Zum Inhalt wechseln


Foto

Singer Strickmaschine Bond - Solo


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
43 Antworten in diesem Thema

#21 Doka

Doka

    Specialist

  • Mitglieder
  • 704 Beiträge

Geschrieben 05.06.2011 - 13:11

Hallo Sandra,

oh, ich hab gerade gesehen, du strickst auf der Duo 80.
Das war meine erste Doppelbettmaschine. Da konnte ich super Socken drauf stricken :D
Meine allererste war allerdings eine brother Lochkartenmaschine, und irgendwie lag die mir mehr. So habe ich die dann erweitert und die Duo habe ich an eine Freundin weitergegeben.
Mit der Anschaffung einer Grobi kämpfe ich immer noch. Dicke Garne mag ich liebend gerne mit Zöpfen, die ich aber lieber mir der Hand stricke. Die Muster, die eine Maschine könnte, kann ich mir mit dicken Garnen nicht vorstellen und glatt rechte Pullis sind nicht so mein Ding. Also denke ich, eine Grobi ist für mich ziemlich überflüssig.
Wenn einem das Handstricken aber nicht so liegt, so wie Dir, dann ist das doch eine super Sache mit einer Maschine.
Du bist ja auch perfekt ausgestattet, für jede Garnstärke eine Maschine :D

Liebe Grüße, Dörte

#22 Doka

Doka

    Specialist

  • Mitglieder
  • 704 Beiträge

Geschrieben 05.06.2011 - 15:04

Hallo, ich nochmal,

wie schon gesagt, ich habs nicht so mit Grobis.

Ich hab gerade, durch einen eigenen Schreibfehler :D

diese Anzeige entdeckt.

Kann sich vielleicht jemand, der sich mit Singer auskennt mal schauen, welche Maschine das ist und ob die ok ist? (Ich kann irgendwie keine Nadeln entdecken)
Wäre das dann vielleicht eine Einsteigermaschine für unsere kaffeemühle?
Ich denke, bei dem Preis kann man eigentlich nichts verkehrt machen, oder?

Liebe Grüße, Dörte

#23 Gitti

Gitti

    Profi

  • Mitglieder
  • 250 Beiträge

Geschrieben 05.06.2011 - 15:19

Bei den Plaste-Dingern sieht man die Nadeln immer sehr schlecht. Aber trotzdem würde ich da vorher lieber nachfragen. Außerdem fehlt ja so das ganze Kleinzubehör und die Anleitung. O.K. die kann man sich runterladen.
Ausschauen tut sie wie die Singer Solo. Wenn es da noch das entsprechende Zubehör gibt, wäre das mit 15 Euro sicher kein Fehlkauf.

#24 Doka

Doka

    Specialist

  • Mitglieder
  • 704 Beiträge

Geschrieben 05.06.2011 - 15:25

Hallo Gitti,

irgendwas liegt auf dem Foto noch drunter unter der Maschine.
Ich weiß ja nun nicht, was zu der Maschine überhaupt dazu gehört.
Aber fragen kostet ja nix, gelle?

Liebe Grüße, Dörte

#25 frieda

frieda

    Profi

  • Mitglieder
  • 383 Beiträge

Geschrieben 05.06.2011 - 15:29

PS @frieda: Du hast Einbettsocken angesprochen. Ich hab ein Paar Socken geschenkt bekommen, die sind "rundgestrickt" auf einer Einbettmaschine.
Die sehen echt super aus, richtig sauber. Geht also wohl auch :D


Weißt Du zufällig, wie die genau gemacht sind? Ich habe auf dem Mittelstricker, für den ich kein Doppelbett habe, auch schon Socken gemacht, und zwar mit der Haarnadelmethode, das ist fast wie rund gestrickt (man muß auf jeden Fall nicht mehr zusammennähen, weil die Kanten gleich zusammengehängt und abgestrickt werden), aber spüren tut man die Stelle schon noch, ganz so glatt wie rund gestrickt ist das leider doch nicht.

Grüßlis,

frieda

#26 Doka

Doka

    Specialist

  • Mitglieder
  • 704 Beiträge

Geschrieben 05.06.2011 - 19:30

Hallo frieda,

ja, so hat sie mir das auch erklärt. Ich kann aber nicht behaupten, dass ich die "Naht" spüre. Die ist eigentlich superflach.
Weißt du was? Ich hab die Socken von einem User aus diesem Forum.
Ich schreib sie mal an, ob sie dazu was schreiben möchte.
Ich kann das nicht wirklich erklären, weil ich das noch nicht gemacht habe.

