Zum Inhalt wechseln


Susannes Kram



die verstrickte Dienstagsfrage...

Geschrieben von susannekris, 19 Januar 2019 · 16 Aufrufe
Dienstagsfrage
das ist eine gute Idee!
die gab es ja schon mal vor einiger Zeit, war dann aber eingeschlafen.
So ist das jetzt die Gelegenheit mal wieder etwas mehr Blog- Disziplin zu üben.
auf gehts.
 
Die Frage der Woche kommt vom Wollkistchen
 
Das Jahr hat erst vor ein paar Tagen begonnen, deswegen ist es sicher noch legitim, Euch zu fragen, was Ihr Euch für 2019 vorgenommen habt: Wolldiät? Stashabbau? WiP-s abbauen? Neue Techniken lernen? Und wie war das in den vergangenen Jahren: hattet Ihr da auch Pläne und wenn ja, was ist daraus geworden?
 
Es ist wie mit den Vorsätzen im Allgemeinen... da hab ich eigentlich keine.
Silvester könnte auch ein Tag sein an dem ich um zehn ins Bett gehe.
Trotzdem kann man ja über die nächsten Ziele nachdenken?
Mein Strickjahr hat ja etwas unstrukturiert begonnen, der Urlaub war geprägt von schlecht vorbereiteten Projekten... fehlende Nadeln, fehlende Anleitungen; da musste ich mich etwas durchwurschteln ging aber auch.
-gerne würde ich ein paar mehr Projekte zum Abschluss bringen. Im Moment fehlt mir die Zeit für intensives Arbeiten an Strickprojekten, es gibt da noch einiges was schon mal im Hinterkopf angedacht ist.. darf gerne rauskommen.
-Stashabbau wär schön, ist aber nicht soo zwingend.
-Gerne mehr Maschinenzeit
-schaun mer mal.
 
 
 


Wlan freie Zone...

Geschrieben von susannekris, 14 Januar 2019 · 36 Aufrufe

tja, so was kann passieren im Urlaub und dann sind alle Planungen die mit Internetzugang verbunden sind irgendwie hinfällig.
Also hab ich im Urlaub ein paar angefangene Handschuhe fertig gestrickt.
Ein Paar Socken aus 6-fädiger Wolle gestrickt, für die ich das Material und Nadeln vor Ort gekauft habe.
Nadeln in 2,25mm, die ich eigentlich zum Sockenstricken nehme, gabs nicht in der ...Zone.
Dann wollte ich einen neuen Pulli anfangen ... aber contiguous ohne alle meine Notizen bei Ravelry, war mir zu mühselig.
Also hab ich noch ein Paar Handschuhe angefangen mit  Kästchenpapier, einem Ausdruck aus dem Fundus und Garn das irgendwie mitgekommen war... wird hübsch...
Eingefügtes Bild
Ansonsten war der Urlaub wieder fein und entspannend, das Wetter war .. nicht so schön, aber zum Glück gabs ja Skispringen,
ein wenig Stallbetreuung und dann doch noch einige Stunden mit trockenem Wetter.
 


bevor das Jahr zu Ende geht...

Geschrieben von susannekris, 31 Dezember 2018 · 45 Aufrufe

kann ich einen fortgeschrittenen Anfang zu zeigen:
Eingefügtes Bild
aus den tiefen des stashs:
das schwarz ist irgendwas bejahrtes, wolle, glänzend wer weiss woher?
Das pink ist ein Shetlandgarn aus dem Fundus und das weiss und rosa auch ( gut abgelagert)
Viel ist jetzt in letzter Zeit nicht entstanden in vielen Dingen ist der Wurm: ein Reisegepäck ohne die passende Nadel zum Strumpfstricken geht ja mal gar nicht.
und so werden jetzt erst mal Handschuhe genadelt mit dem was vorhanden ist, bevor die nächste Kleinstadt mir Ersatznadeln liefern kann.
 


freundliches schwarz....

