Zum Inhalt wechseln






Die verstrickte Dienstagsfrage 12 – 2019

Geschrieben von susannekris, 12 April 2019 · 21 Aufrufe

Dienstagsfragge
Wie war das eigentlich bei Euch: wann habt Ihr angefangen zu stricken? Wer hat es Euch gezeigt? Gibt es Handarbeitstraditionen in Eurer Familie?
ouh, die Anfänge beim Stricken waren bei mir recht steinig...
Im dritten Schuljahr gab es Handarbeitsunterricht mit Häkeln: das war ein Desaster.
Ich habs nicht verstanden und meine Mutter konnte/wollte mir nicht helfen weswegen mein erster Topflappen niemals fertig geworden ist, mit der entsprechenden Note auf dem Zeugniss.
Im nächsten Jahr hatte ich eine andere Lehrerin und es wurde gestickt, das funktionierte schon mal besser.
Später wurden als erstes Werk Handschuhe gestrickt, da konnte mir meine Mutter helfen, das ging dann ganz gut.
Meine Mutter hat viel gestrickt und wir waren viel in selbstgemachten Sachen unterwegs, der Schwerpunkt lag bei ihr eher beim Nähen, da gab es wirklich Vieles. Leider hatte sie keine Geduld uns Kindern allles zu zeigen, da war ich mehr oder weniger auf mich selber gestellt und hab mir vieles im Selbstversuch beigebracht
Häkeln hab ich dann irgendwann noch gelernt und hab für sämtliche Puppen und Teddys Hosen und Pullis fabriziert.
Die gestrickten Pullis meiner Muttter waren nicht immer der allererste Schick, weswegen ich in den 80ern, als Stricken Trend wurde, lieber selber zur Nadel gegriffen habe.
Meine Begeisterung für Handarbeiten aller Art hat dann dazu gefürht, das ich eine Ausbildung in der Bekleidungsindustrie gemacht habe, und später Bekleidungstechnik studiert habe.
 




Meine Bilder

Angehängtes Bild
 
Impressum  |  Datenschutzerklärung