Zum Inhalt wechseln


Foto

Ärmel nachträglich verlängern


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Michaela74

Michaela74

    Semi-Profi

  • Blogger
  • 35 Beiträge

Geschrieben 23.01.2015 - 08:05

Hallo liebe Forengemeinde,

 

ich möchte eine Jacke für meinen Sohnemann stricken, genauer gesagt bin ich schon dabei und seit einigen Tagen beschäftigt mich eine Frage sehr stark, nämlich die, ob das Kind noch arg viel wachsen wird in Zukunft oder nicht und wie ich es am besten anstelle, dass die Jacke etwas länger passt.

Gut, den Korpus sehe ich jetzt nicht unbedingt als Problem an, wenn die Jacke jetzt z. B. bis über den Po geht und in einem Jahr nur noch bis zur Hälfte vom Po, dann ist das durchaus vertretbar, mein Problem sind die Ärmel.

 

Die 1. Möglichkeit, die mir einfällt, wäre ein längeres Bündchen zu stricken, dass man nach innen umnäht und notfalls "auslassen" (wie man es mitunter auch beim Saum an einem genähten Kleidungsstück macht) kann, aber bei dieser Möglichkeit bin ich eben nicht so flexibel, wenn ich eine Breite von 3 cm habe und dann noch mal 3 cm Zugabe ist danach eben Schluss und wenn das Bündchen zu breit wird, sieht es ja auch nicht mehr gut aus, bzw. passt nicht mehr zum Rest.

 

Die 2. Möglichkeit, die mir einfällt, wäre die, dass ich die Ärmel so gestalte, dass ich an sie nachträglich noch was anstricken könnte.

Also, erst mal von oben nach unten stricken, aber dann ergeben sich ein paar Fragen.

 

Womit nähe ich die Ärmel zusammen?

 

Die Jacke stricke ich aus Merinowolle und würde sie damit auch zusammennähen, aber lässt sich so eine Naht, nach längerem Tragen und öfterem Waschen wieder öffnen oder ist das dann verfilzt?

 

Oder wäre ein anderer Nähfaden ratsamer, z. B. aus Baumwolle?

 

Und wie ist das mit dem Gestrick, also dem Bündchen, das müsste ich ja dann aufribbeln, geht das dann überhaupt noch?

 

Vielen Dank schon mal im Voraus und liebe Grüße

 

Michaela

 

 

 



#2 Annie

Annie

    Specialist

  • Root Admin
  • 2.752 Beiträge

Geschrieben 23.01.2015 - 16:17

Hey,

 

also ich würde die Variante von oben nach unten nehmen. Zusammennähen im Matratzenstich und Sockenwolle. Wenn sich das Bündchen ganz vorne nicht mehr ribbel lässt kannst du es immer noch weiter hinten abschneiden und die Maschen wieder aufnehmen. Das sollte normalerweise nicht so filzen, wenn überhaupt.

 

Bestrickende Grüße

Annie



#3 Michaela74

Michaela74

    Semi-Profi

  • Blogger
  • 35 Beiträge

Geschrieben 24.01.2015 - 09:54

Hallo Annie,

 

vielen lieben Dank für deinen Antwort!

 

Ich dachte, jemand hat das vielleicht schon mal GEMACHT und könnte mir von seinen Erfahrungen berichten, sieht aber nicht so aus, also heißt es wohl mal wieder "Versuch macht klug!".

 

Aber das mit der Sockenwolle zum Zusammennähen ist eine gute Idee, die ist elastischer, als normale Baumwolle und filzt ja nicht, danke!

 

LG

 

Michaela



#4 Lehrling

Lehrling

    Specialist

  • Mitglieder
  • 751 Beiträge

Geschrieben 24.01.2015 - 12:06

Du kannst auch mit Nähgarn zusammennähen. An Stellen, wo du Auftrennen von vornherein in Betracht ziehst ist Kontrastmaterial sicher vorteilhaft. Und ob dein Merinogarn verfilzt? Sollte bei sachgemäßer Behandlung nicht sein, aber es gibt auch Polygarn das filzt.....   probier es aus und berichte dann hier von deinen Erfahrungen, einverstanden ?

 

liebe Grüße

Lehrling



#5 Annie

Annie

    Specialist

  • Root Admin
  • 2.752 Beiträge

Geschrieben 24.01.2015 - 16:08

Hey,

 

ich hab das schon gemacht. Nicht nur einmal ;)

 

Bestrickende Grüße

Annie



#6 Michaela74

Michaela74

    Semi-Profi

  • Blogger
  • 35 Beiträge

Geschrieben 25.01.2015 - 11:39

Hallo zusammen,

 

@ Lehrling

 

Wenn ich denn die Prozedur durchlaufen sollte, dann kann ich durchaus von meinen Erfahrungen berichten, das wird aber noch dauern und wenn ich ehrlich sein darf, wäre es mir lieber, wenn es nicht sein muss.

Ich mache mir sozusagen schon mal prophylaktisch Gedanken, was ich machen könnte, wenn das Problem akut werden sollte. ;)

 

@ Annie

 

Sorry, dann hatte ich das nicht richtig verstanden, aber wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, hast Du es ja auch immer geschafft! :-D

 

LG

 

Michaela






Impressum  |  Datenschutzerklärung