Zum Inhalt wechseln






Juchuh!

Geschrieben von Wollknäuelchen, 03 Juli 2010 · 489 Aufrufe

Allgemein
Nun gehöre ich also auch zur Bloggergemeinschaft (danke Annie)!

Am liebsten würde ich ja sofort loslegen mit Bildern und so. :trippel:
Aber erstens weiß ich noch gar nicht, wie das geht und zweitens - noch viel wichtiger - müssen die Bilder erstmal gemacht werden. Und dazu brauche ich die Kamera von meinem Liebsten.

Bis es soweit ist also erstmal ein paar Worte über mich. Meine Begeisterung für alles wollige hat sich schon im Kindergarten gezeigt. Erst wurde wie der Teufel gewebt und anschließend um die Wette gestickt. So sind in zwei Jahren Kindergarten immerhin 6 gewebte Taschen und drei Stickbilder entstanden. Dann kam die Zeit der Strickliesl und Nachbarskind und ich haben uns gegenseitig mit der Länge der Würste zu übertreffen versucht. Als das dann langweilig wurde, hat mir meine Mutter häkeln beigebracht. In der dritten Klasse stand dann Handarbeitsunterricht an, und ich hoffte, endlich auch Stricken zu lernen, was meine Mutter nicht so gerne und gut tat, aber es wurden nur die üblichen Topflappen mit Mausezähnchen gehäkelt. Zusammen mit ein paar Tipps meiner Mutter und ein paar mittelmäßigen Erklärungen aus Büchern fiel irgendwann jedoch der Groschen und ich lernte Wolle mit zwei Nadeln ohne Haken zu verarbeiten. Bzw. zuerst mit einer Stricknadel und einer tunesischen Häkelnadel, weil die linken Maschen mir immer von der Nadel rutschen wollten beim Faden durchziehen.

Seit dem entstanden immer mal wieder ein paar Werke, manche besser, manche naja. Die Sachbücher meiner Mutter zum Thema wurden konfisziert und ausgiebig studiert und es musste alles ausprobiert werden, was irgendwie neu und interessant aussah. Dabei habe ich gelernt, nicht alles, was auf Fotos toll aussieht, wirkt auch wenn es fertig ist noch so.

Inzwischen hab ich etwas mehr Erfahrung und kann besser einschätzen, was sich lohnt zu stricken und was eher nicht. Prinzipiell müssen aber Techniken mal ausprobiert werden, je komplizierter desto besser! :biggrin:
Allerdings nur - diesen Entschluss habe ich ganz fest gefasst - wenn hinterher auch was tragbares oder sonstwie verwendbares herauskommt.

Im Moment ist das Stricken ein willkommener Ausgleich zum trockenen Diplomarbeitschreiben. Ende letzten Jahres hat mich ein akkuter Anfall von Strickwut erwischt, der bis jetzt anhält. Die Auswüchse davon bekommt ihr nun zu spüren sehen. :D

liebe Grüße, Wollknäuelchen




Hallo, Wollknäuelchen!

Herzlich willkommen in der Bloggergemeinschaft!
Bilder müssen unpetinkt sein, da geht kein Weg dran vorbei :jaja:

Viele Grüße
Reni
  • Melden

Fertiggestellt

2012
  • Fallmaschenschal nach eigenem Entwurf mit Rippenmütze
  • hoodie scarf für die Schwiefermutter, den sie niemals anziehen wird :(
2011

Mehr wars wirklich nicht, dafür hab ich einiges gesponnen...
2010

Wollvorräte

...haben sich drastisch reduziert, da Mama :kiss: gerne verschiedene Qualitäten zum ausprobieren und üben wollte.
  • 800g Häkelbaumwolle
  • 530g blau melierte Wolle
  • 190g KID-MOHAIR Wolle Rödel 80% Mohair, 20% Polyester

Neueste Einträge

Meinen Blog durchsuchen

Google Werbung

Impressum  |  Datenschutzerklärung