Geschrieben von susannekris, 16 Dezember 2018 · 53 Aufrufe

böäh, schön geht anders.
Alle Weihnachtswünsche die Strickiges betreffen sind dieses Jahr in freundlichem Schwarz gehalten...
Der Sohn hätte gern ein Paar Fingerhandschuhe, ich hatte da die Hoffnung das ginge an der Maschine, aber ne lass mal, nach der ersten gefallenen Masche am Daumenkeil hab ich dann doch lieber mit der Hand weitergestrickt.
Dem anderen Sohn hatte ich zugesagt einen Reissverschluss in eine schwarze Strickjacke einzunähen...ganz schön blöd.
Der Neffe hätte gerne einen Schal, das war einfach. Da war noch ein Rest fertig gespultes, das ist jetzt alle.
Euch allen noch einen schönen 3. Advent.
 


die Sternsinger...

Geschrieben von susannekris, 27 November 2018 · 79 Aufrufe

brauchten neue Kleider: schon meine Jungens waren in den unglaublich altmodischen Gewändern unterwegs.
Dekostoffe mit Gold und Glitter; nicht immer im besten Erhaltungszustand.
Jetzt kam der Aufruf da doch mal auszuhelfen und einige aufzuhübschen oder andere aus gespendeten Stoffen neu zu nähen.
Es fing an mit einem Kragen....
dann zwei Unterzieher zu bestehenden Kragen.
Dann bin ich ins wühlen bei den Stöffchen geraten, so das im Endeffekt sechs Outfits durch meine Hände gegangen sind.
Leute das hat Spass gemacht.
UUUnd ich hab etliches aus meinen Beständen verarbeitet für das ich sonst nie Verwendung gefunden hätte.
Taftband aus den Beständen meiner Mutter die 1998 verstorben ist, Reste von Glitzerzeug noch aus meiner Ausbildung....
Als einziger Rest ist hier jetzt noch 2m Paillettenband in silber.
So bin ich nicht wirklich viel zum Stricken gekommen in letzter Zeit, es ist ein Maschinenpulli fertig geworden, den ich aber noch nicht fotografiert habe. Dafür ist er aber schon wieder in der Wäsche.
und die Neffen haben Socken bestellt zu Weihnachten, da arbeite ich gerade mit 8-fachem Garn... Leute es gibt sooo hässliches Sockengarn!
 


gerade rechtzeitig...

Geschrieben von susannekris, 17 November 2018 · 91 Aufrufe

ist es kalt geworden.
Denn morgen am 18. November ist der lettische Nationalfeiertag und das ist ein wichtiger Grund die "guten" Hundschuhe zu tragen.
Die Handschuhe müssen jetzt auch dringend an die Luft... heute morgen waren mir die dünnen zu kalt auf dem Rad.
Da werd ich gleich mal an die Kiste mit den Mützen und Handschuhen gehen und die Handschuhsortieranlage wieder installieren.
Welches Paar nehm ich denn dann morgen?


Aufarbeitungen....

Geschrieben von susannekris, 22 Oktober 2018 · 98 Aufrufe

Na da wollen wir doch mal wieder an die Maschine gehen:
 Da hab ich dieses Jahr noch gar nix richtiges produziert.
Zu Anfang des Jahres ein Jäckchen fürs Kind und danach noch einige Handschuhe.
Okay und die Rosentunika für die jetzt endlich das richtige Wetter kommt.
Bei der Durchsicht des Strickkorbs hab ich tatsächlich vier Objekte gefunden die endlich mal bearbeitet werden sollten
Eingefügtes Bild
-Da hätten wir aus dem Jahre 2015 eine Pulli aus Bouretteseide der nie wirklich schön war.
Zu kurz zu eng zu spack.
Da von dem Mateial aber noch was da ist, nehme ich den alten Pulli als große Maschenprobe und stricke was neues.
Der kommt als erstes dran.
-Dann wäre da dieser Alpakapulli.
Oh ich seh grad der ist noch älter aus dem Jahre 2014. auch ein Kandidat aus der Sparte: zu spack, zu eng.
das Garn hab ich seinerzeit in Frechen auf dem Wollfest gekauft, da hat es etwas gedauert bis es gefärbt war.
Diesen Pulli hab ich echt gerribelt und das Garn noch mal gewaschen damit es glatt wird.
Dieses Garn ergibt bestimmt einen wirklich warmen Pulli. Der sollte dann genügend Weite haben damit ich da drin keine Knall kriege wenns warm wird.
Kleiner bis gar kein Kragen weil ich Alpaka am Hals nicht haben kann. Mal sehen was mir einfällt.
-Dann hätten wir da ein weinrotes Kaschmirgarn das ich unter vielen Mühen wenigstens schon mal gewickelt habe... im Stash angekommen 2009!
-Und dann: das ist jetzt der Frischling in diesem Quartett: das rote Seiden/merino Garn aus dem doch kein Lacepulli wird.
Das Garn ist tatsächlich erst seit einem Jahr bei mir.
Nicht erwähnen will ich hier die Garne die ich für Webstrick- projekte vorgesehen habe... auch die kommen noch dran.
 


