Zum Inhalt wechseln


Foto

Das perfekte Wollgeschäft


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
23 Antworten in diesem Thema

#21 Minitaus

Minitaus

    Semi-Profi

  • Mitglieder
  • 59 Beiträge

Geschrieben 30.01.2011 - 20:53

Na ja, ich habe es mir ernsthaft überlegt, vielleicht doch nicht...:lol: oder doch...

#22 sendelbacher

sendelbacher

    Semi-Profi

  • Mitglieder
  • 20 Beiträge

Geschrieben 24.11.2011 - 16:21

Nee, ich stricke nicht Lacesplitter, meine Richtung ist eher quadratisch, praktisch, gut.
Aber zum Wollgeschäft..
In meinem Wohnbereich wurde schon Bad Soden angesprochen. Mit der Besitzerin des Lana Grossa Ladens bin ich ganz zufrieden, wenn sie auch nicht sooo viel Erfahrung hat.
In Kelkheim gibt es ein tolles Wollgeschäft, sehr gut sortiert, unglaublich viel Erfahrung, aber das war´s leider. Gemütlich hinsetzen ist nicht, Kaffee???, das wäre zu viel verlangt...und wenn mehrere Kunden im Laden sind, wird´s hektisch, bei Rückgabe oder Umtausch auch mal unfreundlich.UNd wehe, man dreht sich in dem vollgestopften Laden mal um und es fällt etwas runter. Das alles hat sich schon rumgesprochen und die Dame wundert sich, dass das Geschäft nicht gut geht.
LG sendelbacher

#23 fredomausi

fredomausi

    Gerade reingestolpert

  • Mitglieder
  • 9 Beiträge

Geschrieben 28.10.2013 - 12:44

Hier hat ja schon 2 Jahre niemand mehr geschrieben.
Zugegeben, ich habe nur quer gelesen, aber ich fand es sehr interessant.

In einem anderen Beitrag hatte ich bereits geschrieben, dass ich selbst ein kleines Online-Lädchen habe. Die scheinen heir eher verdammt zu sein.
Ich habe es eingerichtet, weil ich mich immer über die hohen Preise geärgert habe. Heute sehe ich das relativ, wenn man bedankt, was an Arbeit und Kosten drin steckt, bis die Ware beim Kunden ist. Online-Verkaufen ist übrigens auch nicht billiger, Shop-Kosten, Versandkosten, Lagerraum, gehörige Gebühren bei ebay und auch noch bei paypal - bei ebay werde ich gezwungen, paypal anzubieten, schlagen zu Buche und es bleibt unterm Strich nicht viel, zumindest könnte ich davon nicht leben. Es ist eher ein Hobby für mich und ich kann den Kundinnen vielleicht ein wenig Freude bereiten, wenn sie das bekommen, was um die Ecke nicht zu haben ist.

Mit der Angebotsbreite ist das so eine Sache und sicher eine Budgetfrage des Ladens. Da wäre eine Umfrage im geschäft, so eine Art Gästebuch, vielleicht ganz recht, wenn dann Artikel doch öfter nachgefragt werden, dass man sie ins Sortiment nimmt. Da braucht es schon ein bisschen Gespür, wenn man bedenkt, dass´die Kollektionen an Wolle ca. 1/2 Jahr vor den Saison geordert werden/müssen.

Ich selbst träume von einem Wollladen, den ich selbst betreiben möchte, irgendwann, wohl wenn ich im Lotto gewonnen habe. Er sollte auch ein Strickcafé beinhalten, in dem die Kundinnen und Kunden sich aufhalten können bei Kaffee und selbst gemachtem Kuchen (klitzekleine Karte) und wo auch Kurse und Workshops stattfinden können. Vor meinem geistigen Auge ist er schon da... träum...weiter...

In meiner Idee befindet sich der Laden an der Ostsee. Nun, ich habe festgestellt, viele Wollläden scheint es da nicht zu geben. Stricken die Bewohner da weniger und die Urlauberinnen gar nicht? Als ich dort selbst im Winter Urlaub gemacht habe, MUSSTE ich stricken, es war einfach das richtige Flair dafür.
Was haltet Ihr davon, eine Marktlücke oder eher nicht???

VG fredomausi

#24 Mallory

Mallory

    Profi

  • Mitglieder
  • 191 Beiträge

Geschrieben 01.11.2013 - 12:01

Da hier von einem dänischen Wollgeschäft erzählt wurde, möchte ich mal von einem norwegischen berichten, einem Laden in Stavanger, den ich zufällig bei einem Gang durch die Innenstadt gefunden habe:
Ich hatte eine meiner Knitpicks-Nadeln zerbrochen und hoffte, dort Ersatz zu finden. Und zu meinem Erstaunen kannten die Verkäuferinnen das System nicht! Ich habe genau auf Englisch erklärt, was ich suche, bekam auch alles mögliche gezeigt, aber keine Schraubnadelsysteme. Die Damen schienen nicht mal zu verstehen, was ich eigentlich meinte (ich spreche nicht besonders gut Englisch, aber dass ich Nadeln und Seile zum Zusammenschrauben suche, bilde ich mir ein erklären zu können).

Und das in einem Laden, der einen recht modernen Eindruck machte, es gab Strickbücher die Menge (leider nur in Norwegisch und mit ausgeschriebenen Anleitungen, nichts gechartet und mithin für mich unbenutzbar) und sehr schöne Nadel- und Projekttaschen. Leider hatte ich nur ein paar Minuten Zeit, sonst hätte ich mir was ausgesucht, aber die Preise in Norwegen sind ja auch nicht gerade ermutigend ...

Grüße von Anna




Impressum  |  Datenschutzerklärung