Zum Inhalt wechseln


Foto

Socken für rechts und links


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 donna

donna

    Newbie

  • Mitglieder
  • 12 Beiträge

Geschrieben 06.01.2005 - 21:37

Was ich auf allen Seiten zum Thema Stricken vermisse, ist eine Anleitung für die Sockenspitze für rechts und links. Eine Kollegin hat's mir mal erklärt, aber ich breche mir jedesmal einen ab ohne Anleitung.
Falls jemand eine hat, würde ich mich sehr freuen.
Falls nicht, muss ich mich wohl doch mal dran machen, aufzuschreiben, was ich da tu, bevor ich es bis zum nächsten Paar Socken wieder vergessen habe. (Gerade habe ich es mir mal wieder zurechtgefummelt, perfekt ist es aber nicht. :-? )

Liebe Grüße
Marion

#2 Lehrling

Lehrling

    Specialist

  • Mitglieder
  • 751 Beiträge

Geschrieben 06.01.2005 - 22:44

Hi donna,
mal ganz neugierig nachgefragt: ist das denn besser als die mittige Spitze?
Ich bin morgens im Halbschlaf froh, wenn ich den fuß drin habe, und bei den Kindern ist es auch unkomplizierter, wenn sie nicht nach rechts und links unterscheiden müssen.


gespannte Grüße
Lehrling

#3 Annie

Annie

    Specialist

  • Root Admin
  • 2.752 Beiträge

Geschrieben 07.01.2005 - 09:01

Geschrieben ist sie schon lange, nur noch nicht da, wo sie hingehört

Wollige Grüße
Annie

Socken mit schräger Spitze

Die Abnahmen erfolgen wie bei der Bandspitze am Ende der ersten und am Anfang der zweiten Nadel, sowie am Ende der dritten und am Anfang der vierten Nadel.

Für die Abnahmen für das längere Band nimmt man 4 mal in jeder 3. Runde, 9 mal in jeder 2. Runde und dann in jeder Runde ab, für das kürzere Band beginnt man, wenn man am längeren Band die ersten 4 Abnahmerunden gestrickt hat und nimmt jeweils in jeder 4. Runde ab, bis noch 16 Maschen auf der Nadel sind.

Die Maschen im Maschenstich zusammennähen. ©stricknetz

#4 donna

donna

    Newbie

  • Mitglieder
  • 12 Beiträge

Geschrieben 07.01.2005 - 10:25

Hallo "Lehrling",

ich finde die Socken so einfach schöner und bequemer, mein Fuß läuft ja nicht in der Mitte spitz zu. :wink:

Hallo Annie,

Deine Anleitung habe ich mir kopiert, vielen Dank. Ich werde sie bei Gelegenheit mal ausprobieren.

Das ist aber nicht die Spitze, wie ich sie stricke, da nimmt man nur auf einer Seite ab.
Rechte Socke:
Erste Nadel: drittvorletzte und viertvorletzte Masche zusammenstricken, die letzten beiden normal rechts, zweite Nadel: die ersten beiden Maschen normal rechts, eine rechts abheben, nächste rechts, abgehobene Masche drüberziehen.
Für die Socke für meine Freundin habe ich gestern abend nun so gestrickt: viermal in jeder 4. Runde, zweimal in jeder dritten Runde und dreimal in jeder zweiten Runde. Das ist aber variabel, je nach Fußform.
Und jetzt wird's schwierig, jetzt wird nämlich hin und zurück gestrickt: Man beginnt auf der 2. Nadel direkt nach der Abnahme (ich habe also drei Maschen auf der Nadel): Faden nach vorne, eine Masche links abheben, die nächsten beiden links stricken, dann geht's auf der 1. Nadel weiter mit zwei links gestrickten Maschen, anschließend die dritte und vierte links zusammenstricken, wenden, Faden nach hinten, Masche links abheben, vorletzte und letzte rechts stricken, auf der 2. Nadel zwei Maschen rechts, eine rechts abheben, eine rechts stricken, abgehobene drüberziehen.
So mache ich weiter, bis ich von der 1. und 2. Nadel zusammen noch sechs Maschen habe und von den anderen beiden auch, die sich gegenüberstehen und im Maschenstich verbunden werden.
Die linke Socke wird gegenverkehrt gestrickt, Abnahmen also auf der 3. und 4. Nadel.

Einigermaßen verständlich? :-?

Liebe Grüße
Marion

#5 Katrin

Katrin

    Semi-Profi

  • Mitglieder
  • 62 Beiträge

Geschrieben 07.01.2005 - 18:38

Hallo!

Also ich weiß nicht, ob ich das nur nicht richtig verstanden hab, aber ich glaube ich mach die rechts/links-Spitze noch simpler.
Bei z.B. 64 Maschen gesamt kommen 20 auf die erste und zweite Nadel und 12 jeweils auf die dritte und vierte. Dann werden bei der ersten und dritten Nadel die dritt- und vorletzte Masche zusammengestrickt, bei der zweiten und vierten Nadel über die letzte Masche ein Überzug gestrickt. Der Trick dabei ist, dass man diese Abnahmen bei den Nadeln mit 20 Maschen in jeder Runde macht und bei den anderen nur in jeder zweiten. Ich finds so relativ einfach weil man nicht soviel Zählen muss.

Vielleicht hilft das ja auch weiter!

Viele Grüße und gut strick!

Katrin :knit:

#6 donna

donna

    Newbie

  • Mitglieder
  • 12 Beiträge

Geschrieben 07.01.2005 - 23:14

Hallo Katrin,

danke für die Anleitung. Ich werde alles ausprobieren, was ich hier finde. Bin ziemlich erstaunt, dass es doch 'ne Menge Anleitungen für schräge Spitzen gibt, die aber bisher nie irgendwo zu finden waren.
Jetzt muss ich ja stricken wie der Teufel, um alles auszutesten. *schwitz*

#7 Katrin

Katrin

    Semi-Profi

  • Mitglieder
  • 62 Beiträge

Geschrieben 08.01.2005 - 14:54

Oh, oh, oh...

da muss ich doch jetzt einen Fehler in meinem eigenen Beitrag korrigieren: :oops: ich stricke den Überzug nicht am Ende der Nadel, sondern stricke die erste Masche rechts, die zweite heb ich ab, die dritte strick ich rechts und dann heb ich die zweite Masche über. Und das alles am Anfang der Nadel.
Außerdem muss man natürlich wenn man die linke Socke stricken will, die 20 Maschen auf die 3. und 4. Nadel und die jeweils 12 Maschen auf die 1. und 2. Nadel verteilen.

Ich hoffe es gibt jetzt für niemand Probleme deswegen; entschuldige mich nochmal! :roll:

Katrin




Impressum  |  Datenschutzerklärung