dies und das

Geschrieben von susannekris, 14 Oktober 2018 · 117 Aufrufe

doch hier tut sich noch was ...
allerdings nicht sooo viel Neues.
Fertig geworden sind die Deckenpatche für den September, diesmal alle ganz ansehnlich.
( es gab ja auch schon welche, wo ich mir sicher bin das der so nicht bleibt)
Die liegen jetzt alle schön zusammen und warten auf Vollzähligkeit.
Und erst dann möchte ich entscheiden wie ich das ganze zusammensetzte.
Und das große Tuch mit der Farbverlaufswolle ist fertig geworden.
Eingefügtes Bild
das ist ein schönes Muster. Die Anleitung gibts über youtube, da werden alle Unklarheiten beseitigt, wenn man sich den ganzen Film anschaut.
Natürlich ist das Tuch nicht fehlerfrei, aber in den letzten langen Reihen hatte ich dann keine Lust mehr zurückzustricken.
Das Foto wird den Farben überhaupt nicht gerecht...
 


Im Obstrausch

Geschrieben von susannekris, 08 September 2018 · 150 Aufrufe

letzte Woche hab ich größere Mengen Obst verarbeitet.
Es fing an mit Äpfeln, die nicht mehr in die Tiefkühltruhe passten.
Da kam bei mir der Gedanke auf, man könnte ja den Einkochkessel im Keller mal reaktivieren.
Gläser waren ja auch noch eine ganze Kiste voll da, das sollte doch zusammen kommen.
Der Anfang war die Suche nach Einkochgummis,
dann Sortieren und Sichten der Gläser mit Deckel/Glas Memory...  eines konnte ich tatsächlich mit Jahreszahl zuordnen:
25 Jähriges Jubiläum der Firma Ruhrglas 1948 !
Einige Deckel sind ohne Unterteil und einige Gläser brauchen eine andere Größe an Ringen.
Aber es hat funktioniert und zu meiner größten Überraschung funktionerte sogar das Thermometer.
Eingefügtes Bilddie
Jetzt haben wir tatsächlich einige Gläser Apfelstücke eingeweckt.
Als auf der Apfelfront Ruhe war, kam anschliessend direkt mal ein Eimer Pflaumen.
Da hab ich dann doch noch eine Ecke in der Kühltruhe gefunden,
einige kleine Gläser Chutney gekocht und als letzte Aktion Pflaumenmus produziert.
 Das ist etwas das nicht unter die Rubrik energie-effizient fällt.
Es waren insgesamt 4 Stunden bei geöffneter Backofentür...
na gut, die ersten 1 1/2 waren zum Lernen, weil wenn die Tür zu weit geöffnet ist, heizt der Ofen gar nicht. :???:
Lecker ist es dann aber schon :futter:
 


der August

Geschrieben von susannekris, 05 September 2018 · 109 Aufrufe

die patche für den August der frankie's blankie sind fertig:
Eingefügtes Bild
und die sind alle vier recht hübsch.
 
das sind die Wochen 29 bis 32, besonders plastisch ist die Nummer 32 hier unten links.






Meine Bilder

Angehängtes Bild
 
Impressum  |  Datenschutzerklärung