Zum Inhalt wechseln






Die verstrickte Dienstagsfrage 29 – 2019

Geschrieben von susannekris, 10 August 2019 · 30 Aufrufe

dienstagsfrage
Wenn Du eine Urlaubsreise planst,  planst Du dann auch, was Du zum Handarbeiten mitnimmst oder verlässt Du Dich darauf, dass es am Urlaubsort auch Material für Dich gibt? Ist das, was Du tatsächlich mitnimmst immer exakt bemessen und Du bekommst fertig, was Du Dir eingepackt hast oder nimmst Du vieles auch wieder unfertig mit nach Hause?
Oh nein da müssen unbedingt mehrere Projekte mit:
-Eins was möglichst so weit gediehen ist das es nur noch blöd fertig gestrickt werden muss. Denn nichts ist blöder als im Urlaub festzustellen das es an einer bestimmten Stelle doch so nicht weiter geht, und niemand möchte ein totes Pferd reiten.
-Eins das etwas aufwändiger ist, gerne mit neuen Mustern/ Herausforderungen aber auch hier gilt: bloss nix was stecken bleiben könnte.
- Im Sommer nehme ich gerne ein Stickzeug mit, das lässt sich bei hohen Temperaturen immer noch gut machen, braucht meist nicht viel Platz und das Licht reicht aus.
- Für die Fitzelmomente packe ich gerne Material für ein Paar lettische Handschuhe ein... das braucht ebenfalls nicht viel Platz, selbst wenn ich mehrere Farben brauche und bei der Abfahrt auch noch gar nicht weiss was es wird. Da gehören Bleistift, Radiergummi und Kästchenpapier dazu.
Insgesamt versuche ich nicht zu viel mitzunehmen, Ziel ist eine Tasche mit Zeug... und da ist möglichst alles drin was man so brauchen könnte.
Anleitungen ausgedruckt dabei, ungerne ganze Bücher.
Sinnvoll auf jeden Fall: ein Paar Nadeln zum Sockenstricken... wenn gar nichts mehr geht.!
Sockenwolle gibts ja tasächlich in fast jedem Supermarkt.
Liebe Kristin zu deiner Frage der letzten Woche ist mir so gar nix eingefallen ausser das ich da ganz deiner Meinung bin.
In diesem Sinne: kommt gut über den Sommer




Meine Bilder

Angehängtes Bild
 
Impressum  |  Datenschutzerklärung