Zum Inhalt wechseln






Geburtstagswahnsinn

Geschrieben von Wassilissa, 28 April 2012 · 494 Aufrufe

Leben Hausschuhe
Die Geburtstagswoche! Alle wissen es und wenn sie sich nähert, ist jeder im Ausnahmezustand. Meine drei Kinder haben in einer Woche Geburtstag (in dieser Woche) und nicht nur das: Auch zwei meiner Schwestern, meine Nichte, meine Nachbarin, mein Nachbar, mein Schwager und ein guter Freund. Das war schon in meinem Elternhaus immer eine aufregende Woche, aber nun ist es natürlich der Wahnsinn.

Putzen, backen, grillen, dann wieder putzen, backen, grillen... Und alles gespickt mit Anekdoten und Erinnerungen: Als ich mit meiner Tochter schwanger war, waren wir bei der Geburtstagsfeier unseres Freundes, dort hatte ich einen Blasensprung. Wir ließen die großen zwei dann dort, denn beim Sohn dauerte es vom Blasensprung bis zur Geburt nur 4 Stunden. Bei meiner Tochter waren es dann aber 28 Stunden ... Das jährt sich heute zum zehnten Mal und wir sind auch schon auf dem Weg zur Geburtstagsfeier dieses Freundes.

Bei der Geburtstagsfeier meines Sohnes vor neun Jahren hatten wir alle (Eltern, Schwestern...) irgendwie das Gefühl, unsere schwangere Schwester anrufen zu müssen. Sie ging nicht ans Telefon und somit war uns klar, dass sie beim Entbinden sein muss, was sie auch tatsächlich war. Mein Sohn, meine Nichte (und auch mein Schwager) haben alle am 27. April Geburtstag. Das sind Tage, an denen man ständig mit Familie und Freunden zugange ist, Geschenke verpackt, viel zu viel isst. Gut ist: Man nimmt sich sonst nichts vor. Aber man käme auch zu nichts.
Ich muss jetzt auch gleich wieder aufhören und die Kuchen fertig machen (für die Geburtstage meiner Tochter und meiner Schwester morgen). Und dann fahren wir zu unserem Freund zum Grillen zu seinem Geburtstag.
Trotzdem habe ich letzte Woche noch gehandarbeitet: Meine Schwester wünschte sich Hausschuhe, aber nicht gefilzt. Ich habe trotzdem Filzwolle verwendet, die ist dick und stabil. Die Hausschuhe sind gehäkelt.Die Anleitung ist von Drops Garnstudio. Insgesamt geht das nicht schwer. Meiner Tochter, die sie hier modelt, sind sie zu groß. Meiner Schwester werden sie hoffentlich passen.


Eingefügtes Bild
Gestern hat mein Sohn die Willi Astor-CD „Das aktuelle Wortstudio“ zum Geburtstag bekommen. Bei der Hip-Hop-Parodie „Fasermacker“ (ist klar, das Wortspiel, oder?) musste ich an Euch denken. Auf der Cd ist das Lied wesentlich besser, aber mal zum Reinhören ist hier der Link.

So, Edith sagt, dass ich mit meinem Eintrag vorher nicht mehr fertig geworden bin. Jetzt waren wir bei unserem Freund, Kuchen sind gebacken, Geschenke verpackt, ich bin k.o. Draußen ist es warm wie im Sommer, wir saßen heute abend bis 22 Uhr draußen, das war schön! Nun gehe ich schlafen. Vor zehn Jahren war das eine seltsame Nacht, keine Wehe ließ sich spüren und immer die komische Angst, ob es dem Baby noch gut geht. Damals habe ich nicht besonders gut geschlafen. Aber es war auch seltsam, mein Mann und ich alleine, weil die großen ja bei meiner Freundin waren, das hatten wir die ganze Schwangerschaft kaum erlebt. Das war mir damals intensiv bewusst, dass das auch irgendwie geschenkte Paarstunden waren, die dann wahrscheinlich lange nicht mehr kommen würden.






Hallo Astrid!

Na so hast Du wenigstens alle in einen Aufwasch erledigt Eingefügtes Bild
Wünsche schöne Feier(n)!!
Liebe Grüße
Lina
  • Melden
puhh.... was für ein trubel
  • Melden

Google Werbung

Mein Bild

Neueste Einträge

Meinen Blog durchsuchen

Neueste Kommentare

Impressum  |  Datenschutzerklärung