Liebe Grüße, Dörte

#27 Chaospony

Chaospony

    Profi

  • Mitglieder
  • 131 Beiträge

Geschrieben 05.06.2011 - 19:56

Hallo zusammen,

die Maschine auf der Ebay sieht tatsächlich aus wie eine Solo. Wenn aber gar nichts dabei wäre......
Die Arbeitszungennadel und Einer oder Zweierdecker sind ja preisgünstig, und bei einigen Anbietern zu bekommen.
Leider sind es die Anschlagkämme nicht....
Einen Reihenzähler sehe ich auch nicht.

Also nachfragen oder Risiko.
Am Besten vielleicht sogar "live" ansehen, ob die Nadeln komplett und in Ordnung sind.

LG und einen guten Start in die neue Woche

Sandra

#28 oma-ferrari

oma-ferrari

    Semi-Profi

  • Mitglieder
  • 71 Beiträge

Geschrieben 06.06.2011 - 22:00

Hallo Frieda,
ich bins,die Sockenstrickerin,auf der Einbettmaschine.

...aaaaaalso....die Naht mache ich äusserst knapp,in der letzten Randmasche.
Ich wende den Matratzenstich an und nehme immer jedes Quermaschenglied.

Dadurch ist die Naht für mich selber nicht spürbar.

Ganz rundgestrickte Socken sind natürlich besser,aber wegen Rückenproblemen kann ich im Moment weder die einen,
noch die anderen Socken an der Maschine stricken.


Viele Grüsse von
oma-ferrari



#29 frieda

frieda

    Profi

  • Mitglieder
  • 383 Beiträge

Geschrieben 06.06.2011 - 22:43

Hallo Frieda,
ich bins,die Sockenstrickerin,auf der Einbettmaschine.

Ah, danke daß Du mich darüber aufgeklärt hast, wie Du es machst! Wahrscheinlich würde ich das nicht so schön hinkriegen, ich stehe mit dem Zusammennähen immer ein wenig auf Kriegsfuß. Bleibt mir noch die Haarnadelmethode. So richtig auftragen tut die ja auch nicht, aber ich kann sie leider trotzdem ertasten.

Grüßlis,

frieda

#30 oma-ferrari

oma-ferrari

    Semi-Profi

  • Mitglieder
  • 71 Beiträge

Geschrieben 07.06.2011 - 05:24

Hallo Frieda,
das zusammennähen ist zwar mühsam,aber ich liebe diese Endarbeiten.
Dazu zählt auch das Fäden vernähen.

Es ist wie beim Tapezieren.
Die teuerste Tapete würde nach nichts aussehen,wenn sie nicht gut verklebt wäre.

Daher sind die Endarbeiten fast so schön,wie das Stricken selber.

Gruss von der
oma-ferrari :knit:

#31 frieda

frieda

    Profi

  • Mitglieder
  • 383 Beiträge

Geschrieben 07.06.2011 - 08:32

das zusammennähen ist zwar mühsam,aber ich liebe diese Endarbeiten.
Dazu zählt auch das Fäden vernähen.


Wie gesagt, ich bin da ja so gar kein Fan von ... Natürlich ist es ein wichtiger Teil des Arbeitsablaufes, aber größere Strickstücke hänge ich dann auf meinen Linker und kurbel die schnell zusammen. Das sieht dann schön ordentlich aus und geht viel schneller und damit für mich nervenschonender. :)

Grüßlis,

frieda

#32 susisorglos

susisorglos

    Profi

  • Mitglieder
  • 106 Beiträge

Geschrieben 10.06.2011 - 20:01

PS @frieda: Du hast Einbettsocken angesprochen. Ich hab ein Paar Socken geschenkt bekommen, die sind "rundgestrickt" auf einer Einbettmaschine.
Die sehen echt super aus, richtig sauber. Geht also wohl auch :D


Hallo Dörte!

Wenn mir einer zeigt, wie DAS funktionieren soll, dann verkaufe ich morgen alle meine 3 Doppelbett-Stricker!
Das ist ausgemachter Unsinn! Auf einer Einbettmaschine kann man nicht rund stricken! Geht ganz sicher nicht!

Und sonst schließe ich mich (unter anderem) Frieda an!

Der Vergleich Mercedes/VW hinkt.
Die Singer Solo oder wie die Plastemaschinen alle heißen sind kein VW, sondern ein Tretroller!
Ich hatte selbst eine (die KX-350) und weiß wovon ich rede.
Wenn ich handarbeiten möchte, dann stricke ich mit 2 Nadeln.
Aber Bündchen zu stricken, in dem man dann jede 2te Masche fallen lässt und von Hand hochhäkelt ist für mich echt keine Option.
Und Muster stricken ist mehr als mühsam.

