Zum Inhalt wechseln






7. Türchen: Gestricktes als Erinnerung an Geborgenheit

Geschrieben von Wassilissa, 07 Dezember 2010 · 246 Aufrufe

Adventskalender Lesen
Orhan Pamuk: Schnee (passt ja auch heute....)

Eingefügtes Bild


Gestricktes steht auch für Anheimelndes, für Kindheitserinnerungen, für Geborgenheit, für ein Angenommensein ohne bewertet zu werden.

Längst erlebt Ka dies nicht mehr. Er lebt in Deutschland, wo er nicht heimisch ist. In der Türkei, seiner Heimat zwischen Tradition und Moderne, wird Ka Teil eines undurchsichtigen Kampfes zwischen Islamisten und bürgerlichen Liberalen.

Da liest man in dieser fast sentimentalen Stelle Sehnsucht nach einer Zeit, in der das Leben einfach war, symbolisiert durch Gestricktes:

„Als ich (…) den ihm ganz eigenen Geruch spürte, der mir seit meiner Kindheit vertraut war, stiegen mir Tränen in die Augen. Das war der Geruch der Wollpullover, die ihm seine Mutter gestrickt hatte (…).“

Insgesamt ist das dicke Buch nicht einfach, aber hochinteressant zu lesen.










Google Werbung

Mein Bild

Neueste Einträge

Meinen Blog durchsuchen

Neueste Kommentare

Impressum  |  Datenschutzerklärung