Zum Inhalt wechseln






Sonst geht's gut?

Geschrieben von Annie, 26 Juli 2013 · 766 Aufrufe

der Bruddler
Seit Jahr und Tag habe ich ein normale Sparbuch bei der Kreissparkasse. Das hat mich treu und brav durch mein bisheriges Leben begleitet. Mal etwas mehr mal etwas weniger befüllt. Bis heute. Jetzt ist es Geschichte.
Unerwartet brauchte ich einen größeren Betrag. Das Erste was ich auf der KSK zu hören bekomme - eigentlich gehen nur 2000 Euro.
Weiß ich, zahle ich halt entsprechend Zinsen für den Restbetrag.
Wer ist denn Ihre Beraterin, die muss das genemigen?
Die muss was genehmigen?
Dass Sie mehr Geld bekommen.
Keine Ahnung, ich hab keine. War früher selbst in dem Verein, brauchte ich nicht. Genehmigen, dass ich MEIN Geld bekomme. Wo gibts denn so was? Auf einem normalen Sparbuch mit gesetzlicher Kündigungsfrist.
Er dann auf PC getippt und getan, dann telefoniert. "Für was brauchen Sie denn das Geld?"
Bitte wie? Ich will mich in einem P..f (nein, das kann ich hier nicht schreiben Eingefügtes Bild ) einkaufen.
Natürlich war der Blick erst mal entsetzt, aber ich finde das geht die einfach einen Dreck an, müssen sie mit einer entsprechenden Antwort rechnen.
Dann die Frage nach der Girokarte. Habe ich keine. Ja dann gibts kein Geld. Weil dann nur Hauptstelle laberrabarber.

Also bin ich dann eben zur Hauptstelle. Und hab das Konto dann gleich aufgelöst (das ging dann fast ohne Nachfrage). Auf die freundliche Frage der Kassiererin, ob sie denn wissen dürfe warum, habe ich genauso freundlich obige Geschichte erzählt.

Entschuldigung, aber die sind doch nicht mehr ganz frisch?




Das ist ja wohl der Hammer!!!

Liebe Grüße
Junifee
  • Melden
Moin Annie,

die brauchen das Geld für die nächste moderne Glaspalastfiliale... jetzt gibts mind. ein Fenster weniger... *lol*

Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
illy
  • Melden

Moin Annie,

die brauchen das Geld für die nächste moderne Glaspalastfiliale... jetzt gibts mind. ein Fenster weniger... *lol*

Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
illy


oder zwei, weil da schlafen noch ein, zwei Büchlein von gemeinsam und Kindern und so....

LG Annie

  • Melden
Wenn ich so etwas lese möchte ich Eingefügtes Bild da mal aufräumen. Maaaaan, ich arbeite ja noch in diesem Job, und wenn du dir den Allerwertesten aufreisst um Chefetage und Kunden zufrieden zu stellen dann möchte man solche *Kollegen* einfach nur ins Weltall beamen.
Krischischblutdruck, hömma.....

Martina
  • Melden
Kann ich mir vorstellen. Ich habe dem freundlichen Herrn auch erklärt, ich hätte das früher alles selber gemacht. Also in einem anderen Leben, als ich noch bei dem Verein gearbeitet hab.
Und ich habe ihn gefragt, ob das neue gesetzliche Bestimmungen sind oder Sparkasseninternas. Darauf konnte oder wolle er nicht antworten.

Das Thema ist auf alle Fälle durch, so lasse ich nicht mit mir umgehen. Da bin ich ganz pienzig Eingefügtes Bild Nur schade, dass das die Chefetage vermutlich wieder nicht mitbekommt Eingefügtes Bild

  • Melden

In Memoriam

Angehängtes Bild


Jerome Moritz vom Zälgli
30.5.1998 - 8.11.2007

Aktueller Wollberg

Aktueller Wollberg Stand
31. Dezember 2004 68,23 kg
31. Dezember 2005 64,31 kg
31. Dezember 2006 62,29 kg
29. Dezember 2007 52,76 kg
30. Dezember 2008 59,65 kg
30. Dezember 2009 54,65 kg

29. Dezember 2010 53,25 kg

31. Dezember 2011 57,92 kg
30. Dezember 2012 54,89 kg

31. Dezember 2013 46,40 kg

31. Dezember 2014 47,14 kg

31. Dezember 2015 47,22 kg


2007 verstrickt 29,31 kg
2008 verstrickt 25,40 kg
2009 verstrickt 25,57 kg
2010 verstrickt 13,80 kg

2011 verstrickt 16,63 kg
2012 verstrickt
10,02 kg

2013 verstrickt 12,54 kg

2014 verstrickt 5,79 kg 

2015 verstrickt ca. 8 kg

(Frau Superclever hat versehentlich

gelöscht bevor gespeichert war :muede: )

 2016 verstrickt 7,75kg

 2017 verstrickt 8,59 kg

2018 verstrickt 4,9 kg

 

bisher in 2019 verstickt

1,0 kg

 

 

 

1338449925.png

 


1358413065.png

 


1388571856.png

1420052021.png

1483262040.png


1451643593.png

gestrickt in 2016

Meinen Blog durchsuchen

---

"Die Vergangenheit prägt uns,

die Gegenwart verwirrt uns

und die Zukunft ängstigt uns."

..

Manchmal ist es vernünftig alte Träume aufzugeben
damit Neue eine Chance haben...

...

Das Leben wird nicht gemessen an der Menge unserer Atemzüge,
sondern an Orten und Momenten, die uns den Atem rauben.

_anonym_

Mein Bild

Angemeldet

Angehängtes Bild

Angehängtes Bild

Angehängtes Bild: rav.jpg

Angehängtes Bild: strickblogger.jpg

Angehängtes Bild: datenbanklogo.jpg

Angehängtes Bild: knitnsip2007.jpg

Angehängtes Bild: spinnsip5.jpg

Angehängtes Bild

Angehängtes Bild: mysticwaters.jpg
Impressum  |  Datenschutzerklärung