Zum Inhalt wechseln


Annie's Verknotungen



Im Zeitplan

Geschrieben von Annie, 11 Juli 2007 · 205 Aufrufe
Stricken
Normalerweise setze ich mir ja keinen Fertigstellungstermin. Beim Bobbel war das ein klein wenig anders. Es war mal leise angedacht, daß ich ihn doch bis zum kommenden Wochenende gerne fertig hätte und siehe da - es hat funktioniert :)
Angehängtes Bild
Kopflos, da morgen erst der Frisörtermin ist ;)
Das Tochterkind findet den Pulli auch ausgesprochen anziehen und will ihn mir, wie man sieht, abspenstig machen :roll: Angehängtes Bild aber noch denke ich bzw. der Pulli trocknet.
Die Fakten: handgesponnen und gestrickt, aus geschenktbekommener Wolle, die jahrelang lagerte, weil man sie angeblich nicht mehr verarbeiten kann ;) Nadelstärke 3,5 und mit einem satten Kilo ausnahmsweise mal ein rechtes Schwergewicht. Schuld daran die BobbelsAngehängtes Bild die man hier auf der Maschenprobe sicher besser als auf dem Bild erkennen kann, und die Kapuze und Känguruhtasche. Außerdem sind überall doppelte Bündchen, was sicher auch noch dazu beigetragen hat.

Die Frage, die ich mir in diesem Jahr zum wiederholten Mal stelle: Was stricke ich jetzt? Ich sollte vielleicht anfangen Tapetenrolle und Wolle schon mal zu sortieren, damit ich nicht immer wieder von neuem überlegen muß ;)


Schuhholiker

Geschrieben von Annie, 10 Juli 2007 · 290 Aufrufe
Vermischtes
Oder wie nennt man die Wolloholiker, die die Schuhsucht haben? Ist ja egal, aber ob das nicht was wäre :lol:


Ich glaub, ich hab's

Geschrieben von Annie, 10 Juli 2007 · 179 Aufrufe
Stricken
Nachdem ich mir gestern fast eines abgebrochen habe darf ich heute so wie es aussieht die Früchte meiner Arbeit ernten - hoffe ich :) Bomber 2 steht ja immer noch auf meiner Liste, darüber habe ich mich jetzt hergemacht. Da aber Gisela, DK 7 und ich ab und an so unsere Schwierigkeiten miteinander haben :roll: war das mal wieder ein Getüftel mit dem Kragen. Frau hätte es ja einfach haben können, aber nein, man will ja den Kragen am Stück und dann bitte schön soll das Muster an Vorder- und Rückenteil weiterlaufen. Nicht zu vergessen, das Perlmuster, das auch passen muß. Und dass dann noch Zunahmen kommen und man deshalb nicht einfach so das Perlmuster programmieren kann sondern alle 6 Reihen verschieben darf hat man sich ja selber zuzuschreiben. Der Einfachheit halber habe ich dann mal das Muster von links gezeichnet nachdem ich alles zusammen wieder auf Gisela hatte. DK überträgt aber trotz der Angabe so, dass das Muster rechtsrum ist. Was heißt, die rechten Maschen sind links und andersrum. In dem Fall nicht gewünscht :???: . Zum Glück hat nun Gisela die Funktion, daß ich ein Muster spiegeln kann. Noch mal ein paar Stunden bis ich das richtig einprogrammiert habe :nein1: Logisch, daß es dann auch das Perlmuster spiegelt. Das hat aber gestimmt und muß nun über die Reihenzahl ausgeglichen werden :-x Aber jetzt sieht's gut aus. Die ersten 7 Reihen scheinen korrekt zu sein. Was freu ich mich auf die Ärmel, die werden bis auf die Bündchen glatt rechts ;) Und wehe das Ding passt dann nicht, dann such ich mir einen Abnehmer. Noch mal das Ganze - nee, ich sicher nicht!!!

Nebenher habe ich dann noch die Auftragswolle gefärbt und ich denke es ist fast der richtige Farbton geworden.
Angehängtes Bild

Außerdem habe ich mich gestern dann noch über die Kapuze vom Bobbelpulli hergemacht. Die Hälfte habe ich gerade so geschafft :schwitz: Ich hätte das Ding doch gerne bis zum Wochenende fertig...


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 28/2007

Geschrieben von Annie, 10 Juli 2007 · 275 Aufrufe
Wollschaf
Was sind deine Farben? Strickst du ab und an auch Sachen, die nicht deine Farben sind?

