Zum Inhalt wechseln


Foto

Damenjacke, Blende in einem Stück stricken


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
14 Antworten in diesem Thema

#1 LaceMaus

LaceMaus

    Newbie

  • Mitglieder
  • 10 Beiträge

Geschrieben 13.08.2012 - 13:02

Hallo ihr lieben...

Ich stricke gerade eine Jacke... ein Rückenteil, zwei Ärmel und die Rückenblende mit den Vorderteilen in einem Stück... (in der Anleitung steht: Vorderteile, unteres Stück vom RT und Kragen
in einem Stück gestrickt) Das ist ja noch einfach und auch logisch... Das alles wird in einem "Muschelmuster" gestrickt. Nur wenn ich das in einem Stück stricke, dann habe ich doch die Muscheln auf dem einen Vorderteil nach oben und auf dem anderen nach unten, oder liege ich da falsch? Kann ich da nicht einfach da wo ich normalerweise zusammennähen soll, Maschen aufnehmen und das Teil gegengleich anstricken????


ganz liebe Grüße

LaceMaus

#2 Herzdame

Herzdame

    Specialist

  • Blogger
  • 513 Beiträge

Geschrieben 13.08.2012 - 13:48

Ähm...
Versteh ich nicht... Eingefügtes Bild
Strickst du denn einen RVO oder einen RVO (Raglan von oben bzw von unten)?
Ansonsten kenn ich nur noch: an einem Ärmel anfangen, über beide Körperteile zum anderen Ärmel hin zu stricken, also quer.
Irgendwie musst du mir das bitte näher erklären...

LG
Dags

#3 LaceMaus

LaceMaus

    Newbie

  • Mitglieder
  • 10 Beiträge

Geschrieben 13.08.2012 - 14:04

Also ich habe ein Rückenteil mit Raglanschräge für die Ärmel...für die "Blende" mußte ich 50M anschlagen und dann bis ca 140cm Stricken... dieses Teil wird nun beginnend an der Mitte vom Rückenteil angenäht... die Raglanschräge ausgelassen... durch verkürzte Reihen bekommt das ganze seine Form...

Eigentlich muß ich einmal um das Rückenteil diese "Blende" nähen... nur wenn ich an einem Ende anfange, also unten anfangen, seitlich hoch (vorderteil) Ärmelauslassen, Kragen und nun wieder runter (das andere Vorderteil) aber dann habe ich doch das Muster auf dem einen Vorderteil "nach oben" und auf dem anderen nach unten....

#4 Kerstin_strickt

Kerstin_strickt

    Profi

  • Mitglieder
  • 306 Beiträge

Geschrieben 13.08.2012 - 19:18

Hallo Lacemaus,

ja, so wie Du es beschreibst, würde es auf einer Hälfte kopfstehende Muscheln ergeben. Seltsamer Einfall.
Wie sieht denn die Abbildung (sofern vorhanden) der Jacke aus?
Gibt es zu der Anleitung irgendwelche Informationen im Internet, dass man mal gucken könnte, wie das Problem im Original gelöst wurde?

Zahlreiche Grüße
Kerstin

#5 Lehrling

Lehrling

    Specialist

  • Mitglieder
  • 751 Beiträge

Geschrieben 13.08.2012 - 22:32

also ein Link zu der Jacke / dem Strickmuster würde mich jetzt auch interessieren, das Muschelmuster kann ich mir so garnicht vorstellen :o
ich hab dann als erstes immer das Pfauenmuster vor Augen,das sieht für mich auch immer wie ein beidseitiges Muschelmuster aus.

liebe Grüße
Lehrling

#6 LaceMaus

LaceMaus

    Newbie

  • Mitglieder
  • 10 Beiträge

Geschrieben 14.08.2012 - 06:59

Danke für eure Antworten...

Die Jacke ist in der ganz neuen Zeitschrift von "Maschen-STYLE" Modell 25... Auf dem Rückumschlag ist die Abgebildet, aber nur von hinten und im Heft von vorne aber da trägt sie einen Schal, so das man nur bei ganz genauem hinsehen erkennen kann, "Da stimmt was nicht". :kopfkratz:
Habe mal ein Bild mit dem Muster rangehängt.
Ich stricke erstmal bis zur Kragenmitte, also noch 20Reihen und dann ab auf eine Hilfsnadel... Dann eben erst die Ärmel und in der zwischenzeit überlege ich mal ob ich tatsächlich das ganze in zwei Teilen Stricke... aber dann habe ich ja am hinteren Rückenteil "auseinanderlaufende Muster".... :fluch:

Ich glaube ich mach da erstmal ein UFO draus... (UnFertiges strickObjekt)

liebe Grüße

LaceMaus

Angehängte Dateien


Bearbeitet von LaceMaus, 14.08.2012 - 07:01.


#7 Kerstin_strickt

Kerstin_strickt

    Profi

  • Mitglieder
  • 306 Beiträge

Geschrieben 14.08.2012 - 15:45

Google macht's möglich, hier ist ein PDF mit Ansichten der Modelle (ohne die Anleitungen):
http://www.schoeller...n-Style3-12.pdf
Modell 25 ist auf den Seiten 11 und 20 abgebildet.

