Zum Inhalt wechseln


Foto

Zusammennähen von gestricktem


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 merlin1102

merlin1102

    Newbie

  • Mitglieder
  • 15 Beiträge

Geschrieben 19.02.2014 - 15:35

Hallo ihr fleisigen Stricker,
ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen mit euren Erfahrungen.

Ich suche eine Maschine (Overlock) die gestrickte Sachen zusammen nähen kann.

#2 Kerstin_strickt

Kerstin_strickt

    Profi

  • Mitglieder
  • 306 Beiträge

Geschrieben 20.02.2014 - 18:28

Hallo,

hier wäre ein besonders schönes Exemplar.

Falls Dir das zu kostspielig ist, solltest Du vielleicht etwas präziser ausführen, um was genau es Dir geht.
Um ein paar selbst gestrickte Teile zusammenzunähen, ist eine Overlock (selbst wenn es nicht das oben verlinkte Teilchen wäre) teurer Overkill. Da kommst Du mit Matratzenstich, Three-needle-Bindoff und noch so ein paar Sachen, die man in Handarbeitsbüchern nachlesen oder sich bei Youtube anzeigen lassen kann, preisgünstiger und weniger unfallträchtig weiter. Beim nächsten Handstrick-Projekt informierst Du Dich dann vorab, wie man mit einfachen Techniken (z.B. ordentliche Randmaschen) und guter Planung noch mehr Zeit und Mühe beim Ausarbeiten sparen kann.

Wenn Du maschinengestrickte Bahnen zuschneiden und weiterverarbeiten willst, wenn Du viel mit (gekauften) Strickstoffen arbeitest und generell nicht nur ein einzelnes Projekt zu verarbeiten hast, kann eine Overlock sinnvoll sein. Vieles lässt sich aber auch mit einer herkömmlichen Nähmaschine erledigen. Ein paar mehr Infos von Deiner Seite wären gut, wenn Du ernst zu nehmende Tipps möchtest.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

#3 frieda

frieda

    Profi

  • Mitglieder
  • 383 Beiträge

Geschrieben 20.02.2014 - 22:31

hier wäre ein besonders schönes Exemplar.

Falls Dir das zu kostspielig ist, solltest Du vielleicht etwas präziser ausführen, um was genau es Dir geht.
Um ein paar selbst gestrickte Teile zusammenzunähen, ist eine Overlock (selbst wenn es nicht das oben verlinkte Teilchen wäre) teurer Overkill.


Das ist aber gar keine Overlock, sondern eine normale Nähmaschine mit Stickmodul. Was da das "Overlock" in der Artikelüberschrift soll, ist mir ein Rätsel.

Wenn man es teuer möchte bei Overlock, sollte man sich ohnehin bei Babylock umsehen. Bernina ist in Sachen Overlock nicht das, was es in Sachen Nähmaschinen ist.

Man kann aber auch bei W6 schauen, das ist ein klitzeklitzekleines bisschen preisgünstiger ;) Kommt halt immer drauf an, wie bequem man es haben möchte. Overlocken tun die Maschinen dieser Marken aber beide.

Ansonsten bin ich der Meinung, dass man Strick nicht unbedingt mit einer Overlock zusammennähen muss (oder auch nur sollte). Im Zweifelsfall mag ich lieber fully fashioned gestrickte Teile, und wenn man von Hand nicht nähen mag, dann tut ein Hague-Linker hervorragende Dienste.

Für Cut and Sew-Sachen habe ich bisher übrigens auch nur die normale Nähmaschine genommen. Allerdings waren das dann Kanten, die in Blenden verschwinden.


Grüßlis,

frieda

#4 Kerstin_strickt

Kerstin_strickt

    Profi

  • Mitglieder
  • 306 Beiträge

Geschrieben 21.02.2014 - 08:32

Wenn man es teuer möchte bei Overlock, sollte man sich ohnehin bei Babylock umsehen. Bernina ist in Sachen Overlock nicht das, was es in Sachen Nähmaschinen ist.