Es hat mich immer schon zu rot und blau getrieben. Auch eine schwarz/graue Phase habe ich schon hinter mich gebracht. Irgendwann habe ich dann mal gemeint Herbstfarben seinen nicht schlecht. Bis ich dann eine Farbberatung hatte :wink2: Cleo Die hat meine Blausucht bestätigt, mir allerdings die Herbstfarben zum größten Teil abgesprochen :o Woraufhin sich der Kleiderschrank einer gewissen Dame gefüllt hat ;)
Aber ich schweife ab :oops:
Lt. Farbberatung bin ich ein Sommer-Winter-Mischtyp und so stehen mir Beerenfarben und Blautöne (Lufthansablau z. B.) sowie Grüntöne (wobei ich mich damit immer noch nicht anfreunden kann) diverse Rosatöne (auch die sind trotz allem nicht meines) und vor allem wollweiss. Und rot, weinrot, nix knallig leuchtendes. Das sind die, die mir so spontan einfallen.
Die Farben dich ich mag stricke ich natürlich auch besonders gerne, wobei ich auch allen anderen gegenüber nicht abgeneigt bin und mich da mal auf Experimente einlasse ;)
Für Aufträge muß ich ab und an auch mal Farben stricken, die ich besonders scheußlich finde, aber das überstehe ich dann auch heldenhaft. Auch bei Geschenken läßt es sich ja nicht vermeiden, daß man auf die Farbvorlieben des Beschenkten eingeht, da macht es mir dann wieder richtig Spaß auch mal was ausserhalb meiner Farbpalette zu nadeln.


Genervt

Geschrieben von Annie, 09 Juli 2007 · 177 Aufrufe
Der Bruddler
Ich hänge mit beiden Armen in Gisela um einen Denkfehler zu bereinigen. Das Handy klingelt, weil ich mal wieder vergessen habe es auszumachen, als ich heimgekommen bin :roll: Ok, könnte ja was wichtiges sein, also schnell die Maschen irgendwie gesichert. Rase die Treppe runter, denn das Ding liegt neben dem Hausschlüssel auf dem Schuhschrank im Treppenhaus. Melde mich und warte - erst mal vergebens - auf eine Meldung des Anrufers. Eben dabei fluchend wieder aufzulegen meldet sich dann doch eine freundliche Männerstimme von t-...l, die den Angetrauten zu sprechen wünscht. Auf meine Antwort, der wäre unter der Nummer niemalsnicht zu erreichen und ich hätte das schon mindestens 30 Mal gesagt ist die freundliche Männerstimme gar nicht mehr so freundlich und verlangt die Handynummer des Angetrauten. Auf meine Antwort, wenn er wirklich von der angegebenen Firma anrufen würde könnte er sicher anhand der Verträge die andere Nummer herausfinden ist nur noch Verblüffung und die Frage, warum ich denn so genervt reagiere zu ernten. Aber ganz im Ernst, es geht mir gewaltig auf den Zeiger, daß die Damen und Herren Anrufer nicht in der Lage sind zu vermerken, daß sie unter meiner Handynummer einfach nicht erfolgreich sind, wenn sie meinen Mann sprechen wollen. Arbeiten die denn noch mit Zetteln, die man verlegen kann oder sind sie nicht in der Lage einen Vermerk zu machen?

Es ist 20.30 Uhr, eine Zeit, zu der ich nur in seltenen Ausnahme oder Notfällen noch bei jemanden anrufe. So hätte ich das gerne auch bei uns. Klingelt das Telefon nach 20 Uhr bin ich schon immer im Alarmzustand, es ist was passiert. Ruft eine freundliche Männerstimme an, verlangt mich zu sprechen. Am Aparat. Er sei von der Firma hab ich zweimal nicht verstanden und ich hätte doch sicher schon von ihnen gehört :o Nee, habe ich nicht und wenn es nicht furchtbar wichtig ist verbitte ich mir Anrufe um die Uhrzeit. Ja es sei ja furchtbar wichtig. Aha, also bitte, was gibts. Ich wolle doch sicher für meine Rente ab August ...blablabla...

Es klingelt an der Haustüre, über die Sprechanlage nur undeutliches Genuschel. Mit Moritz im Schlepptau zur Türe. Vor mir steht ein Herr von f.....t und will mir unbedingt einen neuen Handy- oder Wasauchimmervertrag verkaufen. Böses Geschimpfe, als von mir nur der Kommentar - kein Interesse kommt.