Wie Se sehn, sehn Se nüscht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Muscheln bei dieser Blende tatsächlich kopfüber-kopfunter daherkommen.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

#8 Lehrling

Lehrling

    Specialist

  • Mitglieder
  • 751 Beiträge

Geschrieben 14.08.2012 - 19:11

Doch, ich finde auf Seite 20 läßt sich deutlich erkennen, daß >in die Runde< gestrickt ist und die Muscheln deswegen wirklich auf einer Seite auf dem Kopf stehen. Die Spannfäden der Umschläge verraten es.

liebe Grüße
Lehrling

#9 LaceMaus

LaceMaus

    Newbie

  • Mitglieder
  • 10 Beiträge

Geschrieben 15.08.2012 - 06:46

:nixweiss: :nixweiss: :nixweiss:

Habt ihr eine Idee, wie ich das ganze "umgehen" kann, das eine seite "falschherum" liegt, ohne das es auffällt?
Ich meine, wenn ich es in der hinteren Mitte anstricke, laufen die ja dort "auseinander", sieht auch nicht schön aus...
Jetzt bin ich schon soooo weit und ärger mich gewaltig, das ich das nicht vorher gesehen habe... Fand die Jacke so schön, gesehen und gleich "die will ich haben"... und jetzt :-?
Naja, dann werde ich wohl meine Vorrat an Heften hervorholen und stöbern was zu dieser Wolle passt...



lg LaceMaus

#10 Siebenstein

Siebenstein

    Semi-Profi

  • Mitglieder
  • 36 Beiträge

Geschrieben 15.08.2012 - 10:46

Hallo Lacemaus,
ich persönlich fände es nicht sonderlich schlimm, wenn das Muster der Blende hinten zusammen- bzw. auseinanderliefe.
Aber wenn dir das partout nicht gefällt, dann strick doch die Jacke erstmal ohne Blende, nimm danach Maschen aus der Kante auf und strick den Muschelrand rundherum in gewünschter Breite an - dann hat er überall die selbe Richtung und keine störende Naht.

LG,
Ulrike

#11 Lehrling

Lehrling

    Specialist

  • Mitglieder
  • 751 Beiträge

Geschrieben 15.08.2012 - 12:45

Warum sieht das nicht schön aus? in der Natur ist doch auch nicht alles symetrisch, und da, wo es symetrisch ist, erkennt man auch den Anfang.

Die Amish people bauen in jede Arbeit bewußt einen Fehler ein, weil: nur Gott macht alles perfekt!

liebe Grüße
Lehrling

#12 LaceMaus

LaceMaus

    Newbie

  • Mitglieder
  • 10 Beiträge

Geschrieben 23.08.2012 - 09:18

Guten morgen ihr lieben...



Nach langem überlegen, denke ich, ich werde die Blende in zwei Teilen stricken, einfach gegengleich zur ersten hälfte...

würde ich erst die Jacke fertig stricken und dann die Blende aufnehmen komme ich mit dem Muster nicht hin, wegen der verkürzten Reihen.
Aber erstmal stricke ich mein Lacetuch fertig, brauche ja nur noch 40 Reihen und dann habe ich 2,10x 110m auf der Nadel....



lg LaceMaus

Bearbeitet von LaceMaus, 23.08.2012 - 09:18.


#13 Gray

Gray

    Specialist

  • Mitglieder
  • 608 Beiträge

Geschrieben 25.08.2012 - 12:24

Hi,
das ist wirklich klever, da packen sie dem Model einen Schale mit Absicht so um den Hals, dass man gar nicht darüber nachdenkt, das es zwangsläufig so sein muß, dass die Muscheln auf dem Kopf stehen....

Ansonsten, sehr schönes Modell,
und... ich würde ,glaube ich oben am Hals die Naht setzen, damit ich hinten, unten ein <sauberes> Bild hätte, da fällt der Blick gleich drauf, am Hals oben, vielleicht nicht sofort.

LG
Gaby

#14 Kerstin_strickt

Kerstin_strickt

    Profi

  • Mitglieder
  • 306 Beiträge

Geschrieben 25.08.2012 - 13:50

und... ich würde ,glaube ich oben am Hals die Naht setzen, damit ich hinten, unten ein <sauberes> Bild hätte, da fällt der Blick gleich drauf, am Hals oben, vielleicht nicht sofort.

Hallo Gaby,

wenn man möchte, dass die Muscheln symmetrisch verlaufen, dann hat man zwangsläufig an zwei Stellen eine Naht, eine hinten am Hals und eine hinten am Saum.
Wenn man nur eine Naht vorsieht, dann können die Muscheln nur in eine Richtung gehen, also aufwärts an einer Kante, abwärts an der anderen.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

#15 Lehrling

Lehrling

    Specialist

  • Mitglieder
  • 751 Beiträge

Geschrieben 25.08.2012 - 17:55

aber ich versteh jetzt nicht, was an den Muscheln auf dem Kopf so schlimm ist? Bei jedem Schal hat man das, daß das Muster einmal >kopfsteht<.

liebe Grüße
Lehrling




Impressum  |  Datenschutzerklärung