Meine Hoffnung war, dass Merlin genauer beschreibt, wozu er/sie meint, eine Overlock zu benötigen.
Vielleicht ist es ja auch so ein Fall wie der Ferrari fürs Brötchenholen beim Bäcker in 800 m Entfernung, wofür ein Fahrrad wahrscheinlich sinnvoller (und preiswerter) wäre, während man das Ganze auch problemlos zu Fuß erledigen könnte, wenn man gar kein Geld ausgeben will und sowieso nur einmal pro Monat Brötchen holt.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

#5 merlin1102

merlin1102

    Newbie

  • Mitglieder
  • 15 Beiträge

Geschrieben 21.02.2014 - 18:07


Wenn man es teuer möchte bei Overlock, sollte man sich ohnehin bei Babylock umsehen. Bernina ist in Sachen Overlock nicht das, was es in Sachen Nähmaschinen ist.

Meine Hoffnung war, dass Merlin genauer beschreibt, wozu er/sie meint, eine Overlock zu benötigen.
Vielleicht ist es ja auch so ein Fall wie der Ferrari fürs Brötchenholen beim Bäcker in 800 m Entfernung, wofür ein Fahrrad wahrscheinlich sinnvoller (und preiswerter) wäre, während man das Ganze auch problemlos zu Fuß erledigen könnte, wenn man gar kein Geld ausgeben will und sowieso nur einmal pro Monat Brötchen holt.

Zahlreiche Grüße
Kerstin


Hallo Ihr zwei,
danke schon mal vorab.
Selbst wenn ich nur einmal im Monat, Brötchen hole und der Bäcker nur 10m von mir entfernt ist, kann ich das auch mit einem Ferrari machen!
Ich wollte wissen, welche Maschine geeignet ist; wenn ich einen Pullover wie bei Fully-Fashioned stricke oder sonst was stricke und nicht die Zeit oder lust habe es per Hand zusammen zunähen.
Ich wollte nur wissen welche Maschine sowas kann, der Preis spielt hier keine Rolle. Denn ich habe zu dem Thema keinen Wert angegeben.

#6 Hobby

Hobby

    Semi-Profi

  • Mitglieder
  • 31 Beiträge

Geschrieben 21.02.2014 - 18:37

Hallo merlin 1102,

ich nähe meine Stricksachen mit einer ganz normalen Nähmaschine mit einem
ganz feinen Zickzack-Stich zusammen und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.

Bei ganz dicker Wolle mache ich es von Hand mit einem Matratzen-Stich.

Ich hoffe das Dir das weiterhilft.

Noch ein schönes Wochenende
wünscht

Hobby

#7 frieda

frieda

    Profi

  • Mitglieder
  • 383 Beiträge

Geschrieben 21.02.2014 - 21:22

Ich wollte wissen, welche Maschine geeignet ist; wenn ich einen Pullover wie bei Fully-Fashioned stricke oder sonst was stricke und nicht die Zeit oder lust habe es per Hand zusammen zunähen.
Ich wollte nur wissen welche Maschine sowas kann, der Preis spielt hier keine Rolle. Denn ich habe zu dem Thema keinen Wert angegeben.


Dazu würde ich keine Overlock nehmen, dazu reicht eine normale Nähmaschine aus. Der Witz bei der Overlock ist ja, dass sie auch das Werkstück beschneidet, das braucht es bei fully fashioned gestrickten Teilen ja nicht, respektive das will man da ja auch nicht.

Aber eleganter als eine Nähmaschine fände ich dafür schon den Hague-Linker. Wobei eine Nähmaschine halt schon in vielen Haushalten ohnehin vorhanden ist, da kann man dann auch gleich die nehmen.

Grüßlis,

fried

#8 merlin1102

merlin1102

    Newbie

  • Mitglieder
  • 15 Beiträge

Geschrieben 24.02.2014 - 18:49

Vielen, vielen Dank an euch.
Das hat mir sehr geholfen.
Danke

#9 gludo11

gludo11

    Newbie

  • Mitglieder
  • 16 Beiträge

Geschrieben 06.03.2014 - 13:59

Hallo
Ich gebe meinen Senf auch noch dazu
Ob mit overlocke Maschine oder mit dem haque linker ..... Gleich was Mann oder Frau nimmt

Machen muss mann es noch..... Es näht sich nicht von alleine zusammen

Auch der Matratzenstich macht s nicht von alleine

Liebe Grüsse Romi




Impressum  |  Datenschutzerklärung