Zum Inhalt wechseln






20. Türchen: Stricken als bewunderte Kompetenz

Geschrieben von Wassilissa, 20 Dezember 2010 · 361 Aufrufe

Adventskalender Lesen
Keto von Waberer: Schwester

„Meine Schwester denkt sich alle möglichen Geschichten für sie aus. Ich bewundere sie grenzenlos. Sie zeichnet wunderbar. Sie kann stricken.“

Stricken als Sinnbild einer bewunderten Fähigkeit, einer Kompetenz. Die große Schwester kann so viel, ist wunderbar. Und doch demontiert Keto von Waberer in ihrem Buch „Schwester“ ihre eigene bereits verstorbene Schwester.

Diese Beziehung der beiden Schwestern hatte in einer relativ schwierigen Familie viele Funktionen zu erfüllen. Ein echtes Zueinanderneigen wurde dabei mitunter verhindert, zu sehr mussten die Schwestern ihre eigene Rolle, v.a. gegenüber den Eltern, sichern. Andererseits war da aber auch eine unendliche Liebe zwischen den Schwestern, die eine gemeinsame Sprache,gemeinsamen Humor, gemeinsame Erlebnisse teilen.
Diese schwankende Gefühlspalette zwischen dem Bedürfnis nach Abstand und dem unendlichen Mitleid, der Zuneigung, dem Gefühl des Verantwortlichseins, der Freude, schildert die Autorin mit meisterhaft gesetzten Strichen.
Das Buch ist autobiografisch, aber auch allgemeingültig. Es ist schonungslos ehrlich und doch voller Zuneigung und Liebe.






Google Werbung

Mein Bild

Neueste Einträge

Meinen Blog durchsuchen

Neueste Kommentare

Impressum  |  Datenschutzerklärung