Zum Inhalt wechseln


Foto

Mustern im DK8


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Deana

Deana

    Gerade reingestolpert

  • Mitglieder
  • 6 Beiträge

Geschrieben 29.06.2012 - 09:53

Hallo,
ich habe Probleme mit Muster in das Strickteil zu laden. Möchte ein Muster als Bordüre im Schnitt haben. Also zb. 10 Reihen glatt rechts dann 30 Reihen Muster und wieder glatt rechts. Habe es über Einzelmotiv versucht, über intregrieren Rapport horizontal begrenzen und verschiedenes mehr. Entweder er rapponiert über das gesamte Teil oder ich habe es im Musterdesigner richtig abgespeichert und beim integrativen stricken stimmt der Anfang vom Muster nicht mehr. Ich weiß, das der Schnitt nicht die Strickmaschine übertragen wird, sondern nur das Muster. Habe auch schon versucht, dass Muster in ein 195 Maschen und 200 Reihen umzuwandeln. Da kann ich zwar den Schnitt hineinladen, aber der Reihenanfang des Muster stimmt dann nicht mit dem abgespeicherten. Also vom Musterdesigner zum integrativen Stricken.

Außerdem habe ich jetzt schon öfters neue Muster eingegeben (2 Farben) und er meckert beim abspeichern (entweder 2 Hauptfäden in einer Reihe oder 2 Nebenfäden in einer Reihe - bei Norwegermuster).

Hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt.

LG

Wollstrickhexe

#2 nela-taurus

nela-taurus

    Gerade reingestolpert

  • Mitglieder
  • 5 Beiträge

Geschrieben 14.12.2013 - 17:59

Hallo,
ich habe Probleme mit Muster in das Strickteil zu laden. Möchte ein Muster als Bordüre im Schnitt haben. Also zb. 10 Reihen glatt rechts dann 30 Reihen Muster und wieder glatt rechts. Habe es über Einzelmotiv versucht, über intregrieren Rapport horizontal begrenzen und verschiedenes mehr. Entweder er rapponiert über das gesamte Teil oder ich habe es im Musterdesigner richtig abgespeichert und beim integrativen stricken stimmt der Anfang vom Muster nicht mehr. Ich weiß, das der Schnitt nicht die Strickmaschine übertragen wird, sondern nur das Muster. Habe auch schon versucht, dass Muster in ein 195 Maschen und 200 Reihen umzuwandeln. Da kann ich zwar den Schnitt hineinladen, aber der Reihenanfang des Muster stimmt dann nicht mit dem abgespeicherten. Also vom Musterdesigner zum integrativen Stricken.

Außerdem habe ich jetzt schon öfters neue Muster eingegeben (2 Farben) und er meckert beim abspeichern (entweder 2 Hauptfäden in einer Reihe oder 2 Nebenfäden in einer Reihe - bei Norwegermuster).

Hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt.

LG

Wollstrickhexe



Hallo Wollstrickhexe
habe das gleiche problem hast du es schon geschaft zu lösen dreh echt nocht durch
Lg Daniela

#3 Annie

Annie

    Specialist

  • Root Admin
  • 2.736 Beiträge

Geschrieben 14.12.2013 - 18:44

Hey,

es wäre noch ganz nett zu wissen, mit welcher Strickmaschine das Problem besteht.
Ich mache das so, dass ich das Muster in die Maschine lade, dann glatt rechts stricke, dann das Muster programmiere und stricke und dann wieder glatt rechts ohne alles. Schnitt brauche ich nicht übertragen, da ich ja interaktiv stricke.


Bestrickende Grüße
Annie




#4 nela-taurus

nela-taurus

    Gerade reingestolpert

  • Mitglieder
  • 5 Beiträge

Geschrieben 15.12.2013 - 00:22

aha ich habe dio brother 940

#5 Kerstin_strickt

Kerstin_strickt

    Profi

  • Mitglieder
  • 303 Beiträge

Geschrieben 15.12.2013 - 16:35

habe das gleiche problem hast du es schon geschaft zu lösen dreh echt nocht durch

Sei vielleicht etwas sparsamer mit den Satzzeichen und den Großbuchstaben. Musst ja nicht so verschwenderisch damit umgehen, kostet alles nur Geld. 8)

Was das Problem betrifft:
Bei Version 8 ist das Einfügen von Bordüren und Einzelmotiven erheblich vereinfacht worden, verglichen mit der Version 7. Ich mache es so:

1. Schnitt fertigstellen.
2. Zum Musterdesigner wechseln.
3. Datei -> Neu Muster Setup und Größe von Schnittteil übernehmen.
4. Bearbeiten -> Import -> Horizontale Bordüren
5. Gewünschtes Muster auswählen und OK klicken.
6. Das Muster erscheint jetzt in einem Kasten mit "Anfassern". Wenn Ihr mit den Anfassern nicht vertraut seid, übt bitte erst mal, sie korrekt zu verwenden. Wenn das Muster noch nicht da ist, wo Ihr es haben wollt, dann den Anfasser in der Mitte mit der Maus anklicken, Maustaste festhalten und dorthin verschieben, wohin es soll.
7. Wenn das Muster da ist, wohin es soll, Maustaste loslassen und die Enter-Taste (die ist auf der Tastatur) drücken.
8. Muster unter sinnvollem Namen abspeichern.