Abgesehen davon, finde ich die Teile viel zu teuer für das was sie bieten.
Als allein erziehende Mutter schwimme ich auch nicht im Geld.
Aber bevor ich Geld für so eine Lösung ausgebe, lasse ich es lieber ganz.

Susanne

Bearbeitet von susisorglos, 10.06.2011 - 20:01.


#33 Chaospony

Chaospony

    Profi

  • Mitglieder
  • 131 Beiträge

Geschrieben 10.06.2011 - 21:35

Hallo Susanne,
das rundgestrickt stand mit " " - also nicht wörtlich zu nehmen.
Gemeint waren Einbettsocken mit ganz flacher Naht.

Da es fast alle Maschinen nur noch gebraucht gibt (von Ausnahmen abgesehen) ist der Geldeinsatz eine Frage von Glück und viel Geduld.

Ob jemand mit dieser oder jener Maschine zurecht kommt, hängt nicht nur von der Art der Strickmaschine ab, sondern auch von persönlichen Vorlieben und Erwartungen.
Mit 2 Nadeln bin ich zu langsam - da ginge selbst Fallenlassen und hochhäkeln um Welten schneller.

Meine ersten Socken waren Einbettsocken und werden noch heute gerne getragen :D.


Und ob sich jemand lieber mit nem netten Tretrollerbesitzer oder einem seriösen Mercedesfahrer die Zeit vertreibt - ist ja auch reine Gemacksfrage ;).


LG und euch allen ein schönes langes Pfingstwochenende

Sandra

#34 Doka

Doka

    Specialist

  • Mitglieder
  • 704 Beiträge

Geschrieben 11.06.2011 - 10:49

Hallo Susanne,


das rundgestrickt stand mit " " - also nicht wörtlich zu nehmen.
Gemeint waren Einbettsocken mit ganz flacher Naht.


Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.


Wenn mir einer zeigt, wie DAS funktionieren soll, dann verkaufe ich morgen alle meine 3 Doppelbett-Stricker!
Das ist ausgemachter Unsinn! Auf einer Einbettmaschine kann man nicht rund stricken! Geht ganz sicher nicht!


Dann tu das mal.
Wenn du den thread mal genau gelesen hättest, dann wärest Du auf den Begriff "Haarnadelmethode" gestoßen. Einmal g**gle bemühen, und Du wärest Hier drauf gestoßen, da ist sie - etwas weiter unten - erkärt.
Es geht nur darum, sich das Nähen zu sparen.

Der Vergleich Mercedes/VW hinkt.
Die Singer Solo oder wie die Plastemaschinen alle heißen sind kein VW, sondern ein Tretroller!
Ich hatte selbst eine (die KX-350) und weiß wovon ich rede.


Das jeder ausprobieren muß, welche Maschine ihm/ihr liegt, haben wir ebenfalls oben im thread schon geklärt.
Ich denke, die einfachen Maschinen sind jetzt genug beleidigt worden.

Es ist doch völlig wurscht, ob jemand auf Singer, Veritas, brother, der Strickfee, empisal oder Pfaff strickt.
Egal ob Plastik oder Stahl, ob grob oder fein und ob mit oder ohne Muster.
Wichtig ist, dass man/frau mit der Maschine zurecht kommt und Spaß daran hat, mit ihr zu stricken.

Dörte, die echt kein bock mehr auf solche Sprüche hat...

Bearbeitet von Doka, 12.06.2011 - 20:50.


#35 susisorglos

susisorglos

    Profi

  • Mitglieder
  • 106 Beiträge

Geschrieben 12.06.2011 - 18:13

Dört, die echt kein bock mehr auf solche Sprüche hat...


... und anscheinend zwar fragt, aber andere Meinungen nicht gerne hört, und Kritik gleich mal gar nicht!

Mit der Haarnadelmethode kannst du nur superumständlich Ober- und Unterfuß verbinden. Die Haarnadelmethode ist KEIN Rundstricken, sondern das Verbinden zweier Flächen. Basta!

Susanne

Bearbeitet von susisorglos, 12.06.2011 - 18:26.


#36 frieda

frieda

    Profi

  • Mitglieder
  • 383 Beiträge

Geschrieben 12.06.2011 - 18:38

Mit der Haarnadelmethode kannst du nur superumständlich Ober- und Unterfuß verbinden.


Naja, superumständlich ist jetzt aber schon übertrieben. Ich finde das recht problemlos und flüssig machbar, auf jeden Fall besser, als nachher zusammenzunähen.

