Zum Inhalt wechseln


Foto

Umfang Armloch

stricken handstricken berechnen Armkugel

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 ZahlenHexe

ZahlenHexe

    Gerade reingestolpert

  • Mitglieder
  • 4 Beiträge

Geschrieben 09.11.2019 - 16:22

Hallo zusammen,

zunächst einmal vielen Dank für die Aufnahme.

 

Ich hätte mal eine Frage an die Profis.

 

Gibt es eine Möglichkeit den Umfang vom Armloch für Ärmel mit Armkugel zu berechnen?

 

Ich finde, dass das Messen mit dem Maßband bei

Gestricktem eher ungenau wird, weil sich das Strickstück ja dehnt.

 

Viele Grüße

 

Iris

 

 

 



#2 ias

ias

    Semi-Profi

  • Blogger
  • 61 Beiträge

Geschrieben 14.11.2019 - 10:25

Hallo Iris,

 

ich denke, dass Du meinst, wie hoch die Armkugel im Verhältnis zur Höhe des Armlochs sein soll - oder?

 

Die Armlochhöhe bei einem klassischen Armloch, in das später eine Armkugel kommen soll, soll nicht zu groß sein. Große Armlöcher sind eher unbequem. Kleine Armlöcher lassen bessere Bewegungsfreiheit.

Wenn Du z.B. Konfektionsgröße 40 hast, dann ist Deine Armlochhöhe 19 cm bei einem Pulli und 20 cm bei einer Jacke.

Je kleiner die Konfektionsgröße, um so kürzer ist das Armloch. Und umgekehrt, je größer die Konfektionsgröße ist, um so länger ist das Armloch.

 

Die Kugelhöhe berechne ich nicht aus dem Armlochumfang. In der Regel ist die Kugelhöhe 2/3 der Armlochhöhe.

Ich ziehe meistens von der Armlochhöhe 4 cm ab und das passt dann als Kugelhöhe ganz gut.

 

LG, Inge



#3 ZahlenHexe

ZahlenHexe

    Gerade reingestolpert

  • Mitglieder
  • 4 Beiträge

Geschrieben 15.11.2019 - 15:44

Hallo Inge,

 

Nee. Mir ging es schon um den Armlochumfang.

 

Wie kommst du auf die 4 cm bzw. 2/3 der Armlochhöhe für die Höhe der Kugel?

 

Ich habe mir ein Buch über Schnittkonstruktion gekauft. Dort wird für die Konstruktion der Armkugel der Armlochumfang benötigt.

Der wird am fertigen Schnitt vom Armloch gemessen. Das finde ich aber für Gestricktes schwierig bis ungenau.

 

Ich finde es immer schwierig die richtige Höhe für die Kugel zu finden. Schließlich ist die von der Weite vom Ärmel abhängig.

 

Bei der Schnittkonstruktion geht es häufig vor allem um Konfektionsmaße. Und das ist das Problem.

Ich will ja eine Armkugel, die genau zum entsprechenden Armloch und Ärmel passt.

 

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

 

Iris


Bearbeitet von ZahlenHexe, 15.11.2019 - 15:49.


#4 frieda

frieda

    Profi

  • Mitglieder
  • 383 Beiträge

Geschrieben 20.11.2019 - 13:06

Wenn Du den Schnitt konstruierst, dann doch wahrscheinlich auch die Leibteile gleich mit - warum misst Du dann nicht das was Du da für das Armloch konstruiert hast?

 

Nebenbemerkung: ich vermute mal, dass das Schnittkonstruktion für (unelastische) Stoffe ist, was Du da am Start hast. Für Strick- und Wirkwaren kann man etwas weniger strikt konstruieren, bedingt durch die Dehnbarkeit derselben. Deswegen wird es voraussichtlich kein großes Genauigkeits-Problem sein, das Armloch der gestrickten Teile auszumessen. 

 

Grüßlis, 

 

frieda



#5 ZahlenHexe

ZahlenHexe

    Gerade reingestolpert

  • Mitglieder
  • 4 Beiträge

Geschrieben 20.11.2019 - 14:42

Liebe Frieda,

 

nein es geht hier schon ums Stricken. Ich bin dabei mir eine Berechnungstabelle für Anleitungen zu erstellen.

 

Letzendlich geht es darum, dass ich als Vorgaben gewisse Maße habe, die einfach zu messen sind:

 

Oberweite, Rückenbreite, Armlochtiefe, Weite Oberarm.

Aus Rückenbreite und Oberweite kriege ich den Armlochdurchmesser.

 

Um die Abnahmen für die Armkugel berechnen zu können, brauche ich die Höhe der Armkugel.

Und die ist abhängig von der Oberarmweite. D. h. je weiter der Ärmel und je breiter das Armloch umso flacher die Armkugel.

 

Einfach pauschal zu sagen die Armkugel ist 4 cm niedriger als das Armloch funktioniert meiner Ansicht nach nicht.

 

Aus meinem Müller&Sohn habe ich versucht die Höhe der Armkugel aus der Ärmelkonstruktion vom Nähen abzuleiten.

Dafür bräuchte ich dann aber den Armlochumfang. Und den kriege ich nicht aus den vorhandenen Maßen.

 

D. h. ich will keine Schnitte konstruieren, sondern hätte gerne aus obigen Maßen eine einfache Möglichkeit die Höhe einer Armkugel abzuleiten, die die Ärmelweite und den Armlochdurchmesser berücksichtigt.

 

Viele Grüße

Iris



#6 ZahlenHexe

ZahlenHexe

    Gerade reingestolpert

  • Mitglieder
  • 4 Beiträge

Geschrieben 29.11.2019 - 20:51

So ihr Lieben,

 

ich habe das Problem jetzt anders gelöst.

 

Ich gehe von folgendem aus: Die Mitte des Ärmels wird bei Stricksachen genau an der Schulternaht angenäht.
Dieser flache Teil der Armkugel nimmt etwa ein Drittel der Ärmelweite ein.

 

49141932883_51084477e6_c.jpg

 

D. h. um diesen Teil der Ärmelbreite muss die Armkugel niedriger sein als das Armloch.

So passt die Armkugel perfekt in das Armloch und die Ärmelweite ist dabei berücksichtigt.

 

Den Armlochdurchmesser verwende ich, indem ich die ersten Abnahmen

des Armloches gleich wie die an der Armkugel mache.

 

Wen es interessiert der kann es nachlesen bei Armkugel berechnen.

Bzw. Schreibt mir doch hier oder in den Kommentaren, wenn ich da einen Fehler mache oder falsch liege.

 

Eure Meinung würde mich sehr interessieren.

 

Ich wünsche allen einen wunderschönen ersten Advent

 

Viele Grüße

Iris

 

 

 


Bearbeitet von ZahlenHexe, 30.11.2019 - 08:39.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: stricken, handstricken, berechnen, Armkugel

Impressum  |  Datenschutzerklärung