Zum Inhalt wechseln


Foto

Gefilztes "schneiden" ohne dass es auftrennt?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Rosetta

Rosetta

    Profi

  • Mitglieder
  • 131 Beiträge

Geschrieben 07.05.2010 - 11:58

Hallo Ihr Lieben,

habe meine ersten Puschen gestrickt.
Hab sie zuerst einmal separat und kalt in der Wollschaukel gewaschen, damit überschüssige Farbe "auslaufen" kann. Was mich da gewundert hat ist, dass die aus diesem Programm schon total verfilzt rauskamen....? :nixweiss: Bei kalt schon wunderbar gefilzt?

Dann nochmals rein in die Waschmaschine mit Handtüchern in ähnlicher Farbe 40 Grad wieder Wollschaukel anschließend kurzgeschleudert bei 700 U (weniger geht bei meiner WaMa leider nicht). Ergebnis: immer noch wunderbar gefilzt, aber nicht viel anders als beim ersten Mal.

Hab Gr. 39 gestrickt mit MaPro, obwohl meine Tochter erst Gr. 38 hat. Aber Gott sei Dank hat sie einen schmalen Fuss, sonst wäre sie gar nicht reingekommen.
Über den Rist sind sie ihr aber zu eng.

Jetzt endlich zu meiner Frage: Kann ich da was wegschneiden, ohne dass das hinterher dann trennt? Vielleicht so einen kleinen Rundbogen oder einen Schlitz?

Schon jetzt vielen Dank für Eure Antworten

und LG Rosetta

#2 Suse

Suse

    Profi

  • Root Admin
  • 436 Beiträge

Geschrieben 07.05.2010 - 14:35

Je nach Schaf-/Wollsorte filzt es schon beim Anschauen, also kann das schon gut sein. Andersrum filzen andere Sorten nur sehr schwer, im Extremfall so gut wie gar nicht.

Wie sehr es am Rand nach dem Schneiden ausfranst, hängt von der Faserlänge ab und wie stark das Gewebe verfilzt hat. Ich würde es riskieren. Der Rand wird weicher, sanfter. Wenn das Gewebe sehr dünn ist, kann es natürlich eher zu Problemen kommen.

#3 anbau69

anbau69

    Newbie

  • Mitglieder
  • 12 Beiträge

Geschrieben 08.05.2010 - 10:20

Hallo Rosetta,

endlich mal ein Thema, von dem ich etwas verstehe;-)
Filz und Strickfilz kann man natürlich aufschneiden, da die Wolle verknotet ist. Aufribbeln wird sich der Pantoffel nicht mehr. Ich gehe aber immer hin und bearbeite den "neuen" Rand von Hand mit Seifenlauge, filze ihn. Damit verhindert man, dass der er so dick aufspringt/aufbauscht.

Wollige Grüße
Anja

#4 Rosetta

Rosetta

    Profi

  • Mitglieder
  • 131 Beiträge

Geschrieben 17.05.2010 - 13:16

Hallo Suse und
Hallo Anja,

danke recht herzlich für Eure schnelle Hilfe; Ihr habt mich darin bestärkt "reinzuschneiden". Werde es versuchen, sobald mich meine Tochter lässt; sie hatte eben Angst, dass es trennt;....aber mit ihrer "Trotzdem-"Tragerei werden die Puschen am Rist auch weiter; vielleicht hat es sich damit eh erledigt.

Viele Grüße

Rosetta

PS. Die von der "Trotzdem-Phase" ihrer Tochter manchmal etwas genervt ist.:motz:




Impressum  |  Datenschutzerklärung