Zum Inhalt wechseln


welches Garn - und woher?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1

  • Guests

Geschrieben 17.10.2002 - 11:11

Hallo Leute!

Bin neu hier und auch neu beim Maschinenstricken - habe eine vermutlich 20 Jahre alte Brother KH/KR 830 von meiner Schwiegermutter "geerbt". Bis jetzt habe ich ein paar Versuche mit Handstrickgarn (Babywolle / Sockenwolle Nadelstärke 2,5-3) unternommen. Dünnere Wolle oder andere Qualitäten kann man vor Ort nicht kaufen, also habe ich mir einen Prospekt "Maschinenwolle auf Konen" schicken lassen. Nur: da ist für 50 g Lauflänge um die 600 - 700 m angegeben, das erscheint mir wiederum zu dünn?!?
Wäre deshalb dankbar, wenn mir erfahrenere Maschinenstrickerinnen Tips geben könnten, welche Garne ihr verarbeitet und wo ihr sie bezieht.

Schöne Grüße, und vielen Dank im Voraus.
Gabby.

#2 Annie

Annie

    Specialist

  • Root Admin
  • 2.752 Beiträge

Geschrieben 17.10.2002 - 17:21

Hallo Gabby,

das mit den Sockengarnen ist schon ganz prima. Du kannst auch auf andere Garne mit ähnlicher Lauflänge ausweichen.

Du kannst Industriewolle nehmen und die entsprechend mehrfädig spulen lassen. Merinowolle drei-bzw. vierfädig ist auch gut. Aber einem Anfänger würde ich das nicht empfehlen.
Ich stricke jetzt seit ca. 7 Jahren mit der Maschine und muß bei gefachten Garnen immer noch höllisch aufpassen.

Schau doch mal in die Linkliste, da sind jede Menge Links mit Online-Wollversendern drin.

Bestrickende Grüße
Annie

#3 Suse

Suse

    Profi

  • Root Admin
  • 436 Beiträge

Geschrieben 18.10.2002 - 15:01

Hallo Annie,

klär mich mal kurz auf. Was ist "gefachtes Garn"? :o Zusammengespult und unverzwirnt?

DAU-Grüße :roll:
Suse




Impressum  |  Datenschutzerklärung