Zukünftig werde ich wohl hier genauso verfahren wie bei Mails die mich nerven und den rechten Zeigefinger noch mehr beanspruchen ;)


Geschafft

Geschrieben von Annie, 09 Juli 2007 · 292 Aufrufe
Stricken
Im doppelten Sinne war bzw. habe ich gestern. Geschafft war ich, weil die Gehwerkzeuge wieder funktionieren :D und ich das natürlich gleich anhand einer etwas erweiterten Strecke testen musste. Der Angetraute unkt schon rum ich täte mir wohl unterwegs ein Taxi rufen und damit einen Teil der angegebenen Laufstrecke bewältigen. Pha! Als ob ich das nötig hätte :nein1:
Und geschafft ist der zweite Ärmel vom Bobbelpulli. Mit der noch übrigen passenden Wolle werde ich die Kapuze mal starten. Reichen wird es mit Sicherheit nicht. Und so ganz langsam sollte ich mir Gedanken machen, was ich dann als nächstes von hand nadle. Ich werde wohl mal meine Wollvorräte prüfen müssen und mich dann entscheiden. Neulich hatte ich noch x Modelle im Kopf, im Moment herrscht da gähnende Leere. Gibt's so was denn? An den angefangen Sommerpulli könnte ich gehen, aber irgendwie beschleicht mich da immer mehr das Gefühl, daß die Wolle wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt wird...


Meldung

Geschrieben von Annie, 08 Juli 2007 · 215 Aufrufe
Vermischtes
ja, danke der Nachfrage, ich zapple noch :D
Es gab nur nix neues zu berichten. Der Bobbelpulli hängt am zweiten Ärmel. Wenn ich mich ranhalte könnte ich den Ärmel vielleicht heute noch fertig bekommen. Das Dochtgarn ruht und ich grüble, wie ich am besten die gewünschte Farbe hinbekomme. Derweil ist die Hälfte der hellen Befehlswolle gesponnen. Und ich habe festgestellt, daß ich die Bobbelwolle zu dick gesponnen habe :evil: Tja, da werde ich wohl noch mal eine Spule machen müssen :(
Außerdem tüftle ich mal wieder um Gisela mit dem PC zu überzeugen so zu stricken, wie ich das gerne hätte.
Und ich habe einen neuen Trockner geordert. Reparatur vom alten wäre auf ca. 200 Euro gekommen und die Firma, die den Kostenvoranschlag gemacht hat, hat mir/uns ein gutes Angebot gemacht. Bin zwar immer noch nicht begeistert, aber was soll ich tun. Die Lieben beschweren sich schon über harte Handtücher. Verwöhnte Bande das!!
Ach ja, ein Bildchen habe ich doch noch. Das Fritzle darf Babycamelvlies spinnen. Und da die ersten beiden Spulen voll waren und ich ja wie immer nienicht neugierig habe ich die dann mal gleich miteinander verzwirnt :)
Angehängtes Bild


Linzertorte

Geschrieben von Annie, 04 Juli 2007 · 215 Aufrufe
Rezepte
250 g Margarine
250 g Mehl
2 Eier
250 g Zucker
250 g geschälte geriebene Mandeln
2 TL Obstler
1 Prise gemahlene Nelken
10 g Zimt
abgeriebene Schale 1/2 Zitrone
1 EL Kakao
Zwetschgenmarmelade (die aus dem Rezept vom letzten Jahr mit Rum und Vanille ;) )

Die kalte Margarine mit den übrigen Zutaten (außer Marmelade ;) ) mit dem Handrührer verkneten und eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen Eine Springform (28 cm) gut fetten und etwa 2/3 des Teiges damit bestreichen. Mit Marmelade bestreichen Den restlichen Teig mit Mehl auswellen und einen 2 cm breiten Rand und mehrere 1 cm breite Streifen ausrädeln. Den Rand um die Teigplatte legen und die Streifen gitterförmig über die aufgestrichene Marmeldade decken.

ca. 35 Min. bei 200 ° C

Angehängtes Bild


Immer diese Entscheidungen

Geschrieben von Annie, 04 Juli 2007 · 277 Aufrufe
Vermischtes
Wie schon angemerkt macht mein Wäschetrockner ja diese merkwürdigen Geräusche, die man wirklich durch's ganze Haus hört. Gestern nun hat der Angetraute das Ding mal so weit untersucht. Tja er kann nix machen. Entweder ich rufe den Techniker oder ich sehe mich nach einem neuen Gerät um :-? Ich bin ja nun nicht begeistert davon einen neuen Trockner zu kaufen, allerdings stellt sich die Frage ist es rentabel den Kundendienst kommen zu lassen? Das Teil ist 19 Jahre alt und hat bereits zwei Reparaturen hinter sich. Schon allein die Anfahrt kostet ja xy, dann evtl. doch keine Reparatur und nur die Anfahrt und den Kostenvoranschlag zahlen. Ehrlich, hätte das Ding nicht richtig kaputt sein können? Also so, daß von vornherein klar ist, es geht nix mehr? Diese Art der Defekte kann ich absolut nicht ausstehen :motz: Und was mache ich jetzt?