Nun sollte man noch im Menüpunkt "Schnitt" den Unterpunkt "Integrieren" wählen, damit das Schnittteil auch ganz bestimmt mit diesem Muster in exakt dieser Position gespeichert wird. Dieses integrierte Muster muss vor dem Stricken noch in die Strickmaschine übertragen werden.
Wenn das Schnittteil noch nicht ganz an der exakt gewünschten Stelle ist, kann man es auf dem Muster übrigens verschieben. Dafür gibt es oben in der Werkzeugleiste das kleine Icon "Aktives Schnittteil verschieben". Danach bitte wieder brav abspeichern, integrieren und in die Maschine laden, sonst wird's nicht entsprechend der Änderung gestrickt.

Was die Sache mit den zwei Haupt- und zwei Nebenfarben betrifft:
Macht Euch bitte klar, dass die Strickmaschine beim Stricken von Mustern genau zwei Positionen kennt: Vorgewählt oder nicht vorgewählt. Bei Norwegertechnik stricken die vorgewählten Nadeln die Musterfarbe, die nicht vorgewählten stricken die Grundfarbe. Folglich muss auch DesignaKnit der Strickmaschine "sagen" können, dass eine der Farben die Grundfarbe und die andere die Musterfarbe sein soll. Wenn Ihr ein Muster so entwerft, dass Ihr zweimal Grundfarbe oder zweimal Musterfarbe habt, dann kann das Programm das nicht.
Ob eine Farbe Grundfarbe oder Musterfarbe ist, erkennt man in der Ansicht der Farbpalette an der langen oder kurzen Nadel unter dem Farbfeld. Wenn die Nadel kurz ist, heißt das, diese Farbe wird nicht vorgewählt, ist also eine Grundfarbe. Ist die Nadel lang, dann wird diese Farbe vorgewählt, ist also eine Musterfarbe. Um den Status zu ändern, klickt man einfach auf das Nadelsymbol.

Noch ein Tipp: Im Menüpunkt "Hilfe" gibt es den Unterpunkt "Lernprogram". Dort kann man verschiedene Videos auswählen, die die einzelnen Werkzeuge und das Vorgehen erläutern.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

#6 Annie

Annie

    Specialist

  • Root Admin
  • 2.736 Beiträge

Geschrieben 15.12.2013 - 18:07

Hey,

Kerstin hat das ja wie immer perfekt erklärt.

Ich gehe trotzdem den Weg, wenn es nur eine Bordüre sein soll, dass ich in der Reihe, in der ich mit der Bordüre starten will, die Maschine mit dem Muster einschalte und den Rest nur interaktiv mache. Ich muss ja nicht den ganzen Schnitt übertragen, wenn ich nur 20 Reihen Muster habe.

Bestrickende Grüße
Annie




#7 Kerstin_strickt

Kerstin_strickt

    Profi

  • Mitglieder
  • 303 Beiträge

Geschrieben 16.12.2013 - 11:47

Ich gehe trotzdem den Weg, wenn es nur eine Bordüre sein soll, dass ich in der Reihe, in der ich mit der Bordüre starten will, die Maschine mit dem Muster einschalte und den Rest nur interaktiv mache. Ich muss ja nicht den ganzen Schnitt übertragen, wenn ich nur 20 Reihen Muster habe.

Hallo Annie,

Bordüren und Motive in DK würde ich genau wie Du nur dann unbedingt komplett integriert in die Maschine laden, wenn es anderenfalls schwierig mit der präzisen Platzierung wäre.

Wer sich mit der Strickmaschine ein wenig auskennt, kann unterscheiden zwischen dem, was man mit der Maschine allein schon erreichen kann und dem, wozu man zwingend DK benötigt. Das ist aber nicht zu erwarten, wenn ein Anfänger sich nicht die Zeit nimmt, erst mal nur die Maschine, deren Vorgehensweise und Möglichkeiten kennenzulernen. Wenn man die dort zugrunde liegende Technik begriffen hat, wird einem später auch vieles bei DesignaKnit besser verständlich.

Zahlreiche Grüße
Kerstin