch wieder auf meinem Blog lesen.

Ich fand die Frage sehr gut! Danke dafür!

Liebe Grüße

Nicole
  • Melden
Ha, interessante Frage ... war aber vielleicht gar nicht so gemeint, wie ich sie in meinem Blog beantwortet habe ;-)

LG, Katarina
  • Melden
Meine Antwort ist hier
  • Melden
Antwort gibt es hier.
  • Melden
Meine Antwort auf eine Wollschaffrage - nach sehr langer Zeit wieder einmal - kann man in meinem Blog finden.
LG an Alle hier
Karin O.
  • Melden

Wie mache ich mit beim Wollschaf

Da immer wieder gefragt wird, wie man denn beim Wollschaf mitmacht - hier die Antwort:

Du kopierst einfach den Text der Frage in deinen Blog und schreibst deine Antwort darunter. Ein Link untendrunter zur Wollschafseite ist obligatorisch Wenn Du Deinen Eintrag fertig hast, dann hinterlässt Du einen Kommentar hier im Blog unter der Frage, damit die anderen Deine Antwort auch finden können.

Wenn Du keinen Blog hast, dann kannst Du die Frage natürlich auch in den Kommentaren hinterlassen.

Um Kommentare zu hinterlassen mußt du dich hier einmal registrieren lassen.

Das war schon alles! Viel Spaß!

Euer Wollschaf!

Über

Inzwischen gibt es neben den unzähligen englischsprachigen eine Vielfalt an deutschen Stricktagebüchern. Ich bin ein neugieriges Schaf, und darum möchte ich Euch ein mal pro Woche eine Frage stellen. Ich freue mich darauf, die Antworten darauf in Euren Stricktagebüchern zu lesen.

Die Regeln sind ganz einfach:

1. Die Frage im eigenen Strickblog beantworten.
2. Kommentar bei der entsprechenden Frage hinterlassen, damit andere Deine Antwort auch finden.

Es grüßt,
das neugierige Wollschaf

Meinen Blog durchsuchen

Google Werbung