Meinem Knöchel geht es so weit ganz gut. Vielen dank ihr Lieben!
Vielen Dank auch für die Fleckentipps :) Ich werde berichten, was geholfen hat. :wink2: Vanish hab ich gleich probiert, das hat leider nicht wirklich was gebracht und mit dem Label wird es leider auch nicht gehen, da vorne und hinten auf der Schulter und am Ärmel alles eingesaut ist :(

Im wolligen Bereich habe ich mich entschlossen keine zweite Spule Bobbelwolle zu machen. Ich habe die eine Spule mit dem Knäuelwickler abgewickelt und dann verzwirnt. Ich denke die Wolle reicht. Das ist aber das einzig wollige, was ich gestern zu stande gebracht habe :roll: Statt dessen ist der Wäsche- und Bügelberg vernichtet :) Und ich habe mal wieder was gebacken. Rezept folgt in einem extra Eintrag.


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 27/2007

Geschrieben von Annie, 03 Juli 2007 · 171 Aufrufe
Wollschaf
Es ist Urlaubszeit. Alles ist gepackt. Die Fahrt beginnt. Als du bemerkst, daß die Tasche mit dem Strickzeug noch daheim im Flur steht ist es zu spät um noch mal umzudrehen. Was machst du?

:-o tief durchatmen und überlegen, wie ich meinen Mann davon überzeugen kann, daß wir unbedingt an einem Wollgeschäft anhalten müssen damit ich mir wenigstens ein Nadelspiel und Sockenwolle kaufen kann. Er möchte sicher keine unleidliche Frau am Hals haben ;) Wenn das nicht möglich ist muß ich eben das Buch, das ich schon seit drei Jahren im Urlaub lese :oops: beenden. Die Kinder freuen sich sicher auch, wenn Muttern mal wieder Geselschaftsspiele mit ihnen macht. Also umkommen täte ich sicher nicht ;)






Aktueller Wollberg

Aktueller Wollberg Stand
31. Dezember 2004 68,23 kg
31. Dezember 2005 64,31 kg
31. Dezember 2006 62,29 kg
29. Dezember 2007 52,76 kg
30. Dezember 2008 59,65 kg
30. Dezember 2009 54,65 kg

29. Dezember 2010 53,25 kg

31. Dezember 2011 57,92 kg
30. Dezember 2012 54,89 kg

31. Dezember 2013 46,40 kg

31. Dezember 2014 47,14 kg

31. Dezember 2015 47,22 kg


2007 verstrickt 29,31 kg
2008 verstrickt 25,40 kg
2009 verstrickt 25,57 kg
2010 verstrickt 13,80 kg

2011 verstrickt 16,63 kg
2012 verstrickt
10,02 kg

2013 verstrickt 12,54 kg

2014 verstrickt 5,79 kg 

2015 verstrickt ca. 8 kg

(Frau Superclever hat versehentlich

gelöscht bevor gespeichert war :muede: )

 2016 verstrickt 7,75kg

 2017 verstrickt 8,59 kg

2018 verstrickt 4,9 kg
 2019 verstickt 2,6 kg (irgendwie habe ich das Gefühl ich hätte da ein paar Sachen vergessen einzutragen....)

 

in 2020 bisher verstrickt - 2300 Gramm  ;)

 

 

 

1338449925.png

 


1358413065.png

 


1388571856.png

1420052021.png

1483262040.png


1451643593.png

gestrickt in 2016

Meinen Blog durchsuchen

In Memoriam

Angehängtes Bild


Jerome Moritz vom Zälgli
30.5.1998 - 8.11.2007

---

"Die Vergangenheit prägt uns,

die Gegenwart verwirrt uns

und die Zukunft ängstigt uns."

..

Manchmal ist es vernünftig alte Träume aufzugeben
damit Neue eine Chance haben...

...

Das Leben wird nicht gemessen an der Menge unserer Atemzüge,
sondern an Orten und Momenten, die uns den Atem rauben.

_anonym_

Mein Bild

Angemeldet

Angehängtes Bild

Angehängtes Bild

Angehängtes Bild: rav.jpg

Angehängtes Bild: strickblogger.jpg

Angehängtes Bild: datenbanklogo.jpg

Angehängtes Bild: knitnsip2007.jpg

Angehängtes Bild: spinnsip5.jpg

Angehängtes Bild

Angehängtes Bild: mysticwaters.jpg
Impressum  |  Datenschutzerklärung