Grüßlis,

frieda

#37 Chaospony

Chaospony

    Profi

  • Mitglieder
  • 131 Beiträge

Geschrieben 12.06.2011 - 21:30

Hallo Susanne,
der Ton macht die Musik.

Dein Ton ist unsachlich.
Wenn du dich über deine Maschine - eine Brother - geärgert hast, ist das noch lange kein Grund alle einfachen Maschinen in einen Topf zu werfen.

Kritik ist prima - aber gefragt war nach Unterschieden von Singer Bond und Singer Solo.

Das rundstricken stand - wie bereits mehrfach geschrieben - in Anführungszeichen.

Und Basta ist kein Umgangston.
Außer für Kinder im Trotzalter.

Kritik kann man doch auch konstruktiv äußern.
Statt "das ist ausgemachter Unsinn" " dann verkaufe ich alle meine Doppelbettstricker"
könnte du einer Anfängerin ja mal einen Tipp geben, welche Maschine leicht erlernbar und bezahlbar ist.
Was dir zu umständlich ist, kann für andere ein prima Einstieg sein.

Du schreibt nur, was Du nicht leiden kann und sch.... findest.
Und das andere nach deiner Meinung keine Kritik vertragen.

Keine wirkliche Hilfe für die Fragestellerin.

LG und schöne (Rest)Pfingsten
Sandra

#38 Doka

Doka

    Specialist

  • Mitglieder
  • 704 Beiträge

Geschrieben 12.06.2011 - 21:32

Resignation meinerseits.

Kopfschüttelnde Grüße, Dörte

Bearbeitet von Doka, 12.06.2011 - 22:13.


#39 kaffeemühle

kaffeemühle

    Semi-Profi

  • Mitglieder
  • 32 Beiträge

Geschrieben 13.06.2011 - 15:35

hallo alle zusammen, da habe ich ja was losgetreten. ich habe mich gegen die bond bzw. solo entschieden da sie mir zu wenig "luxus" hat. ich möchte auch keinen mercedes oder goggo. ich suche eine grobstricker mit dem ich dicke wolle verarbeiten kann, z. b. mohair. welche maschine würdet ihr mir denn empfehlen? selbst habe ich eine singer, schon etwas älter. funktionieren tut sie noch sehr gut.

.bg. ulla

#40 soavita

soavita

    Semi-Profi

  • Mitglieder
  • 72 Beiträge

Geschrieben 13.06.2011 - 16:58

Hallo Ulla,

uiuiui, da ist aber ein Stein ins Rollen gekommen :)

Also ich habe nach langem hin und her ein Brother KH260 mit Doppelbett gekauft. Sie kann Lochkarten lesen und ist m. E. gut
und einfach zu bedienen.
Mein Anfangsgedanke war eigentlich, dass ich eben auch "mal" dickere Wolle verstricken möchte.

Inzwischen ist da echte "Liebe" entstanden und ich nutze meinen Grobi häufig, um Schnitte und Ideen auszuprobieren, weils eben so
schön schnell geht mit den großen Nadeln.
Auch für Filzwolle ist er prima zu gebrauchen und es geht ratz-fatz.

Leider kommt man immer schwerer an diese Maschinen oder der Preis ist astronomisch und/oder der Zustand unter aller Kanone...

Ich mache es in der Zwischenzeit so: ich habe mir das App von e**y auf mein Handy geladen und dort meinen ganzen Suchen gespeichert. Es gibt ja immer wieder Dinge, die man braucht/gerne hätte, z.B. einen 4-Farbwechsler, einen KG, oder so. Sobald dann jemand ein solches Objekt der Begierde einstellt, werde ich von meinem Handy darauf aufmerksam gemacht und kann die Auktion verfolgen/beobachten. Ich finde das äusserst praktisch, da man doch immer wieder
Glück hat und jemand z.B. die falsche Kategorie benutzt, ich aber meine Suche anhand der Suchwörter angepasst habe, so entgeht mir nichts.

Viele Grüße
Kirsten

P.S. Hoffentlich habe ich jetzt nichts losgetreten wegen der Empfehlung des Grobis oder der Erwähnung des Auktionshauses oder der App...

hallo alle zusammen, da habe ich ja was losgetreten. ich habe mich gegen die bond bzw. solo entschieden da sie mir zu wenig "luxus" hat. ich möchte auch keinen mercedes oder goggo. ich suche eine grobstricker mit dem ich dicke wolle verarbeiten kann, z. b. mohair. welche maschine würdet ihr mir denn empfehlen? selbst habe ich eine singer, schon etwas älter. funktionieren tut sie noch sehr gut.

.bg. ulla






Impressum  |  Datenschutzerklärung